Frage von pinkunicorn7, 139

Wo kann man Chihuahua Welpen günstig kaufen?

Ich wünsche mir schon seit 2 Jahren einen Hund, jetzt hat meine Mutter endlich ja gesagt(-: Meine Mutter möchte aber nicht zu viel für den Hund ausgeben...ich möchte einen Chihuahua Welpen, meine Mutter möchte nicht mehr als 500€ für den Hund ausgeben jetzt stelle ich mir die Frage wo ich einen Preis finde der meiner Mutter passt aber auch das der Hund mir gefällt .. ich habe mir schon mal welche angeguckt aber die die mir gefallen haben kosten 600€ oder mehr. Wisst ihr wo ich Chihuahua Welpen günstig kaufen kann?

Antwort
von skjonii, 71

Der Züchter ist das falsche Ende um zu sparen!

Informiere dich bitte über die Zucht dieser Modehunde. Das ist absolut kein Zuckerschlecken. Es wurden bspw. bei Galileo schon öfter Berichte darüber gedreht, wie katastrophal die Verhältnisse bei "Züchtern" in dieser Preisklasse sind. Oft sind die Tiere schon als Welpe schwer krank und verhaltensgestört.Hier ist ein Artikel eines Tierarztes dazu, kannst du dir ja vielleicht mal durchlesen:http://www.tierarzt-rueckert.de/blog/details.php?Kunde=1489&Modul=3&ID=1...

Ich würde Anfängern auch aus anderen Gründen als der Qualzucht empfehlen, einen Hund aus dem Tierheim zu adoptieren. 

1. Ihr schenkt einem Tier in Not ein zuhause. Oft sind die Tiere dort asbolut normal und sind aus völlig banalen Gründen wie Trennung etc. abgegeben worden.

2. Ein Welpe ist unglaublich viel Arbeit. Ihr müsst alle 2h raus, auch nachts, ihr müsst bei 0 anfangen, in jeglicher Hinsicht, Häufchen aus dem Teppich waschen, zerbissene Möbel etc. etc. Da ist ein älterer Hund doch hundert mal einfacher!

3. Die Vorstellung man könne einen Welpen so erziehen wie man es gern hätte ist grade bei Anfängern ein absoluter Trugschluss. Das geht oft so dermaßen nach hinten los, dass die Tiere dann selbst zu Tierheimhunden werden, weil die Besitzer dem nicht mehr gewachsen sind. 

4. Ein Hund aus dem Tierschutz oder Tierheim ist schlichtweg nicht so teuer. Außerdem sind die bereits bei Ankunft dort untersucht worden und die Mitarbeiter können euch genaustens über Gesundheit und Charakter des Tieres informieren. Besonders bei den sog. Vermehrern und vielfach bei Welpen generell bekommt man trotz hoher Ausgaben die Katze im Sack.

Wenn ihr bei einem Tierheim oder auch einer Tierschutzorganisation in eurer Nähe anfragt, werden die euch (im Gegensatz zu vielen der unseriösen, billigen "Züchter") euch auch nach dem Kauf noch mit Rat und Tat zur Seite stehen. Da steht absolut im Vordergrund, dass es dem Hund und euch gut geht und alle zufrieden sind! Es gibt auch genug kleine Hunde im Tierheim, schaut euch doch einfach mal um! 

Falls ihr noch genauere Informationen haben wollt, kannst du mich auch gerne anschreiben und ich nenne dir ein paar hilfreiche Seiten und Namen :)

Kommentar von derHundefreund ,

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Kommentar von pinkunicorn7 ,

Ich und meine Mutter werden die nächsten Tage mal in einem Tierheim vorbei schauen und vielleicht finde ich dort ja meinen Traum Hund auch wenn er kein Welpe ist:-)

Kommentar von skjonii ,

super :) ich freue mich immer extrem darüber, wenn Tierschutz in den Köpfen der Menschen anfängt und nicht erst, wenn das Elend schon da ist.

