Der Hobbit - Noch eine Frage zu Thranduil :D

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Thranduil hat einfach eine Vorliebe für diese Edelsteine.

Zitat aus der Ardapedia: Der Elbenkönig hatte eine Schwäche für den starken Rotwein Dorwinions und für Schätze, vor allem für Smaragde, Silber und weiße Edelsteine.

Er reitet ja mit seinem Heer zum Erebor, nachdem er vom Tod des Drachen erfahren hat, und das tut er hauptsächlich, um etwas von dem Schatz abzugreifen. Streng genommen ist dieser Schatz ja so gewaltig, dass in ganz Mittelerde eine riesige Inflation ausbrechen dürfte.

Woher ich das weiß:Hobby – Seit ca. 10 Jahren in der Deutschen Tolkien Gesellschaft

Im Film hat er einfach nur einen Fetisch. Wegen einem Kästchen Edelsteinen einen Krieg anzufangen und tausende Elben aufs Spiel setzen is natürlich sinnvoll. 1 weiterer Grund warum der 3. Teil schei*e ist.

Im Buch is das glaub ich so, dass die Edelsteine Kraft oder so verleihen (Irgend son hippen Boost) :D

Nein, die verleihen keine Kraft.

0

Sie sind ein Erbstück seines Volkes- scheinbar wurden sie von den Zwergen gemopst. Sie seien reines Sternenlicht und dieses ist den Eldern heilig.

Was möchtest Du wissen?