Wodurch unterscheidet sich die Hydroxylgruppe vom Hydroxydion?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Hydroxidion ist negativ geladen und schwimmt in wässriger Lösung frei herum. Es kann ein H+ aufnehmen und reagiert deshalb alkalisch.

Die Hydroxylgruppe ist nicht geladen und nicht frei, sondern an einen organischen Rest gebunden. Das ganze ist dann ein Alkohol.

Je nach Art des Restes und je nach Reaktionspartner kann sie wie eine schwache Base oder eine schwache Säure reagieren. Immerhin so sauer, dass Phenol (Wikipedia kennt es) auch den Namen Karbolsäure bekam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Hydroxidion ist ein (wie der Name schon sagt) ein Ion. Die Hydroxygruppe ist eine OH-Gruppe, welche über eine Atombindung mit dem Rest des Moleküls verbunden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasJNewton
11.02.2016, 15:31

Und es ist eher das "Kation", welches bewirkt, ob es ein Anion geben kann.

1

Hi :)

Das Hydroxid-Ion ist ein Ion mit der Oxidationszahl -I. Diese Ionen hast du Im destillierten Wasser zum Beispiel zu einem Anteil von 10^(-7) mol/L. Du hast auch Hydroxid-Ionen bei der Protolyse von Basen. Dann erhältst du Laugen, die Lösungen mit den Metallionen und Hydroxid-Ionen bilden.

Die Hydroxy-Gruppe ist zwar auch aus einem O und einem H "zusammen gebastelt", aber sie stellt eine funktionelle Gruppe bei organischen Stoffen dar. Zum Beispiel zeichnen sich Alkohole durch Hydroxy-Gruppen aus. Sie können auch mehrere davon haben (z.B. hat Glycerin - nach IUPAC Propantriol - drei solcher Gruppen).

Bei Fragen melde dich.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cg1967
12.02.2016, 05:25

z.B. hat Glycerin - nach IUPAC Propantriol

Propan-1,2,3-triol

2

Was möchtest Du wissen?