Beats Solo HD als PC Headset?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Surroundsimulation, wie sie z.B. eine Asus Xonar DGX hat, verfälscht nur den Klang, die Ortung ist deshalb nicht unbedingt besser und wer richtigen Raumklang kennt (mit nem guten 5.1 Set ab 1500€ aufwärts), dem wird der emulierte Raumklang sehr künstlich und teilweise einfach falsch vorkommen.

Die Beats sind, das ist jetzt nichts gegen dich, einfach Plastikmüll und klingen brutal schlecht, schon ein Superlux HD 681 für 20€ klingt besser. Wenn du unbedingt Surroundsound haben willst, kannst du dir erst mal die Razer Surround-Software runterladen, gibts bei denen auf der Seite.

Wenn du klanglich aufsteigen möchtest, kannst du dir einen Superlux HD 681 EVO samt Asus Xonar DGX holen. Aber pass auf, dann möchtest du wohl nicht mehr mit dem Solo HD hören, weil der Superlux (28€ bei Thomann) einfach VIEL besser klingt ;)

Dafür brauchst du eine SoundKarte die das unterstützt wenn keine im Computer oder im Kopfhörer drinne ist kannst du das nicht voll ausnutzen.

Du kannst dir ein zweites Headset um den Hals tragen machen auch viele... (also als Mikro)

Grüße

Wie willst du denn Stereo-Kopfhörer als 7.1 Surround-Kopfhörer benutzen? Du kannst sie am PC als Stereo-Kopfhörer nutzen ... mehr nicht!

Doch natürlich, man braucht nur ne Surroundsimulation du held.

Erst informieren, dann denken, dann posten. Sonst kommen so gehaltlose Posts wie deiner bei raus.

0
@BadJoke27

Und die Surround-Simulation bringt was? Naa? Hast es doch über mir selber geschrieben dass du es nicht gebrauchen kannst!

Echten Hardware-Surround bekommst du nicht einmal NICHT simuliert. Und da ich mich darauf bezog, ist meine Antwort korrekt!

Also selber erst einmal Hirn einschalten, oder fragen wie jemand etwas meint, bevor man ihn direkt angreift mein junger Padawan!

Aber das lernst du auch noch wenn du älter wirst ... und du im Internet nicht mehr solch große Klappe hast! ;)

0
@unLieb

Ich sage nicht dass ne Surroundsimulation nicht unbedingt gut ist, manche Leute findens mit Simulation besser.

Und da man echten Hardware Surrund simulieren kann, sei es schlechter mit ner Software oder fast so gut wie original mit einer Hardware Lösung (sowas kostet aber tausende von Euros), ist deine Aussage schlichtweg falsch.

AKG hatte mal ne Hardware-Lösung samt Kopfhörer, hat afaik auch ein paar tausend Euro gekostet.

0
@BadJoke27

Die Frage war ob und mit welchem Zubehör es seine Beats als 7.1 Kopfhörer benutzen kann, und nicht wie es Surround simulieren kann.

Und da es Hardwareseitig nun einmal nicht geht, war meine Antwort nicht falsch.

Also diskutiere doch nicht sinnlos herum, und wirf irgendwelche belanglosen Sachen in den Raum.

Vor allem mit deinem "du Held" hast du dich schon selbst disqualifiziert. Bist du 12 oder was? So was kann man doch nicht Ernst nehmen! ;)

0
@unLieb

Ähm, natürlich kann man ne Hardwaresimulation haben, kostet halt nur sehr viel Asche.

Und auch per Software kann man Surround simulieren, also war deine Antwort falsch.

0
@BadJoke27

Hardwaretechnisch? Na komm, dann erkläre mir Helden mal, wie du aus einem Stereo-Kopfhörer mit 2 "Lautsprechern" per Hardware einen Surround-Kopfhörer mit sagen wir mindestens 3 Lautsprechern auf jeder Seite bekommen willst.

Ich rede von Hardware und nicht von Dolby Headphone und wie sie alle heißen. Baust du dann mal kurzerhand einen um?

0
@unLieb

Das geht per Hardware, man nehme einen High-End Surround-Chip, schließe einen Stereo-KH an und schwups hat man per Zeitversatz im Sound Surroundsound der richtig gut ist.

Mit richtigen mehreren Membranen pro Seite gehts natürlich nicht, aber eine gute Surroundsimulation kommt zumindest auf ~70% eines richtigen Surroundsets. Nur sind solche Simulationen per Hardware sündhaft teuer.

0

Was möchtest Du wissen?