Darf man mit 16 jahren auf eine abendschule gehen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meinst du die Volkshochschule(VHS)...ich denke schon..dort werden ja verschiedene Kurse angeboten...kann sein,das deine eltern dafür unterschreiben müssen..aber das werden sie sicher gern tun,wenn der kurs vernünftig ist

mein problem ist,meine eltern haben eine grundsätzliche abneigung gegen eine volkshochschule... :/ Ich will aber dort meinen abschluss machen,kann ich sie nicht irgendwie überreden :(?

0

Klar darf man. wenn es deine Elern erlauben. Es gibt viele Azubis die gar nicht anders können, weil sie nebenbei eine Ausbildung machen. Zjm Beispiel Hauptschüler, die mit 15 die Schule verlassen, was sollen die denn machen? Die können auch nicht bis 18 warten ;-)

zählt der abschluss genauso viel,wie ein normaler oder ist der deutlich weniger wert?!

0

In Deutschland besteht bis 18 Jahren Schulpflicht. Gibt es keine Schule, in die du tagsüber gehen kannst?

ehh. Schulpflicht bis 18 Jahre stimmt nicht. Schulpflich bedeutet, dass du 10 jahre eine Schule besuchen musst

0
@RockFan93

ja aber was ist denn wenn ich meine 10 schuljahre eigentlich weg hätte aber jetzt erst in die 9.te gehe

0

Deckt Abendschule die Schulpflicht ab?

Ich habe seit 2013 starke Angst vor anderen Menschen. Ich war viele male in stationärer Therapie, weil ich teilweise für ein halbes Jahr nicht draußen oder in der Schule war.

Nach den Klinikaufenthalten bin ich immer für ein paar Wochen/Monate in die Schule gegangen und dann habe ich mich aus Panik und Angst wieder isoliert.

Nun war ich wieder in der Klinink, doch nun soll ich in eine Wohngruppe. Der Termin war schon Dienstag und diesen habe ich nicht wahrgenommen. Heute ist dann alles eskaliert, weil jemand vom Jugendamt mich zuhause überrascht hat. Ich bin in mein Zimmer gesprintet und habe mich eingeschlossen, habe mich dann aber doch entschlossen, mich zu unterhalten.

Dabei kam raus, dass ich nur gezwungen werden kann in eine Wohngruppe zu gehen, wenn meine Mutter einen Richter darum bittet. Dann komme ich für ein paar Tage in geschlossene Unterbringung. Danach in eine Wohngruppe, von welcher ich theorhetisch wieder abhauen könnte.

Das Problem ist ja, dass ich kaum rausgehe und deswegen die Schule nicht besuche. Nun habe ich in einer Zeitschrift von der Abendschule gelesen - da kann man seinen Abschluss machen.

Meine Frage ist, ob es ein Versuch wert wäre das als Vorschlag zu bringen und ich so vielleicht zuhause bleiben könnte. Wäre somit die Schulpflicht/Berufsschulpflicht abgedeckt?

Ich denke, dass es in der Abendschule klappen könnte, weil dort meist Ältere sind und es Abends ist. Morgens ist meine Angst immer stärker und vor Älteren habe ich kaum Angst. Es sind Jugendliche, die mir Angst einjagen.

Ich bin 16 Jahre alt und die Kurse sind ab 16.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?