Was macht man aktuell in Mathe in der 8. Klasse auf einem G8 - Gymnasium (in NRW)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie die Situtation in NRW aussieht, kann ich dir nicht sagen, aber angesichts der bereits genannten Themen sind die Lehrplänen mit denen in Bayern ähnlich.

In der 8. Klasse sind Themen wie lineare Funktionen, lineare Gleichungen, lineare Gleichungssysteme (2 Variablen), Stochastik/Kombinatorik, gebrochen rationale Funktionen, (in)direkte Proportionalität, Flächeninhalts- und Umfangsberechnung in Kreisen, etc. zu behandeln.

Hier in Bayern - oder zumindest an der Schule, an der ich unterrichte - sind explizit binomische Formeln, quadratische Gleichungen und Wurzeln Thema in der 9. Jahrgangsstufe.

In Anbetracht dessen, dass die Schüler auch in dieser Klassenstufe schon Klammern miteinander multiplizieren können müssen, sind die binomischen Formeln allerdings auch in der 8. Klasse zu können - oder zumindest herzuleiten.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach.

LG Willibergi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TechnikSpezi
01.06.2016, 15:08

Vielen Dank!

Das ist ein ganz guter Überblick.

Aber liegt das was ich meinte, dass sie jetzt quadratische Funktionen als nächstes Thema haben in Betracht? Wobei mir da auch wieder einfällt dass man ab der 9. Klasse auf dem Gymnasium ja "nur" noch 2 Klassenarbeiten / Klausuren pro Halbjahr schreibt, dafür aber mit 2 "großen" Themen. Ich kann mir echt nur noch mager erinnern, ich meine wie gesagt Stochastik.

Vermutlich quadratische Funktionen & Körperberechnung / Stochastik, irgendwie sowas in der Richtung.

Also SPF-->NF, Nullstellen mit PQ-Formel, Ausklammern (Faktorisieren) berechnen, Transformation der Parabel, Stauch-Streckfaktor... Alles was eben dazu gehört.

Und bei der Körperberechnung weiß ich eher weniger. Ich kann mich nur noch an den Teil Trigonometrie erinnern aber das war definitiv nicht zu dem Zeitpunkt. Ich vermute mal so Dinge wie Trapez, Paralllelogramm und der gleichen werden dann berechnet oder? Und vor allem Dreiecke...

0
Kommentar von Willibergi
01.06.2016, 15:16

Wie gesagt, ich kann nur von den Lehrplänen Bayerns reden.

Am Ende der 8. Klasse ist meist ein Ausblick auf die 9. Klasse als Thema vorgesehen, dass der Lehrer dann quadratische Funktionen behandelt, ist möglich.

Zur Körperberechnung:
Flächeninhaltsberechnung von Trapez, Parallelogramm, etc. ist - wenn ich mich recht entsinne - Stoff der 6. oder 7. Jahrgangsstufe - ich unterrichte leider nur Mittel- und Oberstufe.

Trigonometrie wird auch in der 9. Jahrgangsstufe durchgenommen - in der 8. müssen dafür die Grundlagen (wie das Lösen linearer Gleichungen) geschaffen werden.

LG Willibergi

1

Curricula für Klasse 8 Gymn. NRW kannst Du hier unter Organisation/Stundentafel-Lehrpläne genau nachlesen:
http://www.goethe-gymnasium.de/index1.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du gibst nachhilfe. dabei wird der bereits vorhandene stoff, bei dem der schüler schwierigkeiten hat, nachgearbeitet. wiederholung ist nun angesagt. unterstützung in neuen theme erst dann, wenn diese themen auch im unterricht dranngekommen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TechnikSpezi
01.06.2016, 15:23

Ich weiß schon selbst wie ich meinen Nachhilfe Unterricht gestalte. Gerade weil ich diese Phase selbst durchlebt habe und damals auch noch Nachhilfe im selben Fach bekommen habe weiß ich sehr gut worauf es ankommt und was am besten hilft. Ich werde dem Lehrer seinen Stoff auch nicht wegnehmen, keine Sorge. Ich möchte mich nur selbst noch drauf vorbereiten. Alte Themen kann man nicht mal eben aus dem Kopf wieder und ich könnte garantiert nicht jede Formel zur Körperberechung aus dem Kopf. Sie hatten bei den Wurzeln auch 2 Verfahren die ich gar nicht hatte trotz selber Schule. Deshalb möchte ich mich hiermit einfach darüber informieren.

0

Was möchtest Du wissen?