Frage von Lazybear, 73

Wissenschaftlicher Name für diese Angst?

Hallo, so wie manche menschen angst vor spinnen haben, habe ich panische angst vor quallen und generell tieren ohne innen oder außen Skelett, auch raupen, maden, würmer, tintenfische, muscheln, seegurken, seeigel und schnecken jagen mir einen panischen eckel ein, es ist ihre konsistenz und ihre art sich zu bewegen, die mir angst macht! Meine frage ist, gibt es solche ängste bei anderen menschen auch und wie ist der wissenschaftliche name dafür? Ich weiß es klingt lächerlich, aber ich habe keine angst vor spinnen, manche menschen schon! Lg

Antwort
von Tamtamy, 19

Es gab ja etliche Vorschläge ...
Das Schema der Benennung ist im Allgemeinen:

Objekt der Angst (in altgriechischer Bezeichnung) + -phobie (als Ergänzung).

Das Ganze ist lediglich eine Beschreibung. Die heutige Psychiatrie hat es - bis auf die häufigsten Phobien (z.B. Platzangst = Agoraphobie, soziale Phobie ...) - aufgegeben, das als einzelne Diagnosen aufzulisten.
Das für das deutsche Gesundheitswesen gültige Krankheitsverzeichnis bezüglich Phobien findest du hier:
http://www.icd-code.de/icd/code/F40.01.html

Folgt man deiner Beschreibung, könnte man an ICD F40.2 denken.

Ich glaube, ich kann das verstehen, dass du das Bedürfnis hast, für dein Erleben und dein Problem eine 'objektive' Beschreibung und Bezeichnung zu finden (und evtl. damit verbunden, zu wissen, dass es Leidensgenossen gab/gibt, denen vielleicht geholfen werden konnte). Malakophobie hat jemand hier vorgeschlagen, das geht ja in die Richtung (vom griechischen Wort für 'Weiches').

ABER: Für die Praxis der Behandung spielt deine ganz persönliche Situation und deine ganz persönlichen Reaktionsmuster eine Rolle. Die gilt es sorgfältig zu erfassen und in Verbindung zu bringen mit deiner persönlichen Lebenssituation. Danach würde man aussichtsreiche Behandlungsansätze überlegen und probieren.


Antwort
von Liberty66, 4

Diese Art Angst und Ekel würde man vermutlich zur "Herpetophobie" (F40.2) zählen, also zur Angst vor Kriechtieren wie z. B. Eidechsen und Reptilien und kriechenden und krabbelnden Tieren wie z. B. Nacktschnecken.

Aus: https://hypnosekrohn.de/herpetophobie-herptophobie

"Die Herpetophobie / Herptophobie gehört zu den spezifischen Angststörungen und bezeichnet die krankhaft übersteigerte Angst vor Reptilien oder Kriechtieren, beispielsweise Eidechsen oder Nacktschnecken.
Es besteht ein extremer Ekel vor diesen Tieren, der sich in Angstreaktionen wie z.B. Zittern, Schweißausbrüchen und Atemnot steigern kann."

http://www.noack-hypnose.de/herpetophobie/

http://www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org/psychiatrie-psychosomatik-psych...

Eine spezifizierte Wirbellosen- oder Invertebrataphobie existiert so offenbar nicht - eventuell könnte man die Phobienliste damit auch weiter ergänzen.

Antwort
von Tonydi, 13

Es gibt nicht für alles einen wissenschaftlichen Namen... angst vor Vasen, oder lampenschirmen z.b :D

Aber wie tamy tamy sagt setzt es sich oft aus altgriechischen oder griechischen wörten mit Anhang phobie zusammen. Oder auch der wissenschaftliche name einer tierart mit Anhang phobie.

Mollusca-phobie (angst vor weichtieren) . Oder Meduso(zoa)-phobie (wissenschaftlicher Name für quallen )

Lg ^^

Ansonsten kommst du mit "Quallenphobie" auch ans ziel.. und jeder weiß sofort was du meinst.

Antwort
von Guessbiatch, 28

Hey Lazybear :D (der Name gefällt mir *_*)

Ich weiss nicht ob es andere Menschen gibt, die das gleiche empfinden aber ich denke jeder hat Angst vor etwas oder Ekel, die einten von etwas und andere von anderem...Das ist von Mensch zu Mensch anderst aber nichts schlimmes.

Ich denke so an :

- Herpetophobie

- Tierphobie

- Arachnophobie

Ich weiss leider nicht mehr, du hast was das einiges betrifft, wie so ein Mix. Wie mann das genau nennt weiss ich nicht.. Frag mal einen Arzt oder den Wissenschaftslehrer villeicht wissen die mehr :O

Liebe Grüsse & Gottessegen :D

Antwort
von GoodFella2306, 28

Wie Angst vor Spinnen nennt sich Arachnophobie. Alle anderen wirst du bei einer kurzen Google Suche finden. Alles Gute!

Antwort
von Sandkorn, 24

Die Angst vor Spinnen nennt man Arachnophobie.

Kommentar von Lazybear ,

das weiß ich, danke für die antwort, aber es ist genau umgekehrt, angst vor spinnen habe ich nicht, habe die angst vor spinnen als methaper benutzt, oder sowas ähnliches. lg

Kommentar von Sandkorn ,

Weißt Du überhaupt was Du wirklich meinst oder nur so was ähnliches?

Antwort
von Grautvornix, 22
Kommentar von Lazybear ,

ne schleim nicht, aber danke

Kommentar von Grautvornix ,

Molluscaphobie mit der Angst vor: Furcht vor Schnecken, Muscheln und anderen Weichtieren (Saligarophobie)

Kommentar von Lazybear ,

ja, das kommt gut hin, allerdings ist meine angst zb bei quallen auch sehr durch diese "pumpende" bewegung begründet, thx!

Kommentar von Grautvornix ,

antliā haurire [aquam] Pumpen(d) habe ich nicht gefunden.

Saligarophobie, kannst die beiden Wörter zusammen fummeln, dann hasset.

vielleicht so:

Saligantliāarophobie....sieht echt gut aus,finde ich.

Quallen kann man ja gut entgehen, zieh doch in die Berge, da kommen die selten bis gar nicht vor.:-)

Antwort
von Chemiefreak15, 7

Insektophobie

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community