Frage von Silbersternling, 272

Wie so bekommt man, wenn man 11 ist und ein eigenes Pferd hat, so oft zu hören: du bist noch nicht bereit für ein Pferd, das arme Pferd....usw.?

Antwort
von LyciaKarma, 82

Du bist selbst noch ein Kind und kannst kein Pferd erziehen. Ich habe noch nie eine 11jährige gesehen, die das konnte. 

Du kannst ein Pferd nicht ausbilden und vielleicht nicht mal auf einem Ausbildungsstand halten, weil du selbst noch nicht so lange effektiv (also Anweisungen verstehen und umsetzen) reiten kannst. 

Wie viele Krankheiten kennst und erkennst du? Weißt du, wann man den TA rufen muss? 

Kennst du dich mit Biomechanik und Anatomie aus? Erst letztens hatte hier jemand geschrieben von einem Pferd, das am Vorderbein am Sprunggelenk eine Verletzung hatte. 

Du hast erst vor Kurzem gefragt, ob eine RB für dein Pferd eine gute Idee wäre, weil du mit der Schule so wenig Zeit hast. Überleg mal, die Zeit wird nicht mehr, sondern weniger. Du willst vlt Abi machen, eine Ausbildung machen, studieren, wegziehen...

Das kannst du vorher nicht einschätzen und bekommst jetzt die Rechnung, weil du es vorher nicht besser wusstest. 

Außerdem kannst du nicht mal teilweise für dein Pferd aufkommen, weil du zu jung zum Arbeiten bist. Die ganzen Kosten und die Verantwortung bleiben an den Eltern hängen. 

Antwort
von Leolynn14, 133

Ganz einfach. Man 11 kann man sich rechtlich noch kein Pferd kaufen und man hat in diesem Alter auch noch gar nicht die finanziellen Mittel dafür. Das reicht als Begründung schon vollkommen aus! Das heißt DU kannst mit 11 NIE bereit sein für ein Pferd, wenn dann sind deine Eltern bereit dafür.

Ich bin zudem der Meinung das man in diesem Alter noch nicht alle Entscheidungen die ein Pferd betreffen mit dem ausreichenden Weitblick treffen kann.

Hat man Eltern die selbst reiten und dadurch Erfahrung mit Pferden haben sieht das gleich anders aus. Aber auch dann sind die Eltern natürlich nicht dazu verpflichtet ein Pferd für den Sprössling zu kaufen.

Kommentar von Silbersternling ,

Mein fater hat sich das Pony eigentlich gekauft und dann mit Hilfe eines Profis  ausgebildet 

Kommentar von Leolynn14 ,

Dein Vater ist ja auch sicher schon über 11 oder? Das ist ja dann eine ganz andere Lage, dann ist es ja nicht dein Pony sondern das deines Vaters.

Kommentar von Silbersternling ,

Als ob mein Vater sich auf ein Pony mit 123 cm stockmas setzt 

Kommentar von Nargisfan ,

Wer sich draufsetzt und wem es gehört sind doch zwei verschiedene Dinge

Kommentar von HannahHi ,

Natürlich können auch 11 Jährige dafür bereit sein. Aber gaaanz selten

Kommentar von Leolynn14 ,

Ob dein Vater das Pony nun reitet oder anderweitig beschäftigt z.B. Kutsche fahren etc. ist ja erst einmal zweitrangig. Es geht vor allem darum das ein Erwachsener sich ein Pferd/Pony zulegt und man nicht einem 11 jährigen Mädchen ein Pferd hinstellt und sagt jetzt mach mal.

Antwort
von SveaMagKuchen, 16

Ein Pferd ist viel Arbeit.
Arbeit die man mit 11 Jahren einfach noch nicht leisten kann. Da geht es in der Schule ja erst richtig los und am wichtigsten ist ja immer noch eine vernünftige (Aus-)Bildung.
Dazu fällt mir gerdae noch auf: es heißt Vater und nicht fater. Ein Fehler den du in deinen Kommentaren 2 Mal machst. Das sollte man mit 11 schon beherrschen...

Es fehlt in dem Alter auch noch an Erfahrung. Wie meine Vorredner schon sagen, kennt man keine (oder zu wenig) Krankheitssymptome, die Anatomie und Ausbildungsmöglichkeiten.

Was mit 11 geht ist, dass sich die Eltern ein Pferd kaufen, dort viel Geld und Zeit reininvestieren und das Kind ein bisschen hilft und drauf rum hoppelt. Und wenn es älter ist evtl mehr Verantwortung übernimmt.
Inwieweit das sinnvoll für die Beteiligten (Eltern, Pferd, Kind) ist, ist dann ja eine andere Frage...

Kommentar von SveaMagKuchen ,

Nachtrag:
Gerade war ich auf deinem Profil und habe mir deine anderen Fragen angesehen.

Es gab dort viele zum Thema Magersucht. Mit dieser Krankheit ist es noch schwieriger sich um ein Pferd selbst zu kümmern. Bevor man Vernatwortung für ein Tier übernimmt, sollte man seine eigene Gesundheit im Griff haben.

Zudem schwächt dein Untergewicht deinen Körper. Da
kann es schnell passieren, dass du  umkippst, kollabierst oder dauerhaft in eine Klinik musst. So kannst du dich auch nicht um dein Pferd kümmern.

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde & reiten, 9

Um dazu etwas sagen zu können, müßte man die Umstände genauer kennen - und den Zusammenhang, in dem Leute so etwas sagen.

Du bist ja, wie Du schreibst, nicht allein gelassen, sondern wirst von Deinem Vater unterstützt. Aber vielleicht ist er selber nicht erfahren genug und denkt, mit der von ihm gesponserten Ausbildung sei es getan? Oder vielleicht haben diese Leute schon beobachtet, dass Du manches versäumst bei Deinem Pferd? Vielleicht sind es aber auch wirklich nur Neider...

Das kann man, ohne Euch zu kennen, alles nicht wissen. Da ist es kaum möglich, die Frage befriedigend zu beantworten.

Antwort
von Socat5, 118

Mit 11 Jahren kann man nicht in vollem Umfang für das Tier sorgen. Da braucht man noch Unterstützung von Erwachsenen, z.B. wenn der Tierarzt kommen muss und überhaupt beim Finanziellen. Jemand muss sich kümmern wenn du mal nicht kannst usw. Aber eigentlich sollten Leute davon ausgehen, dass du sicher nicht komplett allein mit deinem Pferd dastehst und sich solche Sprüche sparen.

Kommentar von Silbersternling ,

Nein überhaupt nicht mein fater hat sich das Pony eigentlich gekauft 

Kommentar von HannahHi ,

Auch 11 Jährige KÖNNTEN sich gut um ein Pferd kümmern. (abgesehen vom geld)

Antwort
von Apolon, 21

 Wie so bekommt man, wenn man 11 ist

Dies hat mit dem Alter überhaupt nichts zu tun.

Maßgebend ist, ob man für ein Lebewesen die nötige Verantwortung übernehmen kann.

Und da liegt der Verdacht oft nah, dass Kinder  mit ca. 11 Jahren , diese Verantwortung noch nicht leisten können.

Besagt aber nicht, dass dies auch für dich zutrifft.

Ich wünsche dir und deinem Pferd eine erfolgreiche Zukunft und schöne Ausritte!

Gruß N.U.

Antwort
von DCKLFMBL, 82

kommt immer darauf an - es gibt Kinder (der Großteil) der sich ein Pferd wünscht, sich aber nicht Genügend auskennt, aber es gibt auch Kinder mit 11 die sich gut auskennen und außer dem Finanziellen schon alles alleine regln können.

Antwort
von moonsky4, 62

Weil 11 jährige sich noch nicht komplett eigenständig um ein Pferd kümmern können,auch finanziel nicht... Wenn die Eltern einen unterstützen,ist das aber wieder was anderes ;)

Antwort
von Wuestenamazone, 118

Weil die meisten nicht reiten können oder aus Angst. Und dann die Neider

Antwort
von aribaole, 93

Kann es sein, dass du dich NICHT richtig um das Pferd kümmerst, oder NUR wenn du Lust und Laune hast? Könnte man meinen bei der Aussage!

Antwort
von Isildur, 20

Hallo,

die Leute haben in dem Sinne Unrecht, dass kein Kind (in Deutschland) ein eigenes PFerd hat - klappt schon einmal rechtlich nicht^^ Dann stellen sich mir die Fragen, wie kann ein Kind das Geld aufbringen, das Tier notfalls in die TK fahren oder während der Schulzeit auf den TA warten.

