Literaturverzeichnis: Gleicher Autor mehrere Aufsätze im eigenen Sammelband. Wie kenntlich machen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Laneofjane,

die Zitierweise mit den Buchstaben wendet man an, wenn man mehrere Veröffentlichungen eines Autors aus dem selben Jahr zitiert, was in deinem Beispiel ja der Fall ist. Deshalb würde ich das im Literaturverzeichnis unbedingt so anlegen. Schlussendlich geht es ja darum, das Ganze für den Leser transparent zu gestalten. Der soll deine verwendeten Zitate eindeutig einer besimmten Quelle zuordnen können. Lässt du bei deinem Beispiel die Buchstaben weg, hast du spätestens dann ein Problem, wenn du wiederholt aus den Aufsätzen zitierst und in Fußnoten (bzw im Text, je nachdem, wie du das gestaten möchtest) die Kurzzitierweise anwenden musst (also: Autor (Jahr), Seitenzahl.) Die beiden Artikel aus deinem Beispiel wären ohne Buchstaben dann nicht mehr eindeutig zu identifizieren.

Wie jamesmo aber schon sagt, würde ich die Buchstaben nur für die Aufsätze verwenden und nicht für den Sammelband. Den musst du meines Wissens überhaupt nicht im Literaturverzeichnis angeben, sondern nur die Aufsätze, die du daraus verwendet hast.

Ich hoffe, das ist irgendwie verständlich und nicht all zu kauderwelschisch geraten.

Ich habe alles verstanden :) Vielen  Dank! Genau so hatte ich es jetzt auch gemacht! Die Lösung scheint mir am plausibelsten! Ich habe mehrmals im Internet gelesen, dass ein Sammelband mit aufgeführt wird, sobald mehrereAufsätze  daraus sind! Daher habe ich diese mit aufgenommen! liebe Grüße :) 

0
@Laneofjane

Danke für das Sternchen und den Hinweis mit dem Sammelband. Geich auch noch was gelernt :) Viel Erfolg mit deiner Hausarbeit!

0

Was genau meinst du mit "kleinen Buchstaben"?  Ich denke das es so in Ordnung ist, wie du es stehen hast. Auch wenn es ein Sammelband ist, benutzt du verschiedene seiner Aufsätze. Das stimmt schon so. Im Prinzip ist es doch nichts anderes wie eine Quellenangabe. Ich würde vielleicht den Sammelband oben hinschreiben, als allgemeine Quelle und die einzelnen Aufsätze einzeln darunter.

Ach verdammt. Ich habe mich jetzt schlaugemacht (da ich noch nie ein Literaturverzeichnis selbst verfasst habe), und ich bin nicht ganz sicher. Es gab schon eine Frage in dem Stil, aber da steht auch nicht mehr, außer dass man in Büchern über irgendeine wissenschaftliche Arbeit nachsehen könnte. Schau mal in Bücher vom Thieme Verlag nach.

Die erste Angabe versteh ich nicht so ganz, da wird nur das Buch angegeben?! Dann kann man das doch weglassen oder? Oder wie wird auf die erste Angabe zurückgegriffen?! Denn ein Aufsatz daraus ist doch nicht angegeben. Ich würde nur die Angaben 2 und 3 also "Amann,Gabriele; Wipplinger, Rudolf (2005b)" und "Amann,Gabriele; Wipplinger, Rudolf (2005c)" verwenden. Dabei allerdings dann nicht bei b anfangen, sondern a! Ich hoffe das war verständlich. Aber hast du nicht auch einen Betreuer bei der Arbeit, den du mal fragen kannst?!

Ja das Sammelband an sich muss auf jeden Fall dort stehen, das ist mir klar! Mit kleinen Buchstaben meine ich: Sobald man von einem Autor mehrere Werke/Aufsätze aus dem gleichen Jahr hat, muss zur Unterscheidung ein Buchstabe hinter die Quellenangabe (sowohl bei der Zitation im Text, als auch im Lit.verzeichnis).

Ich habe nun das Sammelband aufgenommen und darunter die Aufsätze gelistet. Allerdings erst die einzelnen Aufsätze mit Buchstaben versehen. Aber ob das korrekt ist.. keine Ahnung. Manchmal ist das echt kniffelig alles :D Ich wird mich mal bei dem Verlag schlau machen! Danke!

Was möchtest Du wissen?