Hier könntest du dich auch mal umsehen:

https://shelta.tasso.net/

da kannst du direkt nach Alter, Rasse, Standort etc. filtern :)

Kommentar von derHundefreund ,

Ein Hund ist immer das, was man aus ihm macht Schätzelein ;-)

Antwort
von BrightSunrise, 48

Wenn deine Mutter nicht so viel Geld für einen Hund ausgeben will, dann solltet ihr von einem Hund absehen. Gerade bei Qualzuchten und noch dazu nicht von seriösen Züchtern sind hohe Tierarztkosten vorprogrammiert.

Ein Hund erfordert jede Menge Verantwortung. Dass ein Welpe die ersten Monate gar nicht alleine sein darf, weißt du? Das Alleinsein muss langsam antrainiert werden. Auch später sollte ein Hund nicht länger als vier Stunden alleine sein. Deine Mutter geht bestimmt arbeiten und du zur Schule. Geht das? Auch muss ein Welpe alle zwei Stunden raus, auch nachts und nach dem Spielen/Schlafen/Fressen. Jeder (erwachsene) Hund braucht täglich mindestens zwei Stunden Auslauf, auch ein Chihuahua.

Ein Hund von einem seriösen VDH-Züchter kostet mindestens 1000€. Im Tierheim bekommst du einen Hund für 150 bis 400€. Woanders solltet ihr keinen Hund kaufen/holen.

Ich rate euch von einem Hund ab. Die Anschaffungskosten sind die geringsten Kosten.

Grüße

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 38

Wenn Deine Mutter nicht mehr als 500 Euro für den Welpen ausgeben möchte, bleibt Euch nur der Gang ist Tierheim.

Kein seriöser Züchter gibt Euch einen Welpen für so wenig Geld.

Antwort
von SusanneV, 65

Entweder Du entscheidest Dich für einen Hund aus dem Tierheim oder Du legst von Deinem Erspartem was drauf.

Fall bitte nicht auf Billigangebote rein. Da bekommst Du einen kranken Hund und unterstützt die sogenannten Vermehrer.

Antwort
von Kruemel987, 51

Hunde mit günstigen Preisen kommen meistens aus Massenzuchtanlagen mit einem schlechten Umfeld.

Guck am besten auf der VDH Seite nach Züchtern und lass dich von Professionellen Trainern/ Züchtern beraten und aufklären.

Der Hundekauf ist ein sehr wichtiges Kriterium! Falls du einen Hund aus einer Massenzucht kaufst unterstützt du diese. Falls der Züchter nicht gut ist kann dein Hund schnell erkranken.
Und der Welpenkauf/Hundekauf ist auch sehr wichtig. Falls du dir einen Hund mit einem hohen Energielevel aussuchst wirst du ziemlich viele Probleme bekommen können da der Hund vielleicht nicht ganz ausgelastet sein könnte. Deshalb lass dich am besten beraten!

Auch auf der VDH Seite einfach mal nach Chihuahua Züchtern oder im Tierheim.

Hoffentlich konnte ich Dir helfen :)

Kruemel

Kommentar von skjonii ,

als wäre Cesar Milan allein nicht schon schockierend genug :(

Kommentar von Kruemel987 ,

Was habt ihr eigentlich alle gegen ihn ? Jeder sagt er wäre schlecht, aber keiner möchte mir sagen warum... ich würde auch gerne eure Seite verstehen :) aber ohne Argumente geht das schlecht.

Kommentar von derHundefreund ,

Dann ließ dir bitte meine Antwort zu dieser Frage durch:

https://www.gutefrage.net/frage/was-haltet-ihr-von-ceasar-millan?foundIn=list-an...

Antwort
von FreakyAnimeGirl, 62

Hey ^^ Ich muss dich erstmal etwas fragen. Hast du dich überhaupt erstmal über die Rasse informiert? Den du sollsten nicht einfach so einen Hund kaufen nur weil, du ihn hübsch findest :) Chihuahuas muss oft und lange Spaziergänge machen, den sie sind sehr sportlich und schlau ;D

Und du sollste egal wie klein ein hund sein mag, ihn auch nur wie ein hund behandeln! Ein Chihuahua (oder andere kleinhunde) haben nix in einer Tasche oder sonstiges zu suchen. Ich rate dir ersteinmal in einen Buch über verschiedene Hunderassen zu lesen :) Wenn du möchtest kann ich dir auch bei der suche helfen :)

Lg FreakyAnimeGirl

Antwort
von LLaayyllaa, 9

Ein Welpe  kostet über Tausend Euro. Es gibt billigere,  aber die kommen oft von so genannten Vermehrern. Das sind keine Seriösen Züchter. Die möchten nur möglichst schnell möglichst viele Welpen haben, aber möglichst wenig Geld ausgeben. Darum leben die Mutter Tiere oft in verdreckten kleinen zwingern.

Wenn du einen Welpen findest, der nicht mehr als 500 € kostet, ist er sehr wahrscheinlich von solch einem Vermeherer. Wegen der schlechten Bedingungen wird er krank sein und sehr wahrscheinlich nach ein paar Tagen sterben. Wenn er überlebt, werdet ihr dennoch viel Geld für einen Tierarzt bezahlen müssen. Das wird dann sehr Teuer werden. Wahrscheinlich sogar teurer als ein gesunder Welpe vom Züchter.

Versuche doch deine Mutter davon zu überzeugen mehr Geld für den Hund auszugeben. Sonst wird dein Hund entweder sehr bald sterben oder sehr oft zum Tierarzt müssen.

Ansonsten kannst du natürlich  auch mal im Tierheim nachgucken. Ich weiß aber nicht, ob Welpen da weniger als 500€ kosten.

Ich hoffe du kannst deine Mutter überzeugen und ich konnte dir helfen, auch wenn ich dir jetzt nicht die erwünschte Antwort gegeben habe:)

 Achso und im Internet gibt es natürlich auch viele Dokus über Vermehrer,  falls du deine Mutter mit schockbildern besser überzeugen kannst.

Antwort
von 2012jane, 4

Ich bekomme immer ein wenig Bauchschmerzen, wenn schon bei der Anschaffung von einem Hund gespart werden soll. 

(Wobei ich einigen meinen Vorrednern widersprechen muss - ein Hund von einem seriösen Züchter ist nicht unbedingt teuer (mehr als 500 € zwar schon - aber nicht unbedingt über 1000 €) - manchmal nehmen gerade unseriöse Züchter einen Haufen Geld, das habe ich selbst erleben dürfen)

Worauf ich aber hauptsächlich hinaus möchte: Die Anschaffung erscheint im ersten Moment recht teuer, ist aber einmalig. 
Das Futter jeden Monat ist dann auch nicht der große Batzen. Auch das jährliche Impfen sollte nicht das Genick brechen. (Wobei manch einer selbst das nicht zahlen kann.)
Wenn das Tier dann aber einmal richtig krank wird, vielleicht sogar chronisch oder eine Operation ansteht, dann kann das selbst für gut Verdienende zu einem Problem werden, wenn nicht vorgesorgt wurde.

Bitte denke daran. Wenn deiner Mutter mehr als 500 € zu viel sind, was wird sie dann sagen, wenn plötzlich eine Operation von 1000, 2000 oder gar 3000 € ansteht? 

Bitte sprecht da gemeinsam drüber. 

Antwort
von Viowow, 13

du kannst einen für 300€ von der hundemafia kaufen, dann hast du danach so 1000-2000€ tierarztkosten. aber hauptsache, bei der anschaffung sparen....

ein gesunder, sozialisierter welpe kostet ca 1200€. wenn ihr das nicht bezahlen wollt, schafft euch keinen hund an...

Antwort
von spikecoco, 45

günstige Welpen werden meist von verantwortungslosen Vermehrern angeboten und sind auch oft krank. Dann kommen unter Umständen hohe Tierarztkosten auf euch zu. Also Finger weg von Billighunden.

Antwort
von stefan1531, 59

im Tierheim! Dort warten viele Hunde auf einen liebevollen Besitzer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community