Frage von ayanechan3, 46

Wenn ein alter Mensch am Sterbebett eines natürlichen Todes stirbt, welche Organe veranlassen (zuerst/vorwiegend) den Tod, und warum?

Kommt keine Energiezufuhr mehr (Blut....) durch den Körper? Oder findet keine Zellteilung mehr statt?

Antwort
von imehl47, 20

Hier findest du noch einige fundierte Antworten zu den Sterbephasen und dem Organverhalten:

http://www.onmeda.de/pflege/sterbeprozess-die-sterbephasen-23916-2.html

http://www.medizinfo.de/palliativmedizin/sterbephase.shtml

Antwort
von ArchEnema, 23

Was ist denn ein "natürlicher Tod"? Wird wohl entweder auf Herz-/Atemstillstand (in der Folge Sauerstoffmangel und Tod aller Gewebe) oder eben ein Versagen der Entgiftungsorgane mit nachfolgender Sepsis sein. Das selbe passiert auch bei Tod durch Krankheit.

In allen Fällen kommt die Energieerzeugung durch die Mitochondrien zum Erliegen. Das ist die einzig relevante Ursache für generelles Organversagen: Energiemangel.

Insofern würde ich sagen, dass nicht das Versagen eines  bestimmtes Organs, sondern vielmehr einer bestimmte Sorte von Organellen - nämlich den Mitochondrien - auf zellulärer Ebene den Tod einläuten. Wenn sie - aus welchem Grund auch immer - keine Energie mehr produzieren können.

Antwort
von Chefelektriker, 29

Wenn das Herz nicht mehr schlägt gelangt kein Blut mehr ins Gehirn.Ohne Sauerstoffreiches Blut im Hirn, stirbt es ab.Ist der PC da oben tot, arbeiten die Organe nicht mehr und der Körper fängt an zu verwesen.

Antwort
von ThomasJNewton, 10

Die wenigsten Menschen sterben am Sterbebett.

Antwort
von brido, 46

Das Gehirn. Weil das Kleinhirn die Atmung etc... regelt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community