Frage von DerWille,

Wo sitzt man in Zügen am sichersten?

Ich hab mich gefragt wo man im Zug am sichersten sitzt. Natürlich ist die Gefahr eines Zugunglücks nicht allzu groß, da die Bahn immer noch ein recht ungefährdetes Verkehrsmittel ist. Aber in welche Richtung und wo im Zug sollte man sich platzieren um seine Lebenschancen zu optimieren? ( :

Hilfreichste Antwort von Westhighlandx,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

In der Mitte des Zuges.
Mit dem Rücken zur Fahrtrichtung,
in der Mitte des Wagens,
zur abgewanten Seite (also nicht zum 2. Gleis hin).

Erklärung:
Vordere Wagen werden zerquetscht beim Aufprall,
die hinteren fallen um.
Beim Auffahrunfall werden die hinteren Wagen rampuniert.
Mit dem Rücken zur Fahrtrichtung,
weil der Aufprall in den Sitz geht
und Du nicht unkontrolliert umherfliegst.
Und schliesslich: Nicht zum 2.Gleis,
weil was entgegenkommen könnte,
mit verrutschter Ladung,
und dann gibt es Tote wie in Frankfurt Main,
als ca 10 Menschen im Steuerwagen,
geköpft wurden.


Ein Eisenbahner!

Kommentar von Reiswaffel87 ,

...und in Enschede war die Mitte der schlechteste Platz. Fazit: Es hängt vom Unfallhergang ab und somit kann man keine Vorhersagen treffen.

Kommentar von Westhighlandx ,

Es hängt davon ab, sicher,
alles kann man nicht vorhersehen.
Jedenfalls war ab dem 3.Wagen,
der als erster an der Brücke zerschellt ist
(der Triebkopf und die ersten beiden Wagen
fuhren weiter...)
die Überlebenschance gleich null,
weil alle anderen Wagen raufdonnerten.
In der Mitte haben dann doch noch einige überlebt,
die meisten hinten.
Der ICE, so wie der Unfall ablief,
war ein Sonderfall,
aber im Grunde hast Du Recht.
Immer wie es passiert,
aber so wie ich es geschrieben habe,
ist es schon sicherer,
in den meisten Fällen.

Antwort von Atschenputtel,

hm theoretisch ist es fast unmöglich genau den "sichersten" Platz zu finden. die Bahn kann nach links entgleisen, sie kann nach rechts entgleisen. Ein anderer Zug kann von vorne reinfahren. Oder von hinten. Am besten du fährst dann garnicht mit dem Zug :D

Kommentar von Hortkind ,

und der seitenverkehr erst..

Kommentar von Hortkind ,

und der seitenverkehr erst:)

Kommentar von laurel ,

Es gibt auch Autofahrer, die nicht am Bahnübergang halten und in den Zug seitlich reinbrettern.

Kommentar von Atschenputtel ,

ja der auch noch^^ theoretisch reicht es schon wenn du unglücklich vom Stuhl fällst

Kommentar von DerWille ,

Wohl noch viel unwahrscheinlicher als alle anderen Fälle. ( ;

Antwort von Powerbass,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

In der Mitte des Zuges, nah an der Tür

Kommentar von DerWille ,

Warum nah an der Tür?

Kommentar von Powerbass ,

Damit man schnell aus dem Zug nach einem Zusammenstoß Flüchten kann.

Kommentar von DerWille ,

Wenn man den Zusammenstoß überlebt hat braucht man auch nicht zu flüchten. Man hat ja nichts verbrochen, indem man ein Bahnunglück miterlebt hat. Wenn man sowas überstanden hat und nur ein paar Blessuren davonträgt spaziert man eher wie auf Wolken aus dem Wrack und umarmt den nächsten Baum. ( ;

Kommentar von Powerbass ,

Wenn ein Wagon brennt , dann willst du laufen ^^

Antwort von skomp,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

im bordrestaurant, da bringen dir die kellner das bier. das nenn ich mal leben :D

Kommentar von punkrockboy ,

Sag mal geht's noch?

Geht's noch besser? Ich glaube nein. Das muss das Paradies auf Erden sein! =)

Kommentar von skomp ,

ist es auch :D vor allem mit kuchen der saison dazu :D

Kommentar von Defaetist ,

Bordrestaurant - das nenne ich Leben in vollen Zügen ;-)

Kommentar von Westhighlandx ,

Den Schokoladenkuchen musst Du probieren............................................................................................................................................................................................Himmlisch!

Antwort von rototoki,

Auf jeden Fall nicht vorne in der Fahrerkabine. Kommt ganz darauf an wovor genau Du Angst hast...?

Kommentar von DerWille ,

Hmmm, vielleicht bei Endstation nichtmehr zu leben? xD

Kommentar von rototoki ,

Ich glaube, die Wahrscheinlichkeit einen Herzinfarkt zu erleiden ist höher, als bei der DB bei einem Zugunfall zu sterben. Obwohl ich zustimme, dass die Qualität letzterer abzunehmen scheint ;-)

Kommentar von Westhighlandx ,

Hunderte Male höher.
Schau mal wieviel Menschen durch ein Zugunglück ums Leben kommen,
und wieviele durch einen Herzinfarkt.

Antwort von punkrockboy,

Auf'm Klo ist man vor dem Schaffner am sichersten!

Kommentar von MrSubway ,

der hat einen schlüssel

Antwort von kuenstler44,

ganz hinten

Antwort von odinwalhall,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich betrachte es am sichersten, sich irgendwo in der Mitte des Zuges zu plazieren, denn es könnte sein, dass er mit einem entgegenkommenden Zug kollidiert oder ein anderer Zug fährt von hinten rein.

Antwort von Goodnight,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Mehrere Wagons hinter der Lok, bei einem Zusammenstoss gehen die Wagons wie eine Handorgel zusammen. Mein Sohn war bei einem Zugunglück in einem Wagen der aus der Schiene sprang und sass an einem Fensterplatz, trotzdem viel er in den Gang und durch den ganzen Wagen.... Er hatte "nur" ein Schleudertrauma und einen Schock. Im anderen Wagen gab es eine Tote und natürlich weiter Verletzte die Eingeklemmt wurden etc.

Antwort von Hausmeister,

Ganz hinten und mit Blickrichtung entgegen der Fahrtrichtung wäre mein Tip...Wenn der Zug vorn entgleist ist er, wenn er dann schließlich hinten entgleist, am langsamsten. Wenn der Zug irgendwo dagegenfährt und du mit dem Gesicht entgegen der Fahrtrichtung sitzt wirst du zwar in den Sitz gedrückt aber nicht durch den halben Zug geschleudert... :D

Kommentar von DerWille ,

Hab ich auch vermutet...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community