Frage von BlaueGraueAugen, 121

Wie viel Hafer ist die perfekte Menge für mein Pferd?

Ich werde mein Pferd bald ganzen Hafer füttern, aber weiß nicht wie viel. ich habe auch keine Lust da groß an meinem Pferd rumzuexperimentieren. Internet seiten konnten mir leider auch nicht antworten. Ich habe ein deutsches Reitpony: Er ist 1,54 groß, ist 17 Jahre alt udn wird ca. 4-5 mal die Woche auf A-Niveau geritten (mehr Dressur; eher wenig Springen). Ich bin 1,77 und 70 kg schwer. ich hoffe ihr habt Tipps für mich wie viel Hafer ich füttern sollte (insgesamt an einem Tag). Besser erstmal ein bisschen zu wenig als zu viel :D Danke schonmal für eure Antworten; vielleict gibt es ja auch eine kostenlose Seite, die so wtas ausrechent ;)

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 58

Ich füttere nach Aussehen. Denn Richtwerte gibt es da nicht. Das eine Pferd ist leichtfuttrig, das andere schwerfuttrig. Meine 17 j. Araberstute bekommt zur Zeit noch keinen Hafer, im Winter allerdings schon. Aber nicht viel. So einen großen Jogurthbecher voll. Aber wenn es richtig kalt wird, dann halt auch mehr.

Antwort
von FelixFoxx, 83

Bei diesem Arbeitspensum wird er als normaler bis guter Futterverwerter gar keinen Hafer brauchen. Nimmt er ab oder ist von Natur aus eher ein schlechter Futterverwerter, so fang mit einer Handvoll Hafer an und steigere es, wenn nötig.

Kommentar von BlaueGraueAugen ,

Okay, danke ;) Ich hatte überlegt Hafer zu füttern, da ich Minarlfutter ihm geben will (muss aber noch auf ein Blutbild warten) ;)

Antwort
von herja, 71

Dazu musst du nur ein bisschen lesen und verstehen: http://www.natural-horse-care.com/pferdekrankheiten/hafer-pferd/

Wenn du das gelesen und verstanden hast, wirst du auch wissen, dass die Futtermenge vom Gewicht deines Ponys und von der Leistung abhängig ist und in Stärke zu rechnen ist.

zwischen 0,5 und 1 Gramm Stärke je kg Lebendmasse. 1 kg Hafer hat je nach Sorte und Erntezeitpunkt zwischen 350 und 500 Gramm Stärke je Kilo. 

Wenn dein Pony also 250Kg wiegt reichen 250 bis 500g Hafer pro Tag aus.

Kommentar von Heklamari ,

da dein Pony aber eher 400 bis 450 kg wiegen wird, bist Du mit 500g/Tag dabei für den Anfang und kannst nach ein bis 2 Wochen schon absehen, ob das reicht oder Pferd abnimmt bzw nicht mehr so spritzig ist wie gewohnt.; die Diesjährige HAFER IST Kohlenhydratreich /stärkereich

Mein Araber  Stm 150cm) hat genau das bekommen

Antwort
von WesternCalimero, 60

Als erstes braucht Dein Pferd 24/7 Heu. Dann noch ein gutes Mineralfutter, das die Mängel unserer Wiesen ausgleicht.

Hafer braucht es eigentlich bei dem Arbeitspensum noch nicht. Wenn Du unbedingt möchtest, kannst Du eine Hand voll täglich dazu füttern - mehr nicht -.

Eine Seite, die das ausrechnet brauchst Du nicht. Laut FN soll ja heute immer noch ca.2kg Hafer gefüttert werden, das ist allerdings aus einer Zeit, in der die Pferde noch richtig arbeiten mussten, bzw. ein Zugeständnis an den Leistungssport.

LG Calimero

Kommentar von BlaueGraueAugen ,

Ich habe auch vor Minaerlfutter zu füttern, weiß aber nicht wie meiner drauf "anspringt"/ wie gerne er es isst. ich hatte mir überlegt vielleicht dazu Hafer zu geben ;)

Kommentar von WesternCalimero ,

Mach´ ich auch so. Meine nimmt das Mineralfutter nicht gerne alleine - mit einer Hand voll Hafer geht es.

Expertenantwort
von Baroque, Community-Experte für Pferde & reiten, 24

Wenn's nur für's Mineralfutter ist, dann wahrscheinlich gar keinen. Denn ich habe noch kein Pferd gesehen, das alle der wirklich guten Mineralfutter verweigert und wenn es die wirklich guten verweigert, dann hilft auch der Hafer nicht. Dann steht es bestenfalls vorm Topf und sagt "bring mir neuen Hafer, der ist nicht mehr gut!"

Ansonsten gibt es zwar wissenschaftlich einige Ansätze zur Rationsberechnung, aber im Endeffekt entscheidet die Beobachtung des Pferdes. Man merkt, was zu wenig, was zu viel ist.

Antwort
von Punkgirl512, 34

Das kommt auch darauf an, wie gut dein Heu ist. Der Hafer soll ja nur das ausgleichen, was das Heu nicht weiter an Energie liefern kann. Hat man sehr gutes Heu, braucht man weniger Hafer füttern.

Ich persönlich würde mit 1-2 Hand Hafer anfangen. Wenn du merkst, dass er etwas schlapp ist o.ä. kannst du immer noch um eine weitere Hand erhöhen.

Da das sehr individuell ist und jedes Pferd auch ein bisschen mehr oder weniger Energie verbraucht, lässt sich das nicht einfach ausrechnen.

Antwort
von netflixanddyl, 45

Grundsätzlich brauchen Pferde ja nur Heu und Mineralf.

Aber wie ich gesehen habe willst du den Hafer lediglich zum Mineralf. hinzufügen? :) Dann probier doch einfach aus, mit wieviel Hafer das Mineralf. angenommen wird. Eine Handvoll reicht bestimmt.

Antwort
von SturerEsel, 54

Mit ca. 250 bis 350 g pro Tag liegst du richtig.

Da dein Pferd schon etwas älter ist, solltest du besser gequetschten Hafer füttern.

Kommentar von Dahika ,

jein. Gequetschter Hafer ist für ältere Pferde grundsätzlich besser als ganzer Hafer, das stimmt. Aber der Hafer muss frisch gequetscht sein. So ein Sack Walzhafer ist für den Müll, aber nichts für´s Pferd. Gequetschter Hafer hält ca 5 Tage.

Wenn man also keine Haferquetsche hat  und auch keinen kennt, der eine hat, hat man ein Problem.

Aber die TÄ meiner Freundin mit ihrem 24 j. Pferd hat ihr empfohlen, dann Aldi Haferflocken zu füttern.  Die sind für den Menschen hergestellt, daher wohl schimmelfrei. Und kosten auch viel. 1 Pfund oder sogar Kilo (?) kosten 35 Cent.

Meine Stute bekommt, da sie ihr MIneralfutter ungerne frißt, jetzt auch Aldi (oder Norma, Penny, Edeka...) Haferflocken. Die mag sie sehr gerne.

Kommentar von SturerEsel ,

Super! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community