Wie schmeckt Oettinger Bier?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Oettinger Produktionsstaetten sind sehr moderne Brauereien, die ihre Biere auf der gleichen Reinheitsgebot-konformen Weise herstellen, wie alle Brauereien in Deutschland. Die Biere schneiden in Blindverkostungen meist sogar besser ab als wesentlich teurere Biere, wie z.B. Warsteiner, Becks,Veltins etc.

Hallo Zusammen,

ich bin wirklich kein großer Bierkenner. Nachdem vor kurzen ein Bericht im Fernsehen über die Oettinger Brauerei kam, kaufte ich mir verschiedene Flaschen bei uns im Supermarkt und probierte diese-Urtyp, Kellerbier, Export-im Fernsehbericht sprach man davon, dass das Bier billiger wäre als andere Marken weil kein Euro in die Werbung gesteckt wird. Was aber auch erwähnt wurde, dass im Brauprozess ausschließlich Hopfenextrakt verwendet wird-wegen der großen Mengen die jeden Tag verarbeitet werden. Und hier liegt der Hase im Pfeffer-es gehört nicht nur Hopfenextrakt ins Bier-sondern der Geschmack wird wesentlich über den Naturhopfen ins Bier gebracht-Rohhopfen ist teurer als das Extrakt. Oettinger braut nach dem selben Reinheitsgebot wie andere Brauereien in Deutschland, also ist das Bier nicht besser oder schlechter-aber mir fehlt der würzige Geschmack-das ist subjektiv meine Meinung-aber ich verteufel deswegen nicht das Oettinger Bier-Prost Sven Modrzik

An alle die noch nie Oettinger getrunken haben und hier einfach auf den Zug der negativen Meinungsmache aufspringen: Oettinger Bier hält objektiv gesehen jedem Vergleich stand, - wenn man nicht Äpfel mit Birnen vergleicht! JEDE Brauerei hat gute und weniger gute Produkte im Programm. Aber Vorurteile sind so alt wie die Menschheit selbst und davon gewisse Grundsatznörgler abzubringen ist sicherlich mehr als schwer. Das Oettinger 0,33 Pils, mit Silberhals z.B. ist eines der besten Biere!!! Hier ein kleiner Gruß an alle Beck's-Trinker: Wenn jemand auf diesem Gebiet nachgelassen hat, dann ist es diese Brewery! Konnte schon einige sehr erfolgreich von grün zu blau bewegen! Macht doch einfach selbst mal den Test und schenkt anonym, zur Blindverkostung, (wie schon Aspirin schreibt) verschiedene Biere aus, - ihr werdet sehen, dass die Produkte von Oettinger im vorderen Feld landen! Nur so als Bestätigung für die, die beim bloßen Anblick der blauen Marke erschaudern ... Prost!

Ich dachte auch immer, dass Oettinger eine plörre wäre. War letztens in Reha und weil man da ganz viel Zeit hat, habe ich mit einer kleinen Gruppe und einer neutralen Einschenkerin eine Blindverkostung mit fünf Bieren gemacht. Keiner hat sein Lieblingsbier rausschmecken können. Das Ergebnis: 1. Bitburger, 2. Oettinger, 3. Rothaus, 4. Fürstenberg, 5. Ratskrone (eine lokale Billigmarke) ... in einer Computerzeitschrift würde bei Oettinger Preistipp stehen ...

Oettinger hat ja den Ruf eines Billigbieres. Es ist billig, das stimmt. Warum ist es billig, die liefern ohne Zwischenhandel direkt an die Märkte. Oettinger ist heute die Brauerei mit dem größten Bierausstoß in Deutschland. Den Leuten scheint es ja zu schmecken. Mir schmeckt es auch.

..."Bierausstoß" - sagt das nicht schon eine Menge?

0
@MUPFT

Dann erkläre mir mal, warum Oettinger es zur Biermarke Nr. 1 in Deutschland gebracht hat.

0
@MUPFT

"Bierausstoß" sagt gar nichts Schimmes, denn es ist der allgemeingültige Fachbegriff für die Menge des abgefüllten und verkauften Bieres. Auch Warsteiner nennt das so.

0