Frage von tierfreundyoo, 93

welcher hund ist am besten als wachhund geiignet vom wesen her?

amstaff, boxer oder american bulldogge ?

Antwort
von xttenere, 64

ach Mensch....Du kannst doch keinen Wachhund für die Wohnung wollen, wo beim kleinsten Geräusch los kläfft !!!! Was meinst Du, wie lange es geht, bis du mit den Nachbarn in Clinch kommst.

Wär die Frage für ein Haus oder einen Hof gedacht, so hätte ich Dir einen Appenzeller empfohlen. Die schlagen beim kleinsten Geräusch an, und machen trotz ihre Grösse Eindruck wenn ein Fremder kommt.

Kommentar von LukaUndShiba ,

Das ist doch eh nur der liebe Troll tierfreund mit seinem neuen Account und seinen Listenhund fragen ^^

Kommentar von xttenere ,

hab`s schon bemerkt. Aber da er sich in der Argumentierung gesteigert hat, hab ich mich hinreissen lassen zu antworten ;-)

Antwort
von EySickMyDuck, 54

Moin...

Also alles Richtung Bullterrier und Stafford fallen eigentlich schon mal aus... So unglaublich das jetzt klingen mag aber Einrichtungen die solche Rassen züchten überlassen das bewachen lieber Hunden anderer Rassen wie z. B. Berner Sennen die dazu besser geeignet sind. Ganz einfach weil Bullterrier üblicherweise sehr aufgeschlossen Menschen gegenüber sind und mit dem "Verbrecher" einfach mitgehen würden o. ihm bei seinen Schandtaten sogar noch mit Begeisterung helfen würden.

Hab da zwei ganz gute Seiten für dich auf denen die einzelnen Rassen ziemlich ausführlich beschrieben werden...

http://www.tierchenwelt.de/haustiere/haustier-hund/1672-hunderassen-charakter-be...

http://www.einfachtierisch.de/hunde/hunderassen/

Kommentar von schaerschweiz ,

Es gilt doch die grobe Regel, dass die Hälfte der Eigenschaften eines Hundes angeboren ist, der Rest ist die Erziehung. 

Wenn also z.B. ein Hund in einer Wohnung unerwünscht oft bellt, so kann man ihm dies (als Junghund!) abgewöhnen. Das Bewachen kann man ihm auch gut angewöhnen. Wenn ein Hund bissig oder bellfreudig ist, dann ist es meist eine Folge der Erziehung etc.

Also frag Dich zuerst, was Du (ausser dem Bewachen einer Wohnung) mit einem Hund vor hast, beschäftige Dich vertieft mit den angestrebten Rassen und entscheide Dich (nach gründlichem Überlegen) dann, ob Du überhaupt einen Hund willst (erfordert Erziehung zuhause und im Hundesport (zeitaufwändig!), muss auch soziale Kontakte haben, gassi gehen, fressen, will immer und überall hin mitgehen etc.) und entscheide Dich erst dann.

Setz Dir also zuerst ein Ziel und wäge dann sorgfältig ab!

Kommentar von EySickMyDuck ,

Gute Antwort und auch vollkommen korrekt nur warum schreibst du das mir :)

Antwort
von froeschliundco, 32

egal ob chihuahua oder deutsche dogge, retriever oder pittbull...JEDER hund der eine gute bindung u.vertrauen zu herrchen hat,mutiert im notfall zum wachhund...ein guter wachhund ist gut auf menschen u.tiere geprägt u.sozialisiert, den NUR so lernen sie das gegenüber zu lesen u.einzuschätzen...ein guter wachhund kläfft auch nicht wegen jedem kleinen geräusch, was wiederum ein gute umweltprägung voraussetzt...eine liebevolle u.konsequent erziehung mit viel geduld und einen guten hundeführer gehört dazu, den nur so übernimmt ein hund im notfall (und nicht unkontrolliert) die führung und verteidigung von hab u.gut

Antwort
von HalloRossi, 54

Diese Rassen alle nicht. Das sind keine Rassen mit Wachtrieb. Geeignet sind Schäferhunde, Hovawarte, Riesenschnauzer usw.

Antwort
von LukaUndShiba, 34

Wow! 

Du machst Fortschritte! Auch wenn du immer noch trollst (egal ob nun mit altem oder neuen Account) hast du es mal geschafft nicht nach falschen Fakten über Listenhunde zu fragen! Applaus!

Für einen Troll eigenen sich aber die sogenannten Trollhunde am besten ~

Kommentar von Emmakili ,

Trolli kann sich mal meinen Mini Yorkshire ausleihen...DAS ist ein Wachhund😂

Antwort
von Rene1712, 15

Boxer sind gute Wachhund. Aber mein persönlicher Favorit sind die englischen Bulldoggen.

