Dürfen die Fettfilter der Dunstabzugshaube in die Spülmaschine?

5 Antworten

Ja, die Metallfettfilter können in die Spülmaschine. Alledings ist ein Filter aus Aluminium nicht wirklich geeignet, um mit einem scharfen Spülmaschinenmittel gespült zu werden.
Das Material wird matt, grau-fleckig und zersetzt sich nach einiger Zeit. Am besten kann man für Alufilter Spülmaschinenpulver verwenden, das ist nicht so scharf oder die Filter mit der Hand und einem Metallfilter Fettlöser Konzentrat reinigen. (Collo Collosal) 

RVS Filter können dagegen ohne Probleme einmal im Monat in die Spülmaschine und dafür kann man auch die normalen Spülmittelblöcke verwenden.
Falls der Metallfilter sich schon auflöst, kann man für viele Hauben im Internet neue Metallfilter kaufen. Es gibt mittlerweile auch Firmen, die preiswertere Filter von Eigenmarken verkaufen, z.B. AllSpares.

NEIN bzw das kann man ca. 3-5x machen, dann haben die Spülsalze die Silberschicht, (die das Fett bindet) völlig weggefressen und die “Fett-Filter” sind nur noch reine Dekoration ohne Effekt. Wenn man sie aber über Nacht in heissem Wasser einweicht, dann unter Dusche druckvoll ausspült halten sie ein Leben lang.

Sind doch sicher aus Edelstahl, Deine Fettfilter, pardon, meine nicht Deine, sondern die Deiner Spülmaschine. Kannst Du unbedenklich in die Spülmaschine geben, bei 70 Grad - natürlich kein konventionelles Geschirr dazugeben, aber wenn Platz ist, andere sehr fettige Sachen (Lampenschirme, Kochgerät....). Wird wieder einwandfrei.

Was möchtest Du wissen?