Berufe die mit Pneumatik was zu tun haben

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mechatroniker können in der Pneumatik eingesetzt werden. Auch z.B. Fluggerätmechaniker haben damit zu tun. Wenn Du Techniker wirst, kannst Du Dich auch in Pneumatik-Unternehmen bewerben. Und, wie schon erwähnt, selbstverständlich auch als Ingenieur. Aber man sollte sich vielleicht nicht zu sehr darauf versteifen, unbedingt zur Pneumatik zu kommen. Lerne/studiere etwas, das Dich interessiert. Mach Praktika in Unternehmen, die Dein Interesse wecken. Überleg Dir, welche Tätigkeiten Du besonders spannend findest: Entwicklung (Versuch, Konstruktion), Vertrieb, Produktion, Einkauf... es gibt auch bei Pneumatikherstellern sehr vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten. Oder interessiert Dich weniger Konstruktion und Bau von Pneumatikkomponenten sondern eher deren Anwendung? Dann könnten Dich Hersteller von Werkzeugmaschinen, Fabrikanlagen u.ä. interessieren. Oder Fahrzeughersteller, denn Bus- oder Zugtüren werden z.B. pneumatisch betätigt. Oder Lkw-Motoren: da ist auch eine Menge Pneumatik dran. Oder Du gehst in große Firmen, die etwas herstellen und kümmerst Dich darum, dass die dort eingesetzten Maschinen immer gut laufen. Da ist nämlich - je nach Branche - auch reichlich Pneumatik im Einsatz.

Wenn du dich wirklich dafür interessiert, studiere evtl. ingenieur / Maschinenbau - da hast du mehr mit dieser Technik zu tun als wenn du damit arbeitest.

Maschinenbau ist mir persönlich glaube ich zu schwer ... Ich komme in der Metalltechnik auf 8 Punkte. Dennoch ist das Interesse halt da.

0

Was möchtest Du wissen?