Frage von DerChacker, 102

'we didn't have no internet' doppelte Negation, also wir hatten Internet?

Aus all Summer long

Antwort
von MrHilfestellung, 53

Englischsprachige Menschen verneinen oft doppelt, meinen aber eine einfache Verneinung.

Deswegen würde ich schon davon ausgehen, dass sie kein Internet hatten.

Kommentar von DerChacker ,

Ok und wieso machen die das?

Also wenn ich in Australien oder den USA sagen würde ich habe nicht keine Katze würden die das als der hat keine Katze verstehen?

Kommentar von MrHilfestellung ,

Ist halt Umgangssprache. Soll wahrscheinlich einfach die Verneinung verstärken. Wahrscheinlich würden sie es so verstehen, ja. 

Anderes Beispiel ist der Rolling Stones Song "I can't get no satisfaction" das bedeutet hier auch, dass er keine Befriedigung bekommt.

Kommentar von adabei ,

Es ist Slang.

Expertenantwort
von AstridDerPu, Community-Experte für Englisch & Grammatik, 14

Hallo,

die

doppelte (oder gar dreifache) Verneinung

kennen wir im Deutschen auch, vor allem in der (bayerischen) Mundart:

...dokōnsdzfuàsgeh desisgoànedsoweidned... ('da kannst Du zu Fuß
gehen, das ist gar nicht so weit (nicht)) - die doppelte, gar dreifache
Verneinung ist im Bayrischen sehr verbreitet. Die Aussage wird dadurch nicht negativer, sondern es handelt sich nur um eine Eigenart der Sprache.

Im Englischen stößt man zur besonderen Betonung von etwas Schlechtem, Bösem usw. vor allem in der Umgangssprache und in Liedtexten auf die doppelte Verneinung (z.B. We don't need no education, Ain’t no sunshine).

In deinem Beispiel heißt es übersetz also, 

Wir hatten wirklich / (doch) tatsächlich kein Internet

.

In der Schriftsprache sollte man die doppelte Verneinung tunlichst nicht verwenden.

siehe:

- grammar.quickanddirtytips.com/double-negative.aspx

- der-englisch-blog.de/2008/08/26/we-dont-need-no-education/

:-) AstridDerPu

(Ain’t no sunshine)

Kommentar von DerChacker ,

Top 👍🏻

Antwort
von Willibergi, 29

Nein, das ist einfach nur Umgangssprache.

Vergleichbar ist das mit dem bayrischen Dialekt:

"I hob nix gseng ned."

"Ich habe nichts gesehen nicht."

Natürlich würde der Satz streng logisch gesehen das Gegenteil bedeuten (dass er etwas gesehen hat), die Intention des Sprechers ist dies aber nicht (er will sagen, dass er nichts gesehen hat).

In deinem Fall möchte der Sänger einfach nur ausdrücken, dass er kein Internet hatte - die doppelte Negation ist lediglich eine sprachliche Feinheit, sollte aber am Sinn des Satzes nichts ändern.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach. 

LG Willibergi 

Kommentar von adabei ,

"nix" ist schon so stark, dass auch ein Bayer hier nie eine doppelte Verneinung verwenden würde.

"I hob koa Geid ned." könntest du da schon eher hören.

Kommentar von Willibergi ,

""nix" ist schon so stark, dass auch ein Bayer hier nie eine doppelte Verneinung verwenden würde."

Das ist offensichtlich regional verschieden. Solche Doppelnegationen mit "nix" kommen mir hier, wo ich wohne, definitiv des Öfteren unter.

LG Willibergi

Kommentar von adabei ,

Kann sein. Für mich klingt der Satz auf jeden Fall komisch. Bei uns taad ma des ned song. ;-) (Bin in Niederbayern geboren und wohne in Oberbayern.)

Antwort
von ErnstPylobar, 6

Also Leute, wenn Ihr Euch das Lied "All Summer Long" mal anhört, dann bekommt Ihr doch mit, dass er singt, es sei 1989 gewesen, sie waren jung, haben komisches Zeug geraucht usw. und Internet gab's damals auch noch nicht. - Wie kann man denn vom Sinn her ernsthaft auf die Idee kommen, hier sei eine "doppelte Verneinung" gemeint und sie hätten 1989 schon Internet gehabt, wo der Rest der Welt Internet erst seit 1995 hatte?

Davon abgesehen: Das ist eine völlig normale Ausdrucksweise. Ein User hat ja schon mit Recht darauf hingewiesen auf den berühmten Liedtitel "Ain't no sunshine". Von diesen Redewendungen gibt's Millionen. Also völlig normal, kein Grund zur Aufregung oder gar Aufgeilung nach der Art "Haha, Herr Lehrer, ich hab einen Fehler entdeckt!"

Kommentar von adabei ,

Völlig normal ist es trotzdem nicht. In Liedtexten ja, in der normalen Alltagssprache nicht. Dort sollte man solche Konstruktionen vermeiden, wenn man nicht als ungebildet angesehen werden will.

Antwort
von Cougar99, 32

Die doppelte Verneinung ist im amerikanischen Englisch als Slangfloskel (auch in einem Songtext enthalten) gebräuchlich, aber nicht wie auf Deutsch eine Bejahung! Die sachlichrichtige Übersetzung ist daher "Wir hatten kein Internet", sprachlich ähnlich "Wir hatten kein Internet nicht" aber wieder die deutsche bejahende doppelte Verneinung.

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Englisch & Grammatik, 8

Nein, minus und minus gibt hier nicht plus.

Übersetzt heißt der Satz hier nur: "Wir hatten kein Internet."

So eine doppelte Verneinung kommt nur in einem "substandard English" vor oder eben in Songs, wo sie oft als Stilmittel oder eben wegen des besseren Klangs oder der besseren Metrik verwendet wird.

Bitte nicht nachmachen! Du würdest von einem gebildeten Muttersprachler wahrscheinlich als ungebildet eingeschätzt werden oder als jemand, der sich unbedingt ein Rapper-Image geben will.

Fragen nach dieser grammatisch unrichtigen doppelten Verneinung gibt es auf GF ziemlich oft, z.B. hier:

https://www.gutefrage.net/frage/doppelte-verneinung-englisch?randomReloadId=5283...

Antwort
von Vivibirne, 29

Wir hatten nicht kein Internet , also doppelt verneint = sie hatten Internet

Kommentar von adabei ,

Nein. Es ist einfach ein "substandard English" und bedeutet nur, dass sie kein Internet hatten.
Ein Gebildeter Muttersprachler würde das nicht so gebrauchen.
In Songs wird es allerdings oft als Stilmittel oder zwecks besserer Metrik gebraucht.

Kommentar von Oubyi ,

FALSCH!
An sprachliche Eigenheiten mit Logik heran zu gehen ist oft eine schlechte Idee!

Antwort
von MatheRaph, 38

Wir hatten nicht kein Internet?

Somit ist das Gegenteil von nein gemeint also Ja! :D

Kommentar von adabei ,

Nein. Die doppelte Verneinung ist hier nichts als Unterschichten-Englisch, das  auch häufig in Songs gebraucht wird.
Mit einer Aufhebung der Verneinung hat das nichts zu tun.

Kommentar von Oubyi ,

FALSCH!
An sprachliche Eigenheiten mit Logik heran zu gehen ist oft eine schlechte Idee!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten