Weis jemand was ein Australian Shepherd so kostet?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich an Deiner Stelle würde erstmal die Zuchtstätte besuchen und mir die Umstände anschauen, unter denen die Hunde mit ihren Menschen leben. Bei der Gelegenheit kannst Du dann auch den Preis erfragen. Ich denke mal, mit einem Tausender, bissl mehr oder weniger, solltest Du schon rechnen.

Ich selbst habe bislang bei keinem meiner Hunde zuerst nach dem Preis gefragt. Im Gegenteil. Bei meiner letzten Hündin habe ich die Frage sogar erst eine Woche vor Abholung gestellt (da war die Maus schon 14 Wochen alt).

Ich habe mich für die Zuchtstätte entschieden, weil ich da absolutes Vertrauen habe, daß alles menschenmögliche getan wird, um gesunde und langlebige Berner Sennenhunde zu züchten. Da war und ist mir der Welpenpreis egal.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
12.02.2016, 13:38

Dito - ich hab bis zum Vorabend des Abholens noch nicht gewusst was mein Welpi kosten wird. Obwohl ich schon mehrfach mit dem Züchter gesprochen hatte. Irgendwie kam das nie zum Thema.

Aber am Abholtag sollte ich ja wohl besser die richtige Summe bereit haben, grins.

1

Ich würde bei einem Hund mit ASCA- Papieren mit einem Preis zwischen 1.000€ - 1.800€ rechnen. Kommt immer auf die Elterntiere an.

Der Züchter hat ja gerade Welpen, die jetzt abgabebereit und alle reserviert sind. Ich glaube nicht, dass es da "in nächster Zeit" einen zweiten Wurf geben wird. Du kannst Dich natürlich auf die Warteliste setzen lassen, sofern der Züchter dazu bereit ist, Dir einen Welpen zu geben.

Tu Dir aber selbst einen Gefallen und frag niemals im Erstgespräch nach dem Preis. Mit dieser Frage zu Beginn des Kontaktes schießt Du Dich bei jedem Züchter sofort ins Aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dogmama
12.02.2016, 10:49

ASCA- Papieren mit einem Preis zwischen 1.000€ - 1.800€ rechnen

1800 ,-- denke ich nicht, zumal diese Papiere nicht VDH/FCI anerkannt sind.

http://www.casd-aussies.de/faq.htm

4

ich habe leider nicht heraus gefunden wasso ein Hund kostet.

und das sollen wir jetzt herausfinden? Man muß sich schon die Mühe machen und anrufen, einen Termin ausmachen sich alles ansehen und fragen. 

Der Züchter gibt an dass die Welpen ASCA Papiree erhalten. Diese sind nicht VDH/FCI anerkannt, daher sollte der KP auch nicht so hoch gegriffen sein. Allerdings werden die Welpen auch nicht unter 1000 EUR zu haben sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob Aussie, Pudel oder Chihuahua... ein gut gezogener, bestens aufgezogener Rassehund kostet Geld. Zwischen 1000 und 2000 Euro.

Das ist auch richtig.  Denn die Züchter dieser Hunde müssen sehr viele Auflagen erfüllen, um nur gesunde Tiere zu züchten, und diese Auflagen gehen ins Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey:) also wir haben für unsere reinrassigen Aussies mit Papieren 1300 Euro verlangt. Der Preis wurde uns von der Besitzerin des Rüdens empfohlen und die neuen Besitzer haben das ohne weiteres bezahlt und die Welpen waren es ihnen auch wert. Bei der Familie Pesch kann ein Hündchen natürlich sowohl teurer als auch billiger sein. Die Besitzerin des Rüdens hat außerdem noch gesagt, dass das so der durchschnittliche Preis für einen Welpen wäre. Aber um Familie Pesch's Preis zu erfahren solltest du die Leute selbst fragen dann bekommst du nämlich auch den richtigen Preis genannt;) lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruf doch einfach an und frag mal nach.

Bevor man sich irgendwo einen Hund holt, sollte man sich die Zuchtstätte sowie die Elterntiere und die Züchter ganz genau anschauen und nicht rein nach dem Preis gehen.

Normal kostet ein Rassehund ab 800,- € aufwärts.

Dazu kommen dann natürlich noch Kosten für die Erstausstattung und monatliche Kosten von gut 150,- Euro. Und ggf. noch zusätzlich Arztkoste, je nachdem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukaUndShiba
12.02.2016, 10:47

Bei vielen Züchtern ist man direkt unten durch wenn man anruft und nach dem Preis fragt. 

4

1000 Euro aufwärts. Aaaaber:

Da die dort anscheinend die achso beliebten bunten Hunde züchten wird sich der Preis wohl nach der Farbe richten: Auffälligste Farbe = teuerster Preis, gewöhnlichste Farbe/Zeichnung = günstigerer Preis ICH würde DAS nicht mitmachen bzw mitverantworten wollen. Und ich wollte auch keinen Hund mit Merle Faktor, wo ich damit rechnen muss, dass er früher oder später erkrankt oder gar blind wird.

Infos dazu:

http://www.tierwelt.ch/?rub=4486&id=39326

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum fragst Du dann nicht Familie Pech aus Kulmbach? 

Woher sollen wir wissen wie viel €  die für einen Hund wollen?

Merkwürdig.😮

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

welchen preis die familie xy verlangt musst du da schon erfragen. 

ueblich sind fuer rassehund mit einem anerkannten VDH stammbaum 1000-2000 euros.

wenn du dich ueber die rasse informiert hast, weisst du hoffentlich, dass diese rasse in heutehund ist. hast du tiere zum hueten?

sonst sind solche hunde oft schnell unterfordert und lassen sich viel bloedsinn einfallen, weil ihre menschen ihnen nicht ein artgerechtes leben ermoeglichen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

laut meinen damaligen Recherchen bis zu 1.000 € im allgemeinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

und wenn du einfach bei der Familie Pesch in Kulmbach anrufst und nach dem Preis fragst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

800 und höher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung