Würdet ihr für eine Frau zum Islam konvertieren?

... komplette Frage anzeigen

34 Antworten

Man soll zum Islam konvertieren, wenn man davon überzeugt ist und wenn es von Herzen kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Informiere dich über den Islam. Man sollte nicht für eine Frau konvertieren, das sage ich als ein Moslem, hamdulillah. Befasse dich mit dem Islam, wenn du diese für dich geeignet hältst, dich damit zu 100% identifizierst, dann konvertiere, inshaAllah. Wenn du danach noch die Absicht hast, mit der Person ein gemeinsames Leben zu führen, dann nach islamischen Regeln.
Möge Allah dich dem Islam nahe bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein

Zu einer Religion bekennt man sich nur, wenn man sie für wahr hält.

Ansonsten nicht. Für eine Frau lügt man nicht, vor allem belügt man sich nicht selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, sicher nicht. Ich würde im Gegenteil alles dafür tun, die Frau aus ihrer hinterwäldlerischen Religion herauszuführen, zumindest wenn ich den Eindruck hätte, dass die Gefühle auf Gegenseitigkeit beruhen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenfrage, wenn die Frau Dich so liebt wie Du meinst, warum sollte dann die Religion ein Hindernis sein ?

Ich würde eine solche "Verbindung" ernsthaft überdenken.

Zusätzlich erfolgt die Hochzeit (darauf läuft es ja heraus) in einem anderen Kulturkreis, der unter Umständen ein ganz anderes Familienbild hat, als was Du Dir erwünschst.

Auch da hat es schon unliebsame Überraschungen gegeben.

Ich denke aber, Du bist Dir dessen innerlich bewusst, sonst hättest Du die Frage nicht gestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem Konvertieren ist das so eine Sache. Bist Du Christlichen Glaubens kannst Du unmöglich authentisch konvertieren, wenn es "nur" (nicht falsch verstehen) um eine Heirat geht.

Bist Du nicht wirklich gläubig, glaubst eher "am Rande" an Gott, weil man das halt so macht, dann bist Du im Islam auch nicht wirklich willkommen.

D.h. Du müsstest Dich schon intensiv mit dem Islam auseinandersetzen und dann - unabhängig von dieser Frau - konvertieren wollen.

Oder aber Du entführst diese Muslima - ihr Einverständnis vorausgesetzt - und ziehst mit ihr zusammen weit weg. So hat es meine Frau damals mit mir gemacht. ;-))))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hat kein Sinn die Religion wegen jemanden zu wechseln. Beschäftige dich mit dem Islam, wenn du überzeugt bis mach es wenn nicht denn nicht. Ein auf papier muslim willst du nicht sein oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn für mich Religion egal wäre: NATÜRLICH!

Wenn für mich Religion mein echtes Streben nach Wahrheit und Erfüllung ist: NIEMALS!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja , warum nicht ? Aber du solltest eigentlich für dich selbst konventieren und nicht nur für sie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mindesten
21.01.2016, 22:18

Ich glaube zwar an Gott aber mit Religion habe ich eigentlich wenig am Hut. Auch wenn meine Eltern beide Christen sind und ich auch getauft bin.. 

0

Für eine Frau konvertiert man nicht. Für dich selbst hingegen könntest du es dir überlegen. Wenn du dich denn vorher mal darüber informierst, was der Islam überhaupt beinhaltet. Und damit meine ich nicht, dass du dich bei der Frau informieren sollst, sondern unabhängig. :-)

Ganz abgesehen davon, was hätte die Frau davon? Entweder du belügst sie. Oder, wenn sie weiß, dass es dir nicht Ernst ist, belügt sie Gott.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemals. Ich habe nichts gegen den islam, ich würde aber niemals meine Überzeugungen für ne Frau ändern. Wenn man sich einer anderen Religion anschließt, sollte das aus Überzeugung und nicht wegen einer Frau geschehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, würde ich nicht. Wenn eine Beziehung ohne eine Konvertierung nicht möglich sein sollte, hat sie sich klar entschieden und ihr ist die Religion wichtiger als die Beziehung.

Ich persönlich kann nicht mit jemandem zusammensein der die gemeinsame Beziehung, Liebe und Zuneigung nur an zweiter Stelle sieht und dann auch noch so etwas verrücktes wie einen Glauben vorzieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hi mindesten - ich schätze ma, wenn du als Kuffar versuchst, dich einer rechtgläubigen Jungfrau zu nähern, ohne vorher dem Imam die Hände und Füsse geküsst und das grosse Glaubensbekenntnis abgelegt zu haben, denn schneidet dir die rechtgläubige Familie der rechtgläubigen Jungfrau noch was ganz anderes ab als bloss die Vorhaut   :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde für niemanden eine Religion annehmen .

Es sei denn meine  eigenen  Erkenntnisse führen mich einen bestimmten Weg . 

Ich halte das nicht für Klug ,außerdem gibt es keine wiederkehr aus dem Islam . Islam bedeutet eine absolute Regklementierung aller deiner Lebensbereiche .

Dazu sind die 5 Säulen des Islams einzuhalten ...das ist nicht  mal einfach für einen überzeugten Muslimen ,geschweige den für einen der aus Liebe Konvertiert .

Hier eine Vorgeschmack auf was du dich einlassen willst :

http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Archiv.39.0.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abgesehen davon, daß diese Frage für mich nur hochgradig hypothetisch zu beantworten ist, da für mich eine Beziehung mit einer Frau, die an Fantasiewesen glaubt, nur schwerlich möglich wäre:

Wieso sollte ich bzw wer hätte etwas davon? Damit wäre niemandem geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mindesten
25.01.2016, 15:18

Anscheinend ist es ihr wichtig dass ihr Partner das gleiche glaubt wie sie. 

0

Ich bin moslem und würde es schön finden wenn du zum Islam konvertierst, aber was bringt es wenn du das glaubenbekentniss spricht aber in wirklichkeit nicht daran glaubst.

Das würde deiner "frau" dann wohl auch nicht gefahlen, mein tipp informiere dich zum thema islam lese den kuran und wenn du denkst es ist die wahre religion dann konvertiere zum islam und dann kannst du auch die frau heiraten.

Ein moslem darf nur ein moslem heiraten wie du glaub weißt aber wenn du das glaubenbekentniss sagst aber nicht daran glaubst giltst du als heuchler und in unsere religion ist es noch schlimmer als christ oder jude.... Zu sein.

Ich hoffe ich konnte dir helfen und deiner zukünftigen Frau inshallah:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
22.01.2016, 06:53

Daß ein Moslem nur einen Moslem heiraten dürfe, stimmt nicht, und das weißt du auch. 

Daß in Deutschland das Bekenntnis der Heiratswilligen rechtlich keinerlei Rolle spielt, ist dir sicher auch bekannt.

6

Da es eh nur einen Gott gibt, und der in die Herzen der Menschen schaut, ist es (ihm) völlig Peng ob du ihn mit Gott, Allah, Jahweh oder Hausschuh ansprichst.

Wenn du die Frau liebst und mit ihr glücklich werden willst, und die Eltern darauf so viel Wert legen, dass es auf einem Stück Papier steht, so what, wenns schee mocht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von comhb3mpqy
21.01.2016, 23:57

laut der Bibel muss man aber an Jesus Christus, als Sohn Gottes glauben, um das ewige Leben zu bekommen.

0

Nein die Frau muss meine Religion annehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dataways
25.03.2016, 22:43

Dazu müsstest Du Deine Religion erst mal selber ernst nehmen

0

Ich bin Christ, mir ist meine Religion sehr wichtig und ich glaube daran (Gründe, warum ich daran glaube findet man auf meinem Profil). Also ich würde das nicht machen.
Meine Meining: wenn man z. B. auf der Suche nach einer Relogion ist, dann sollte man nicht gucken, welche am besten zu einem passt, sondern an welche man glaubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein,ich bin selber Moslem.Endweder du tust das für Gott/Allah oder du gehst nicht in den Islam.Guckt dir lieber die Islam an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?