Chromatographie?..was is das?

4 Antworten

lauina meint warscheinlich, Rungeklekse die machen wir auch gerade im unterricht. Chromatographie ist ein analystisches Verfahren zur Trennung organischer Stoffgemische in der Chemie. LG

Ganz einfach erklärt: trenne sand und wasser, dass geht mit einem Trichter.

Trenne z.b. flüssige Farbe mit einer dickeren Farbe dafür machst du die Chromatografie. Weil dann trennen sich die Farben die flüssigere ist rundum und die andere im inneren.

Eine Chromathografie kann man mit einem runden Trichterpapier machen. In der mitte machst du ein Loch. Durch dieses kleine Loch schiebst du eine kleine rolle vom Trichterblatt. Es entsteht etwas sie ein Kraisel. Nun stellst du dass in einem Teller gefüllt mit einem 1/2 cm Wasser. Auf dem Papier musst du noch einige Punkte mit einem wasserlöslichen Filzstift machen. Nun fängt es an schöne musster zu mischen.

Eine Chromathografie ist ein Trennverfahren.

Liebe Grüsse

Wenn ich einen Filterpapierstreifen mit Lösungsmittel in eine zu untersuchende Flüssigkeit halte bzw. eine zu untersuchende Substanz darauf tropfe, dann wandern die einzelne Bestandteile dieser Substanz unterschiedlich schnell durch das Papier und hinterlassen charakteristische Spuren. Daran kann man u. U. erkennen, welche unterschiedlichen Bestandteile es überhaupt sind. Das liegt daran, dass die Molekülgrößen und -formen sich unterscheiden

Chromatographie, Chromatografie (griechisch, zu deutsch Farbenschreiben) wird in der Chemie ein Verfahren genannt, das die Auftrennung eines Stoffgemisches durch unterschiedliche Verteilung seiner Einzelbestandteile zwischen einer stationären und einer mobilen Phase erlaubt. Dieses Prinzip wurde erstmals 1901 von dem russischen Botaniker Michail Semjonowitsch Tswett beschrieben, 1903 wurde es zum ersten Mal öffentlich gedruckt beschrieben, 1906 benutzte er erstmals den Begriff „Chromatographie“. Er untersuchte gefärbte pflanzliche Extrakte, zum Beispiel aus Blattmaterial, und konnte daraus durch Chromatographie verschiedene Farbstoffe isolieren. Praktische Anwendung findet diese Methode zum einen in der Produktion zur Isolierung oder Reinigung von Substanzen (= präparative Chromatographie), zum anderen in der chemischen Analytik, um Stoffgemische in möglichst einheitliche Inhaltsstoffe zwecks Identifizierung oder mengenmäßiger Bestimmung aufzutrennen. Die Chromatographie wird in der organischen Chemie, der Biochemie, der Biotechnologie, der Mikrobiologie, der Lebensmittelchemie, der Umweltchemie und auch der anorganischen Chemie angewendet.

Was möchtest Du wissen?