Frage von MeaxMC, 93

Wie viel kostet ein golden retriever (ausgewachsen) im monat?

Antwort
von LukaUndShiba, 69

100-150€ je nach dem. 

Du musst aber jeder Zeit mit Problemen und Krankheiten rechnen was teure Operationen oder Medikamente verlangt. Da geht es dann mal schnell über 1.000€. Dann muss er vielleicht häufiger behandelt werden usw.

Kommentar von MeaxMC ,

Aber meinst du jetzt mit 100-150€ teures Futter oder billiges Futter? ^^ Lg

Expertenantwort
von jww28, Community-Experte für Hund, 39

Mindestens 125,-Eur und bis oben offen. 

Kleines Beispiel:

Futter für ein 30kg Goldi, zB Rinti (günstiges Hundefutter) da braucht man am Tag lt Hersteller 1,2 kg, eine 800g Dose kostet ca 1,99 eur, da braucht man 1,5 am Tag, sind also jeden Tag ca 2,99 Eur, das mal 30 gerechnet sind schon 89,70 Eur.

Dazu kommt noch das man sich ja noch Geld zurücklegt für Steuern, ca 10,- im Monat, Versicherung ca 5-6 Eur und vielleicht auch schon für Tierarztbesuche spart. 

Dann ist man ja Mensch und armer Kunde, beim Einkauf landet selten nur Futter im Einkaufskorb, dazu kommen meist noch Leckerchen, Kauartikel, Spielzeuge, Halsbänder, Leinen, Kotbeutel, Decken, Kämme, Bürsten,Körbe usw  was das ganze locker nochmal 30-100,- teurer machen kann.

Beim Goldi finde ich auch Vorsorge sehr wichtig, weswegen ich dann noch mit Zusatzfuttermittel rechne, wie Grünlippmuschelpulver, erste Hilfe Set schadet auch nie, dazu kommt ja noch Schutz vor Flöhe und Zecken. Weswegen ich dann noch pauschal ca 20,-eur nochmal dazu berechnen würde.

Das kann dann alles noch teurer oder auch billiger werden, liegt ja auch viel daran ob man mit Glück durchs Leben geht oder alles mitnimmt ;) so können im Krankheitsfall ja zB noch Medikamente dazu kommen,oder bei Flohbefall braucht man dann Sachen um die Umgebung zu behandeln was manchmal auch langwierig sein kann. 

Kommentar von Bordermaus ,

OT: für etwas mehr als 3 Euro am Tag kannst du deinen großen Hund auch barfen statt ihm so ein mieses Fertigzeug zu geben!

Kommentar von jww28 ,

Ja gut ich fühl mich aber nicht zuständig nun für alle Eventualitäten Beispielrechnungen aufzustellen. Sonst kommt ja der nächste der will das mit Trockenfutter oder mit ganzen Beutetieren ;) dann wird das etwas lang und der mist wird zumindestens von meiner Hündin vertragen, die kann nicht auf Barf als Langzeitschmerzpatient mit Schluckbeschwerden und empfindlicher Verdauung durch den Medis.

Und 3,- eur kommt hin is aber schon etwas teurer, bei Graf Barf,was mein gesunder Rüde bekommt sind es nur 1,20 eur am Tag für ein mittelgroßen, vielleicht kommt man da mit 2,40 für für ein goldi weg ;)

Antwort
von flatfaan, 36

Futter für meinen Großpudel- braich ich ca. 60€,dann halt noch leckerlies,tierarzt und sowas

Antwort
von HundeInNurnberg, 25

150 aufwärts mit steuer, Versicherung, Tierarzt Rücklagen etc

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 25

100 bis 150 Euro je nach Futtermittel.

Antwort
von Thiamigo, 54

ich rechne das mal auf sie ja aufgeteilt durch zwölf also beinhaltet Futter, leckerli, Tierarzt, dürftest du so monatlich zwischen 150-180 € benötigen wie gesagt auf das ja aufgerechnet

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten