Es geht um die Fahrradgabel Federung Einstellungen. Kann jemand helfen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

zu 1: richtig, "Preload" verändert das Losbrechmoment. Die "Härte" verstellen stimmt nicht, da die Feder ja eine Federkonstante hat - wird im Volksmund laienhaft aber immer wieder so beschrieben

zu 2: das ist die Zugstufendämpfung, dort steht dann "rebound". Einfach so einstellen, dass das Rad so schnell wie möglich ausfedert aber ohne dabe abzuheben.

Übrigens: mit "lockout" hat das ganze überhaupt nichts zu tun, damit sperrst du die Gabel um ein Einfedern zu verhindern, d.h. die Druckstufendämpfung wird komplett geschlossen.

Also ist das Losbrechmoment das, das ich oben bei eins beschrieben hab? Wenn ich in Richtung minus drehe , brauche ich immer weniger Kraft, um die Feder einzudrücken( ist jetzt wieder falsch, aber so versteh ichs besser.) kann man so lange nach minus drehen sodass die Schraube irgendwann sich komplett rausdreht oder ist dann irgendwann einfach Schluss? Danke

0
@sch9519

Ja, du hast es schon richtig verstanden. Du musst dir vorstellen, wenn du eine Schraubenfeder z.b. 10mm schon vorgespannt hast ist die Federgabel noch nicht eingefedert, aber für die ersten 10mm brauchst du schon die Kraft wie für 20mm.

Keine Sorge, die Schraube dreht sich nicht raus. Die ist sozusagen von unten rein geschraubt und du ziehst sie eigentlich fest.

0
@ghost40

Wie kann ich das Losbrechmoment und die Zugstufendämpfung am besten einstellen. Für mein Gewicht, Größe.??

0

is für lockout/ härteverstellung

Was soll mir diese Antwort jetzt sagen. Was ist für Lockout; was ist die Härteeinstellung(ist das das, was ich in meiner Frage mit Kraftaufwand um die Feder zu drücken gemeint hab). Bitte formulier es noch mal klar, was welchen Effekt hat(in Bezug auf die Frage)

0