Frage von daniel111212, 103

Wie viel Watt verträgt meine Wohnung?

Jetzt im Winter spinnt die Heizung und ich hab mir einen Heizlüfter (2000 watt) zugelegt, ohne dem ich in der Wohnung nicht klar komme. Nun hatte ich vor in der Wohnung meine 21ten zu feiern und die Geräte, die zum wohlbefinden beitragen sollen, werden zusätzlich zum Heizlüfter locker nochmal 2 kwh verbrauchen. Ich frage mich nun ob das möglich ist in der 1 zimmer wohnung? habe 2 mal 10 A sicherungen und irgendwie was noch fürn Herd. Ist es möglich das ganze über die jeweiligen Sicherungen aufzuteilen? Und würden diese dann auch die Dauerlast halten?

Antwort
von germi031982, 39

Das wird wirklich eng von der Nennleistung her. 10A sind 2300W, wobei der Leitungsschutz nicht direkt bei 10A rausfliegt, wann genau kommt auf die Charakteristik an. In deutschen Haushalten wird seit 1990 die Charakteristik B verbaut, davor gabs L und davor noch H. Die Charakteristik B lässt eine Stunde das 1,2 bis 1,4 fache des Nennstromes durch, das heißt  eine Stunde lang können da zwischen 12 und 14A fließen. Bei den Charakteristiken H und L wurde sogar das bis zu 1,75 fache für ca. eine Stunde durchgelassen.

14A*230V = 3220W die man kurzzeitig aus der Leitung ziehen kann. Der Mindestleitungsquerschnitt liegt bei 1,5mm², das kann in den meisten Fällen mit einem Nennstrom von 16A abgesichert werden. Die 1,5er Leitungen prinzipiell mit 10A abzusichern war Anfang der 90er mal so eine Macke weil man 16A für zu hoch hielt und es keine Zwischenstufe zwischen 10 und 16 gab. Mittlerweile gibts 13A Leitungsschutzschalter. Die Pauschalisierung ist mittlerweile Geschichte, die Absicherung wird vorgegeben durch die Verlegeart der Leitung und deren Länge (aus der sich dann die Schleifenimpedanz ergibt). Und selbst eine alte Leitung die vorher an einem L16 hing kann heute ohne Probleme mit einem B16 abgesichert werden. Ist für die Leitung auf jeden Fall besser und schonender als die alte Absicherung die für ca. eine Stunde bis zu 28A durchgelassen hat...

Das heißt also, wenn du den Heizlüfter anschaltest und du schaltest in dem Stromkreis dann noch das Licht an wird nicht gleich die Sicherung fliegen. Aber Kaffeemaschine wird schon eng...

Herd dürfte 3x16A sein, entweder drei einzelne Sicherungen oder ein großer 3er-Block der effektiv aus drei einzelnen Sicherungen besteht mit einem gemeinsamen Hebel und in einem gemeinsamen Gehäuse. Zumindest würde das so bei einer modernen Installation sein. Ein Elektriker soll da einen Heizlüfter evt. an L3 des Herdanschlusses klemmen, da hängt in der Regel die Bratröhre dran. Die Herdplatten werden aus L1 und L2 versorgt, und die werden in der Regel öfter benutzt als die Bratröhre.

Darf ich mal fragen wieviele Räume und wieviel m² Wohnfläche du hast? Zwei Sicherungen sind nämlich ziemlich wenig.

Bis 50m² sind mindestens drei Stromkreise für Steckdosen und Licht vorzusehen, bei 50 bis 75m² sind es mindestens vier. Über 75 und bis 100m2 sind es fünf. Über 100 bis 125m² sind es sechs und über 125m² mindestens sieben Stromkreise. Daneben sind noch zusätzliche Stromkreise zu installieren für besondere Verbraucher wie Waschmaschine, Trockner, Herd, Spülmaschine, Kühlschrank etc. Das stammt aus der DIN 18015-1 (Elektrische Anlagen in Wohnhäusern), allerdings ist das die seit 2010 gültige Fassung, ich weiß nicht wie alt deine Installation ist. Eine Nachrüstpflicht besteht nur dann wenn grundlegende Änderungen an der Installation durchgeführt werden.

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektrik & Strom, 60

das wird echt eng. man könnte den heizlüfter ggf. an die leitung vom Herd anschließen (lassen)

an sonsten müsstest du sehen, dass du alles andere als den heizlüfter an eine sicherung hängst, und den heizlüfter und ein weng kleinkram an den anderen.

aber ganz unter uns, wenn du wirklich ne party feisterst, wirst du keinen heizlüfter brauchen. viele leute in der wohnung, die sich noch dazu bewegen, da wirds nicht kalt...

und tu mir noch einen gefallen, tritt deinem vermieter in den hintern, dass der sich mal bewegt und um die heizung kümmert, es ist auch in deinem sinne, heizen mit strom ist sau teuer...

lg, Anna

Kommentar von daniel111212 ,

wie gesagt die rechnung kriegt er als weihnachtsgeschenk nachträglich zugesandt. ansonsten tolle antwort! ich habe auch schon an diese Herdsicherung gedacht. Ich glaube aber dass es keine direkte Steckdose ist sondern son direkten Herdanschluss. Ob man den zur Steckdose machen kann? und wenn ja, wie?

Kommentar von Peppie85 ,

das mit der rechnung wird schwierig. zumal du beweisen können musst, wie viel strom du zum beheizen verwendet hast...

aber das mit dem herdanschluss zur steckdose ummodeln geht relativ einfach. aber ich würde mir die arbeit für ein provisirium nicht machen. nimm eine verlängerungsleitung, mach den stecker ab und klemm sie an die herddose an... wie? das hängt vonm anschluss ab, lass das besser jemanden machen, der weiß wie...

lg, Anna

Antwort
von Repwf, 43

Sicherung weiß ich nicht, aber ich habe auch einen Winter den Fehler gemacht damit zu heizen...

KOSTEN : GUTE 50 Cent PRO STUNDE !!! 

Kannst dir meine Stromrechnung vorstellen....?

Kommentar von daniel111212 ,

Hehe, die Rechnung packe ich schön in Geschenkpapier ein und schick das zur Hausverwaltung, als nachträgliches Weihnachtsgeschenk.

Kommentar von Repwf ,

Dann hoffe ich für dich das du JETZT SCHON schriftlich hast das die auch dafür aufkommen! 

Im Ernst, man macht sich garkeine Gedanken was für Dinger verbrauchen...

Rechne nur mal 6std am Tag - macht gute 90€ im Monat, zusätzlich zu deinem normalen Strom!

Ich kann dir nur raten das du das VORHER schriftlich klärst bevor du drauf sitzen bleibst!

Antwort
von xFeatchx, 52

Pro Sicherung wären das demnach ca. 2300 Watt. Ob du nun ein elektronisches Gerät zwischen zwei Sicherungen aufteilen kannst, weiß ich leider selbst nicht.

Kommentar von daniel111212 ,

Nicht EIn Einziges elektronisches Gerät, sonder mehrere Geräte sozusagen auf diese vorhandenen sicherungen. Ob das funktioniert mit der theorie, dass mir jede sicherung die 2300 watt bringen.

Antwort
von 97BlackWolF97, 36

10A x 230V= 2300W
2300 x 2 = 4600W
Pro Sicherung hast du 2300W

Kommentar von daniel111212 ,

Dauerlast??

Antwort
von GuenterLeipzig, 14

Elektroenergie ist viel zu edel, als diese für Heizzwecke zu verwenden.

Du solltest Dir Gedanken über Alternativen machen.

Günter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community