Frage von Tomi0100, 26

Wo kommen Maden im Keller her?

Hallo,

Heute sind mein Stiefvater und ich in den Keller gegangen und haben alte Autoreifen zur Seite geräumt, als plötzlich um die 10 Maden verstreut dahinter rumlagen. Kann eventuell an den Müllsäcken liegen, die da ebenfalls rumliegen. Allerdings sind diese geschlossen gewesen. Früher waren da auch keine Maden, wenn wir da Müllsäcke gelagert haben. Kann es eventuell an der Feuchtigkeit liegen? Oder woran kann das denn liegen, dass da aus dem Nichts Maden herkommen?

Antwort
von CSHH1978, 17

Ja, da werden wohl Fliegen von den Gerüchen aus den Müllsäcken angelockt gewesen sein. Und nachdem die Säcke verschlossen waren, haben die Fliegen ihre Eier irgendwo in der Nähe der Müllsäcke abgelegt. Gerne da, wo es feucht und dunkel ist.

Kommentar von Tomi0100 ,

Hm, klingt plausibel.

Antwort
von Sonnenstern811, 20

Die kommen keinesfalls aus dem Nichts, sondern sind wohl aus den Eiern von Insekten, vermutlich Fliegen,  entstanden.

Die verpuppen ich, es schlüpfen neue Fliegen aus und so bleibt dieser Kreislauf bis zum jüngsten Tag.

Und die Müllsäcke werden doch hoffentlich nicht allzu lange im Kelle rliegen?


Kommentar von Tomi0100 ,

Nein, die Müllsäcke haben wir bereits heute Mittag entsorgt und aus dem Haus rausgestellt.

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Bei uns kommen mitunter "Brummer" durch die Ränder in der Holzdecke vom Boden. Ein echt irres Übel, denn das kann in wenigen Tagen dreistellig werden. Hatten wir jetzt schon wieder zweimal, weil es so kalt wurde. Die sehen das Licht schimmern und spüren die Wärme. Schön, wenn die um die Lampe über dem Esstisch rasen und dann auf dem Teller landen. Ich muss das alles abdichten. Sehr blöd bei den Holzbrettern mit Verzierungsnuten. Haus ist 20 Jahre alt. Ich frage mich auch, wie die sich da oben entwickel können. Da steht gar nichts.

Man mus shöllisch aufpassen, dass man nicht noch drauflatscht, denn die sterben in ein paar Stunden. Dann hat man noch Flecke in der Auslegware. Raus fliegen sie auch nicht wegen der Kälte.

Kannst also sehr froh sein, wenn die nur im Keller sind. Glückwunsch, ich würde gerne tauschen.

Kommentar von Tomi0100 ,

Unser Haus ist schon sehr alt (ca. Ende 19. Jahrhundert) und da kann es schonmal vorkommen, dass sich da noch die ein oder andere Maus reinverirrt, da einige Stellen nicht abgedichtet sind und wir auch eine Scheune hatten. Wenn dann so eine Maus unterm Keller gestorben wäre, dann wär das auch 'ne Erklärung

Kommentar von ingwer16 ,

Zu deinem Kommentar auf meine Antwort ....
Deine Brummer suchen grad vergebens Unterschlupf , sie wissen das ihre Zeit um ist . Gibt oft Dachböden mit Trauben weise Brummern , die mit zunehmender Kälte  sterben , das hat rein gar nichts mit dem Problem des Fragestellers zu tun !
"  Deine Brummer " sind nicht dort oben um sich zu entwickeln , sondern um zu sterben .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten