Schläft man nach 0.5-1mg Alprazolam ein?

Support

Hallo Maja4830,

Deine Frage zum Drogenkonsum klingt besorgniserregend und deutet auf einen unsicheren Umgang mit Drogen hin. Zwar ist Drogenkonsum immer gefährlich und eigentlich abzulehnen, wenn Du Dich aber dennoch dazu entscheidest Drogen zu konsumieren, achte bitte darauf, Dich an die Safer-Use Regeln zu halten. Diese verringern das gesundheitliche Risiko, welches Drogenkonsum mit sich bringt und können Leben retten.

Mehr Informationen zu Safer Use kannst Du unter anderem auf der folgenden Seiten finden: https://drogennotdienst.de/

Beim Drogennotdienst besteht außerdem unter der Nummer 030/19237 jederzeit die Möglichkeit zu einer anonymen Telefonberatung, solltest Du Dir Sorgen über Deinen Drogenkonsum machen.

Herzliche Grüße, 

Eva vom gutefrage Support

6 Antworten

Jedes mal verliere ich völlig die Kontrolle nehme immer mehr davon oder von irgendetwas anderem bis ich dann plötzlich in meinem Bett oder sonst wo aufwache und keinen Plan habe was passiert ist. Ich würde die Finger davon lassen ;) Filmriss vorprogrammiert.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Alprazolam ist ein Medikament aus der Gruppe der Benzodiazepine, welches primär zur Behandlung von schweren psychiatrischen Angstzuständen verwendet wird. Wie alle Benzodiazepine wirkt es auch schlafanstossend, allerdings vergleichsweise schwach.

Dennoch: Wenn man sich Benzodiazepine nicht gewöhnt ist pennt man sehr schnell ein. Die Standartdosis beträgt übrigens 0.5mg. Der Wirkungseintritt erfolgt ca. 20 Minuten nach der Einnahme. Bis sich die volle Wirkung entfaltet dauert es ca. 1 Stunde.

Benzodiazepine (inkl. Alprazolam) dürfen auf keinen Fall mit Alkohol kombiniert werden. Die Folge ist eine potenziell tödliche Atemdepression. Die Halbwertszeit von Alprazolam beträgt 12-15 Stunden. Mind. so lange musst du warten und selbst dann solltest du noch vorsichtig sein (also dir nicht gleich völlig die Kante geben).

Die Wechselwirkungen von Cannabis und Benzodiazepinen wurden nicht medizinisch untersucht. Folglich ist auch keine abschliessende Antwort auf diese Frage möglich.

Bedenke, dass sämtliche Benzodiazepine (inkl. Alprazolam) bei zu häufigem Konsum schwer körperlich und psychisch abhängig machen.

Weitere Informationen findest du hier.

Alprazolam wirkt wie alle Benzodiazepine schlafanstoßend, es fördert zwar das Einschlafen, nicht jedoch das Durchschlafen. Alkohol auf Benzos geht gar nicht, das ist kreuzgefährlich und kann tödlich enden. Lass die Finger von dem Zeug, Benzos machen schwer abhängig, ich weiß aus eigener Erfahrung, wovon ich rede. Ein Entzug ist die Hölle.

Alprazolam ist ein Beruhigungsmittel, und wirken wie alle anderen Benzodiazepine schlafanstoßend (wie bereits erwähnt) jedoch ist Alprazolam das Benzodiazepin welches am meisten angstlösend wirkt und nicht so stark schlafanstoßend. Alkohol würde ich weglassen Cannabis kommt eigentlich klar.

Normalerweise merkst du gar nichts, denkst es wirkt nicht und futtesrst den ganzen Rest der Schachtel auf einmal, weil „kann man ja mal machen“. Dann hast du einen Blackout und machst irgendwelchen Unsinn. Dann kommst du wieder zu dir und denkst dir „fuck das war ein bisschen zu viel“ und denkst dass du wieder nüchtern bist und machst weiter irgendwelchen Unsinn, an den du dich dann aber wieder erinnern kannst. Und irgendwann später bist du dann wirklich wieder nüchtern und hörst damit auf.

Was möchtest Du wissen?