brauche hilfe bei einer inhaltsangabe

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ein paar Kleinigkeiten fallen mir auf. Zunächst solltest du den Titel in Anführungszeichen setzen. In dein Einleitungssatz kannst du auch die Absicht des Autors reinbringen. Dein letzter Satz hat dafür in einer Inhaltsangabe nichts zu suchen. Also eigene Meinung ist in einer Inhaltsangabe völlig Fehl am Platz. Dann hast du dich an manchen stellen einfach falsch ausgedrückt z. B. "geht der Torust davon hinaus, dass..." Der Tourist geht von etwas aus und nicht hinaus. An sich hast du es richtig gemacht, daß keine wörtliche Rede vorkommt, aber auch indirekte Rede solltest du so gering wie möglich halten. Bei einer Inhaltsangabe gilt allgemein die Regel, so knapp wie möglich, so ausführlich wie nötig. Evtl. hättest du das ganze sogar noch kürzer hinkriegen können. Z.B. ist nur die Frage wichtig, warum der Fischer nicht rausfährt, wie argumentiert wird, also von wegen es sei so gutes Wetter, halte ich für unwichtig. Auch wie sich der Gesichtsausdruck des Touristen verändert, ist fast zu detailreich. Insgesamt fällst du zu sehr ins erzählerische. Beschränk dich einfach darauf zu erzählen, was der Reihe nach so passiert. Am besten machst du vorher eine Gliederung, und arbeitest die dann ab. Dann die Formulierungen wie z.B. daß sich der Fischer "deutlich" ausdrückt vermeiden. Das wort deutlich ist eine Wertung. Schreib einfach "darauf hin entgenete der Fischer..." oder so ähnlich. Ansonsten halt noch ein bißchen auf die Rechtschreibung und die Zeichensetzung achten. Vor allem ein Komma immer an das Wort davor anghängen und danach ein Leerzeichen machen. Und dann ist das ganze schon ganz brauchbar.

danke für deine hilfreiche Antwort

0

Das erinnert mehr an eine Nacherzähler, find ich..

Was möchtest Du wissen?