Erfahrung mit "mise en place"?

17 Antworten

Ich arbeite auch seit geraumer Zeit bei Mise en Place und muss sagen ich hatte nie mit irgendwelchen der hier häufig genannten Dinge zu kämpfen. Ich habe das Gehalt immer pünktlich auf meinem Konto, Ich habe noch nie ein Problem mit dem Büroteam gehabt und mir wurde noch nie ein Toilettengang verweigert! The list goes on...

Das Kleiderpaket was gekauft werden muss ist mit Sicherheit nicht günstig für einen Studenten, kostet aber mittlerweile nur noch 99€ statt 130€ und wenn man betrachtet was enthalten ist, wird man das vermutlich nirgendwoanders günstiger bekommen! Natürlich ist ein Job in der Gastro ein Knochenjob aber das ist bei jedem anderen Job in dieser Branche auch nicht anders! Wer damit nicht zurecht kommt ist aber einfach in der Gastronomie nicht gut aufgehoben. Damit hat letztendlich die Firma Mise en Place nichts zu tun.

Ausserdem tut Mise en Place unglaublich viel für die eigenen Mitarbeiter. Man kann regelmäßig an Trainings zu vielen verschieden Themen teilnehmen. Ein mal im Jahr gibt es das Summer6Camp auf dem man drei Tage lang bei Festival Atmosphäre mit den Arbeitskollegen feiern kann. Regelmäßig finden Umtrünke in den Niderlassungen statt und eigentlich ist es für mich mittlerweile mehr als nur ein Nebenjob geworden.

Ich perönlich bin absolut begeistert und möchte, bis ich nach dem Studium ins "echte" Arbeitsleben starte, keinen anderen Job mehr haben.

wer in der gastro arbeitet und nen leichten job erwartet is an der falschen adresse, ganz allgemein

ja die arbeit is hart, ja dauert lang und ja is nicht sonderlich gut bezahlt aber super wenn man nicht regelmäßig arbeiten kann und flexible arbeitszeiten braucht ich persönlich finds auch gut wenn ich jobs über 12 -15 stunden schieben kann weil ich dann blos 3 -4 mal im monat arbeiten muss um auf meine 400 Euronen zu kommen hatte auch schon jobs über 12 stunden die total lässig waren und ich end spass hatte, kommt halt immer auf den Kunden also Einsatzort drauf an

Was bei MeP wirklich nicht so ganz in ordnung ist, sind wirklich die Anfahrtszeiten und die halbe Stunde vor Arbeitsbeginn die nicht bezahlt wird, normalerweise hält sich des aber in Grenzen

Lieber Leser,

bei Mise en Place ist es bereits soweit, dass die Verwaltungsangestellten positive Kritiken im INternet verbreiten müssen, um wieder Mitarbeiterstamm und Ruf zu verbessern. Diese Manipulation ist ein typisches Bild der Firmenstrategie. Ich habe dort 4 Jahre gearbeitet und kann Euch sagen, dass die Fluktuation der Mitarbeiter in allen Städten wöchentliche wechselt. Mein Fazit:Sucht Euch eine Alternative!

LG Nina

ich habe ein halbes Jahr für mep gearbeitet und kann nur davon abraten!! Ich weiß nicht wie das in anderen Städten ist, ich habe in Hamburg gearbeitet und das Büro ist alles andere als kompetent! Wenn ich 3 Tage vorher Jobs abgesagt habe waren sie beleidigt und haben nicht mehr mit einem geredet. Sie haben mir oft zu wenig gehalt gezahlt un es hat monate gedauert bis sie den rest überwiesen haben! Oft auch habe ich gesagt das ich spätestens um 12 gehen muss weil ich sonst nicht nach hause komme, das wurde auch nie eingehalten und als ich das nächste mal einfach gegangen bin, wurde mir min gehalt gekürzt!! Als ich einmal krank war und einen Tag vorher abgesagt habe, wurde mir gesagt das ich kommen müsste weil die keinen Ersatz mehr für mich finden hat es mir gereicht, dann habe ich gekündigt. Das war vor 4 Monaten, meine Lohnsteuerkarte und die letzte Abrechnung habe ich immer noch nicht, obwohl ich ca alle 2 wochen anrufe!!

Ich hatte ähnliche Erfahrungen und wollte jetzt auch kündigen. Wie lang hattest du Kündigungsfrist?

0

Hallöchen,

ich arbeite nun seit knappen 2 Jahren bei Mep und muss sagen dass ich überaus zufrieden bin. Man arbeitet in der gehobenen Gastro, was einem immer wieder zu echt ausgefallenen und spannenden Events verschlägt, allerdings muss man auch wirklich "arbeiten", teils auch lange Schichten, das ist aber gemeinhin jedem klar der sich einplant.

Man ist absolut flexibel, besonders wichtig für mich, da ich meine Arbeitszeit ganz einfach meinem Uni-Pensum anpassen kann, je nachdem wieviel ich zu büffeln hab. Das Miteinander unter den Kollegen ist einfach spitze,nicht mein erster Nebenjob und ich muss sagen so eine Atmosphäre hab ich sonst noch nirgendwo erlebt.

Schauts euch selber an, ist sicher kein Job für jeden, aber meinerseits echt zu empfehlen.