Frage von Larasarablara, 57

Was ist eine Trächtigkeitstaxe?

Antwort
von CarosPferd, 45

Wenn du deine Stute decken lässt, dann zahlst du eine grundtaxe/besamungstaxe, sagen wir mal zB 500,-€. Damit du die Samen überhaupt bekommst.

Wenn deine Stute nun davon auch trächtig geworden ist musst du noch zusätzlich die Trächtigkeitstaxe von zB 400,-€ zahlen.

Wenn deine Stute nicht trächtig geworden ist, entfällt die Trächtigkeitstaxe. Zum Nachweis brauchst du ein Gutachten vom Tierarzt.

Antwort
von kruemel84, 34

Hi Larasarablara,

eine Trächtigkeitstaxe ist eine Gebühr, die anfällt, wenn eine Stute von einem Hengst gedeckt wurde und erfolgreich zugekommen ist, d.h. tragend.

Dabei unterscheidet man einmal die "Decktaxe" für den Hengstsamen oder -sprung und  dann die "Trächtigkeitstaxe".

Falls die Stute nicht trächtig geworden ist, dann entfällt auch die Trächtigkeitstaxe, dies muss allerdings von einem TA bescheinigt werden.

Lg kruemel;-)


Kommentar von Dahika ,

Bei dem Hengst Northern Dancer xx gab es keine Trächtigkeitstaxe. Die Decktaxe betrug - vor 50 Jahren! - 100.000 Dollar ohne Fohlengarantie. Gemessen an der Kaufkraft der damaligen Zeit könnte man also heute locker 1 Null dranhängen.

Kommentar von kruemel84 ,

Hossa!!!

Und ich dachte, dass ein ehemals guter Bekannter von mir schon nen Haufen Kohle bezahlt hat fürs Decken von Argentinus....

Boah, das ist echt heftig.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten