Bin Moslem und will eine deutsche heiraten. Meine Eltern sind dagegen, was tun?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Eines kann ich dir auf jeden Fall raten: Lasse auf jeden Fall nicht zu, dass deine Freundin wegen deinen Eltern zu eurem Glauben übergeht. Wenn man einen Glauben annimmt, dann aus Überzeugung zu Gott und seinen Glaubensaspekten; nicht aus einem Kompromiss heraus. So etwas ist nämlich kein aufrichtiger Glaube an Gott, und verlangt von ihr ab, dass sie sich ändern muss, um in deine Familie aufgenommen zu werden.
Wenn es dir wirklich wichtig ist, dass sie der Heirat zustimmen, dann kannst du versuchen dafür zu sorgen, dass sie einander kennen lernen und sie sehen, dass sie dich glücklich macht; so wie sie ist. Eltern sollten ihren Kindern Ratschläge für das Leben mitgeben, aber nicht das Leben ihrer Kinder für immer und ewig dominieren. Letztlich ist es ja immerhin dein Leben; ihres haben sie schon gelebt.

Ist wirklich keine einfache Situation für mich. Was haltet ihr davon wenn ich mal mit einen Imam sprechen würde, der dann mal mit meinen Eltern sprechen soll. Es ist ja auch in unserem Glauben, soweit ich weiß, erlaubt eine andere Kultur zu heiraten. Das wäre vielleicht eine Option...oder fällt euch noch was ein ?

ich will ja das meine Eltern hinter mir stehen und das will ich den irgendwie klar machen. Eins weiss ich sicher: wenn ich Sie nicht heirate, werde ich nie wieder so glücklich. Meine Eltern sind auch nicht rassistisch, haben selber sehr viele deutsche Freunde und Arbeitskollegen. Ich glaube das einzige Problem ist dass meine Freundin kein Moslem ist.

Heirate Sie. Deine Eltern sind dann ein paar Wochen auf dich Wütend aber dann werden sie es akzeptieren müssen. Es ist eine freie Entscheidung und für mich als Deutschen ist es unverständlich, eine Person die man liebt nicht heiraten zu können, weil sie eine andere Kultur inne hat. Das grenzt für mich schon an Rassismus

Was seine Eltern betreiben ist schon rassistisch ein zu stufen.

2

vllt. akzeptieren deine Eltern das ja wenn deine Freundin auch Muslimen wird. und wenn nicht, dann muss du dich entscheiden. du wirst dein zukünftiges leben mit deiner Freundin verbringen und nicht mit deinen Eltern. wenn du sie wirklich liebst, dann heirate sie und i.wann werden deine Eltern es akzeptieren. du muss einfach das machen womit du glücklich bist.

Ich stimme dir bis auf deinen ersten Satz zu. Die Freundin zu ändern damit sie in das Idealtypische Bild der Eltern passt, ist wahrlich keine Lösung. Die Religion sollte genau so frei sein, wie die Partnerwahl

3
@Chelseafan13

ja, aber vllt. akzeptiert die Freundin das, weil ihr freund auch Moslem ist und sie gerne seine Religion mit ihm teilen möchte. gleichzeitig punktet sie dann bei seinen Eltern.

0
@Typ20

Die Freundin muss nichts akzeptieren. Genauso wie er auch nicht. Die Eltern haben zu akzeptieren, das die Partnerwahl frei ist

3

Wenn man einen Glauben annimmt, dann aus Überzeugung zu Gott und seinen Glaubensaspekten, nicht als Kompromiss, um jemanden zufrieden zu stellen.

1

Ich hoffe ich komme nicht zu spät !
Mein lieber lass es lass deine Eltern machen sagen was sie wollen
Wenn du sie wiklich liebst Dan heirate sie einfach lass es mit dem Glauben habt euren glauben den ihr wollt ändert es nicht ...
Das bringt nicht viel !
Wie gesagt wenn du sie liebst Dan heiratet auch wenn deine Eltern dagegen sind Hauptsache ihr seid glücklich :)

Zumal solltest du wissen, dass deine Eltern vermutlich nur etwas gegen eure Heirat haben, weil sie eine nicht Muslima ist und nicht, weil sie Deutsche ist. Ich würde von mir aus niemals etwas mit einem nicht Muslimen anfangen. Ich sage damit nicht, dass alle nicht Muslime schlechte Menschen sind.
Vielleicht solltest du ihr den Islam zeigen, was eigentlich von dir aus viel früher hätte kommen müssen. Du glaubst doch an das, was nach diesem Leben kommt oder nicht? Da will man doch eigentlich automatisch, seinen liebsten Mensch davor warnen. Sie sollte aber auf keinen Fall kovertieren und wenn, sollte es von ihr aus kommen und nicht nur deinetwegen.

Du bist ein erwachsener Mann! Du kannst selbst entscheiden mit wem du Zusammen bist und mit wem nicht.

Deine Eltern können dir in diesem Fall sonst wo vorbei gehen. Wenn sie dich Lieben, werden sie deine Entscheidungen akzeptieren.

Wenn deine Eltern was gegen andere Religionen haben sollen sie wieder dahin gehen wo sie herkommen... Ich will auch niemand mit dieser Ausage beleidigen, aber nur weil deine Freundin Deutsche und höchstwahrscheinlich Christin ist, heißt es nicht, dass eine Muslimin besser wäre. 

Und bitte Zwinge sie im schlimmsten Fall nicht darum deinen Glauben anzunehmen, wenn deine Eltern dann einverstanden wären.

Die vernünftigste Lösung wäre, wenn ihr beide den selben Glauben hättet. eS gibt also drei Möglichkeiten. Du nimmst ihren Glauben an, sie nimmt DEinen Glauben an, oder ihr beide nehmt einen Glauben an, in dem Ihr beide glücklich seid und ein Zeugnis von Gott erlangt. Was die Eltern meinen, ist nicht Überzeugung, sondern Tradition. Geht doch mal beide auf die Knie und fragt Gott, was er euch ratet. Er gibt Antwort. Sie wird Dich überraschen.

Dem stimme ich nicht zu. Wieso müssen sie es den den Eltern recht machen? Sie haben eine freie Wahl.. Und das mit Gott werde ich nicht kommentieren

1

Das finde ich sehr unvernünftig. Wenn man einen Glauben annimmt, dann aus Überzeugung zu Gott und seinen Glaubensaspekten, nicht als Kompromiss, um jemanden zufrieden zu stellen.

0

Es ist hier ja schon einiges gesagt worden. Vieles ist gut und ein Denkanstoss. Ich denke nur, Du musst Dir klar sein, ob Sie die Frau für dich ist. Wenn ja, werdet ihr einen Weg finden und wie auch immer, es wird gehen....aber dafür musst Du vielleicht kämpfen. Überlege Dir gut, ob es das Wert ist,..gib alles, wenn ja, ansonsten,....

DAS ist einfach der punkt wo religion anfaengt gefaehrlich zu werden! Du entscheidest mit wem du zusammen bist nicht deine Eltern. Du musst eine Entscheidung treffen.

Entscheide dich für deine Liebe. Wenn deine Eltern dagegen sind ist das ihr Problem. Langfristig werden sie damit klar kommen.

Wie wäre es, wenn Ihr euch entscheidet, wie IHR es wollt? Wenn Deine Eltern Dir vorschreiben wollen, was Du als erwachsener Mann zu tun hast, dann sind sie hier falsch. 

Die deutschen Kartoffeln heiraten nämlich aus Liebe und nicht wegen "Ährä". 

so siehts aus !! 

1

Hi 😊 Ich bin selber Moslem und kann das sehr gut nachvollziehen als jetzt andere die an was anderes glauben oder nicht gläubig sind. Es ist für die Eltern ein Schlag ins Gesicht und es ist natürlich verständlich das du dran zweifelst oder angst hast denen das zu erzählen, ich glaub näher brauch ich drauf nicht einzugehen.. Aber eine aus unseren Bekanntenkreis ist Moslem und sie hat ein deutsch Mann geheiratet, sie hat das den Eltern versucht zu erklären, doch wie du weißt blocken die bei sowas ab.. Liebe ist stark merk dir das! Was hat der Mann gemacht? Er ist zum Hoca und ist Moslem geworden. Haben geheiratet auch wenn das den Eltern trotzdem schwer gefallen ist, aber sind glücklich. Alles ist möglich es gibt immer Wege und man kann immer wieder weiter kämpfen - Hast du mal mit deiner Freundin darüber gesprochen ob sie das in kauf nehmen würde für dich, für eure Zukunft zu konvertieren?

Was möchtest Du wissen?