fühle mich vom Ozean angezogen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich hab irgendwie das Gefühl, dass du mehr meinst, als bloß normale Liebe oder Sehnsucht zum Meer, wie sie eigentlich recht viele Menschen verspüren und an sich auch nichts Besonderes ist, sondern eher wie eine viel tiefer liegende Anziehung, ein tiefes Gefühl der Geborgenheit und Heimat.

Ist dies der Fall, und das wird sich nun sicherlich arg komisch anhören, besteht eine gewisse Möglichkeit, dass du ein "Meermensch" bist, eine speichermagische humanoide Spezies, die dem Mond zugeordnet ist. Meermenschen, homo sapiens aquaetis, sind eine Unterspezies des homo sapiens, die normalerweiße großteils im Meer lebt, es gibt jedoch auch einige die an Land leben und aufwachsen, bis sie in der Lage sind ihre Form zu wechseln, und auch eine Deaktivierung der magischen Seite, durch einen genetischen Fehler oder durch einen Zauber ist möglich.

Ich kann es gut nachvollziehen:

- die Weite des Ozeans: Man sieht nicht, wo er endet

- die Tiefe: Man sieht nicht, was sich alles in ihm verbirgt

- Fernweh: "zu den anderen Ufern"/Lust auf eine Schiffsreise

- die Geräusche der Wellen und das Meeresrauschen -- die Naturgewalt des Meeres

-> all das sind Faktoren, die dich faszinieren können. 

Mich macht das Meer komischerweise manchmal traurig und melancholisch.

Was möchtest Du wissen?