Antwort
von HamAsket, 45

Spitz Rassen Schäferhundrassen eigentlich jeder Hund der beschützen will 

Husky, Kangal und bloodhound sind großartige bellte die auch Eindruck machen. Das Gejaule eines bloodhound hörst du noch über km. Und mit teilweise 80kg langt ein anspringen um den Einbrecher bewusstlos zu hauen xD

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 18

Keiner. Kauf Dir ne Alarmanlage, oder mach einen Selbstverteidigungskurs.

Antwort
von SusanneV, 16

Kauf Dir eine Alarmanlage, aber bitte keinen Hund.

Antwort
von Werwiewas2018, 49

Dobermann oder Schäferhund.

Antwort
von fernandoHuart, 56

Wenn Du in der Lage bist es gut zu erziehen, ami Bulldog. Schon die Erscheinung beeindruckt.

Aber Vorsicht. Es ist ein dominante Hund. Also ihm zeigen dass Du der Boss bist und er nur ein Alarmglocke, kein Bärenfalle. ;_) <--

Antwort
von Schnoofy, 18

Berger de Brie (Briard)

Antwort
von matthi4522, 63

Chihuahua :D, ne quatsch ich würde die bulldogge wählen^^

Antwort
von heizfeld, 53

Meinst du jetzt für personenschutz  oder Haus und Hof?

Kommentar von tierfreundyoo ,

nur für die wohnung zum bellen !

Kommentar von matmatmat ,

Ein Soundmodul und einen Lautsprecher von Conrad. Klingt echt, nervt echt, braucht kein Futter und fühlt sich nicht Einsam.

Kommentar von Furino ,

Da eignet sich am besten ein Spitz. Die hören sehr gut.

Antwort
von PleasedontBanMe, 60

Amstaff kannste vergessen die sind vom wesen nichts. Von den dreien würde ich sagen american bulldog ( es heißt bulldog) aus deutsch nartürlich amerikanische bulldogge.

Kommentar von tierfreundyoo ,

warum amstaff vergessen hattest du selbst ein oder wie kommst du darauf ?

Kommentar von PleasedontBanMe ,

Amstaffs sind heutzutage mehr schoßhunde als alles andere dazu auch noch relativ klein im vergleich zum pitbull oder bullterrier. Sehen zwar aus wie kleine pitis aber haben nicht das wesen.

Kommentar von PleasedontBanMe ,

Jedoch zahlst du fürn Boxer keine übertriebenen steuern, was du für ne amerikanische bulldogge schon tust

Kommentar von fernandoHuart ,

Auch wieder wahr.

Kommentar von PleasedontBanMe ,

Deswegen laufen soviele mit boxern rum, athletischer und muskulöser körperbau  aber halt keine effiziente Schnauze. Trotzdem würde ich nicht gerne gebissen werden von einen.

Kommentar von tierfreundyoo ,

was ist mit miniatur bullterrier als wachhund ?

Kommentar von PleasedontBanMe ,

Jetzt hör aber auf die sind ja wohl viel zu klein.

Kommentar von tierfreundyoo ,

und nur noch das was ist mit standard bullterrier und pitbull ?

Kommentar von Bronsonisback ,

Die sache ist die du willst einen Wachhund oder, Pitti und Bullterrier sind kampfhunde hund um gegen andere Hunde zu kämpfen aber nicht ideal gegen Menschen. Das was sie halt haben ist eine Mut, einen stabilen kröperbau und ein Gutesgebiss und nicht zu groß für wohnungen weswegen man sie trotzdem hält. Aber wenn du wirklich einen Hund haben willst der einen Einbrecher oder so umhaut dann hol dir eine größere Rasse. Dobermänner, Boerboel oder Boxer von mir aus auch die amerikansche bulldoge oder nen rotti. Jedenfalls sind diese hunde weitaus optimaler als pit oder amstaff. Schon allein wegen dem Gewichtsunterschied wenn dich der Hund anspringt und der größe.

Kommentar von EySickMyDuck ,

Ich hasse die Wortschöpfung "Kampfhund" aber ansonsten vollkommen korrekt was du da schreibst...

Antwort
von AntiVero, 52

Schäferhund

Kommentar von PleasedontBanMe ,

Das nartürlich der klassiker.

Antwort
von Gargoyle74, 4

Trolle sollten garkeine Hunde halten !Einbrecher kannst Du auch alleine verTROLLEN ;-)))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community