Frage von DDimow, 24

Wieso kann man unter bestimmte Zeitungsartikeln nicht kommentieren?

Ich habe seit langem gemerkt, dass man unter Zeitungen wie die FAZ nicht immer kommentieren kann. Ich habe versucht zu recherchieren woran das liegt - ohne Ergebnis. Wer bestimmt welche Zeitungsartikeln kommentiert werden können oder nicht?

Antwort
von zehnvorzwei, 12

Hei, DDimow, soll deine Frage bedeuten, dass die Redaktion zu bestimmten Artikeln keinen Leserbrief annimmt  ~ das kann ich mir nicht vorstellen. Normalerweise nimmt jede Zeitung gern Leserbriefe an, muss sie allerdings oft kürzen und muss natürlich auswählen, in welchem Beitrag etwas vernünftig zur Sache gesagt wird. "Dumpfbacken", wie SiVHa72 anmerkt, braucht´s nicht. Was die Zeitungen durchweg nicht wollen, sind Ko-Kommentare von Lesern; sie haben ja eigene Leute als Kommentatoren. Und so. Grüße!

Antwort
von thetee99, 20

Aufgrund der massiven Comments z.B. im Bezug zur Flüchtlingskrise, die häufig auch rechtswidrig waren, haben sich viele große Zeitungen in Deutschland kürzlich darauf geeinigt, die Kommentarfunktion einzuschränken, evtl. auch nur bei bestimmten Artikeln.

Es gibt halt leider zu viele Leute, die die Welt einfach nur brennen sehen wollen, respektive Trolle ;)

Kommentar von martinzuhause ,

oder es gibt immer mehr die mit der derzeitigen politik nicht einverstanden sind. aber das sollte keiner wissen. sollen ja alles einzelfälle sein

Kommentar von thetee99 ,

Stimmt, das legitimiert Volksverhetzung, Aufrufe zur Gewalt und diese behinderten Kommentare von jeder Ü50 Schabracke die "angst" davor hat, plötzlich von einem Rudel Syrer vergewaltigt zu werden obwohl selbst ihr Hund anfängt zu jaulen, wenn sie morgens aufsteht... nein. das sind leider keine Einzelfälle und daher kann ich die Entscheidung diese Medien auch sehr gut nachvollziehen, auf solche Blindgänger menschlichen Denkens gut und gerne zu verzichten.

Antwort
von muschmuschiii, 24

vermutlich die Zeitungsredaktion bzw. der Verfasser des Artikels

Antwort
von SiViHa72, 21

A) manchmal löiegts am Thema- sie wollen nicht,d ass sich da wieder die Dumpfbacken hauen

b) erklärte mir mein Freund: liegt teils auch daran, von wem der Artiklel kommt- wenn ich recht behalten hab: wenn Author nicht der redaktion angehört sondern der Artikel quasi "eingekauft" wurde,.

Antwort
von martinzuhause, 22

bei denen die nicht kommentiert werden können gibt es eben schon einen "offizielle" wahrheit zu. da muss nicht kommentiert werden

Kommentar von SiViHa72 ,

Herr, wirf Hirn vom Himmel. Und verfehl nicht dauernd.

Kommentar von martinzuhause ,

warum denn das?? hirn und intelligenz ist die am gerechtesten verteilte sache der welt. ich kenne niemanden der bahauptet das er zu wenig bekommen hätte

Antwort
von Militaerarchiv, 23

Schau doch mal bei T-Online, da kannst du jeden Mist kommentieren, nur Merkel- und Flüchtlingsthemen nicht. Ich würde sagen Angst vor Volkes Meinung.

Antwort
von Xboytheunseen, 21

Weil die Zeitungen so versuchen die Meinungsfreiheit zu beschränken

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community