Mir ist auch (zum Glück) noch kein elfjähriges Kind begegnet, dass die Weitsicht und Vorsicht eines (vernünftigen) Erwachsenen hat. Eigenes Pferd umfasst für mich neben dem Eigentum auch, dass man das Tierchen selbst finanziert, die entscheidungen die das Pferd betreffen komplett alleine trägt und für das Verhalten die volle Verantwortung übenimmt. Das kann man als Kind nicht und das sollte man als Kind auch nicht müssen

Antwort
von ollikanns, 139

Weil es kein 11-jähriges Kind gibt, dass sich fachgerecht um ein Pferd kümmern kann.

Kommentar von Silbersternling ,

Und wieso nicht 

Kommentar von webflexer ,

fachgerecht.....hört sich echt schlimm an

Kommentar von Silbersternling ,

?????? 

Kommentar von ollikanns ,

Ist aber so. Wenn du hier Fragen von Kindern liest, die Leckerchen für ihr Pferd backen wollen und ähnlich haarsträubende Sachen machen..

Kommentar von Wuestenamazone ,

Das ist Quatsch. Bei uns rennen viele in dem Alter rum und wann denkst du fangen die mit voltaigieren an?

Kommentar von HannahHi ,

Und ob es solche Kinder gibt. Vielleicht 1 von 10 000, aber es gibt sie

Antwort
von Spiky2008, 43

Weil deine Eltern ihr Geld in dein Pferd verschwenden(sorry,dass ich es so ausdrücke,aber es ist so.Sie haben davon nichts).

Und leider wissen auch die wenigsten etwas über Anatomie und Biomechanik und denken,dass sie ihren Pferd mit Ausbindern oder Gamaschen etwas Gutes tun.

Kommentar von Silbersternling ,

Ich reite weder mit Gamaschen noch mit ausbindern

Kommentar von Spiky2008 ,

>die wenigsten< habe ich ja auch geschrieben.
Außerdem finde ich es nicht gut,weil man mit 11 noch wächst und nicht lange auf ein 1.25m Pony passt. Und die wenigsten behalten das Pony,sondern verkaufen es für ein größeres

Kommentar von Silbersternling ,

Ihn könnte man ja auch zur Zucht verwenden 

Kommentar von Spiky2008 ,

Hast du den Ahnung von Fohlenaufzucht,Trächtigkeit??
Welches Pferd willst du decken?

Antwort
von Lollyyy98, 5

Weil du wahrscheinlich wenn du so weiter hungerst eh nicht mehr leben wirst...sorry klingt härtender das ist wahr und wird wohl der Grund sein

Kommentar von Lollyyy98 ,

*hart aber

Antwort
von DJFlashD, 95

weil man eben noch seeeehr sehr jung ist und viele es einem nicht zutrauen... oder du bist eben tatsächlich noch nicht so ganz bereit dafür, das wissen wir nicht

Kommentar von schelm1 ,

das wissen wir nicht

Wer nichts weiß, der sollte sich solcher und ähnlicher Kommentare enthalten!

Kommentar von DJFlashD ,

und wer Streit sucht sollte nicht auf GF.net sein.

Antwort
von schelm1, 90

Neid kennt viele Ausdrucksformen, selbst die des boshaft falschen Mitleids für Mensch und Tier. Wichtig ist das Du Dein Pferd gerne hast.

Kommentar von Frrage85 ,

Ja das ist wichtig. 

Wenn das Pferd aber krank ist, dann ist es egal wie sehr du es liebst, dann musst du die Krankheit erkennen, den Tierarzt rufen wenn nötig (die Rechnung bezahlen können mal ganz nebenbei) und andere wichtige Entscheidungen treffen. Viele elfjährige sind einfach nicht reif genug, die Verantwortung zu übernehmen oder haben nicht genug Erfahrung. 

(Aber ich glaube trotzdem, dass man mit Unterstützung der Eltern auch mit elf schon ein "eigenes" Pferd haben kann.)

Kommentar von schelm1 ,

Was sollen denn solche abstrusen Spekulationen? Es ist doch wohl völlig klar, dass hinter einer jeden begeisterten "Jungamazone" Eltern als mündige Vertragspartner des "Stalles" mit wohlwollendem Verantwortugnsbewußtsein und einem dicken Geldbeutel stehen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten