Was wäre die Welt ohne Alkohol?

76 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Alkohol ist eine Droge

Sie kann abhängig machen und bei größerem Konsum schwere Gesundheitliche folgen haben. Erst recht wenn Jugendliche im Alter von 16 und jünger zu Alkohol greifen kann das zu Großen Problemen führen da sich der Körper noch weiterentwickelt.

Andererseits ist Alkohol schon Teil der Kultur (von sehr vielen Ländern) und kann helfen von Problemen wegzukommen. In dieser Zeit lenken sich viele Menschen durch Alkohol ab um Problemen aus dem Weg zu gehen die sich immer anstauen.

Ich bin der Meinung dass, die Welt ohne Alkohol nicht unbedingt besser wäre wie sie jetzt schon ist.

mfG Radiorocker12

Ich denke schon, dass ohne Alkohol die Welt besser wäre. Alle Menschen, die durch einen Unfall, der durch eine betrunkene Person verursacht wurde, gestorben sind, würden alle heute noch leben, wenn es kein Alkohol gäbe.

Man sollte wirklich vorsichtig sein, da man durch Alkohol immer stärker die Fähigkeit verliert, sich selbst richtig einzuschätzen.

2

Außerdem würde der medizinische Aspekt von Alkohol wegfallen und das würde viel mehr Opfer kosten

0

Nö, nicht wirklich. Wäre es nicht der Alkohol, wäre es eben eine andere Droge. Und Alkohol hebt halt die Laune. Mir macht tanzen und trinken eben Spaß und ich hab ein einziges Mal im Leben übers Limit getrunken, draus gelernt und weiß seitdem, wie viel ich trinken kann.

Ich bin kein gewalttätiger Mensch, wenn ich Alkohol trinke, werde nur tanzfreudiger. Nur weil sich einige nicht kontrollieren können, muss ich doch nicht auf meinen Spaß verzichten,

Ich sehe das genau so denn ohne Alkohol wäre auch die meisten Party wo auf fremde Menschen trifft viel verklemmter und langweiliger

1

Dann gäb es eben was anderes das statt Alkohol gegessen, getrunken oder geraucht würde, Drogen sind so alt wie die Menschheit.

Wie bei vielen anderen Substanzen gilt auch beim Alkohol: Die Dosis macht das Gift. Ein Glas Wein zum Essen, ein Sekt zum anstoßen, ein Pinnchen nach dem opulenten Weihnachtsessen, das klassische Feierabendbier oder ein Kakao mit Schuss wenn man durchgefroren nach Hause kommt finde ich nicht bedenklich so lange es nicht täglich stattfindet (und nicht alles hinereinander an einem Tag).  Vermutlich war so ziemlich jeder Ü18 schonmal zumindest kräftig angetrunken, so lernt man seine Grenze kennen denn alles was nach leicht angesäuselt kommt ist nichtmehr lustig und wird schnell peinlich.

So ziemlich alles was über Bier hinausgeht ist ab 18. Theoretisch sollten die Leute dann schon erwachsen genug sein um zu wissen das es dämlich ist sich so lange zu begießen bis es wieder rauskommt. Leider fallen immerwieder genau die auf denen eben diese Reife fehlt Genuss von Konsum zu unterscheiden und die dann im Krankenhaus landen.

Meiner Meinung nach wäre es nicht besser weil es dazu gehört schon seit Ewigkeiten und Alkohol macht durchaus auch Geselligkeit aus man sitzt beisammen und redet und trinkt nebenbei. Natürlich sollte es im Rahmen bleiben aber mal ein Bier usw. geht immer! Was Alkohol unter 18 angeht sollte man strenger durchgreifen gerade die harten Getränke sollten meiner Meinung nach tabu sein!

Hey! Da ich hier keinen Jüngeren schreiben sehen habe, habe ich mich entschlossen mich mal zu beteiligen,

Ich selbst trinke mit 14 regelmäßig alkohol aber nur so viel dass ich noch im klaren über alles bin, ich will mich schließlich nicht blamieren und/oder irgendwelche fotos von mir sehen müssen...

Alkohol ist eine Droge die süchtig machen kann ähnlich wie Cannabis, aber Cannabis braucht nicht so lange wie alkohol zum wirken und hat denke ich mal auch eine stärkere Sinnesveränderung bzw. Verhaltensänderung jedoch denke ich nicht dass die Welt unbedingt besser ohne Alkohol wäre und ich finde dass Alkohol auch zu unserer Generation gehört.

Evtl. könnten sie die Gesetze für Alkohol verschärfen, was aber denke ich nicht alle so erfreuen würde.

aber es gibt immer möglichkeiten an Aklohol zu kommen.

Hoffe es gibt Menschen die meine ehrliche meinung ernst nehmen und sich dazu äußern. 

Schönen Tag noch.

Was möchtest Du wissen?