Frage von DunkelElfe3344, 132

Welche Fellfarbe könnte herauskommen, wenn man einen Apfelschimmel und einen dunkelbraunen paart?

Heiii,

also eine Freundin unserer Familie hat ein paar Hotties, und sie hat mir gestern erzählt, das sie Ende Mai ihre (reinrassige) Trakehner Stute hat decken lassen von einem ebenfalls reinrassigen Trakehner Hengst. Es war Naturdecksprung an der Hand (oder wie man das nennt, die Stute war halt in so einem Deckstand).

Die Stute ist ein Apfelschimmel und der Hengst ein dunkelbrauner. Auf dem Gestüt standen ein paar seiner Nachkommen (2 Junghengste) und die waren ebenfalls braun, die Mütter der beiden sind füchse.

Ich habe das Gestüt/ den Hengst mal gegoogelt und im Stammbaum sind auch nur braune/dunkelbraune Pferde (In seinem Stammbaum ist der Hengst Showmaster und so eine Fellfarbe hat er auch ungefähr.)

Die Eltern der Stute habe ich zwar noch nie gesehen, ich weiß nur das der Vater ein Rappe war.

Was denkt ihr, könnte das für eine Farbe rauskommen ? Der Hengst hatte bis jetzt nur braune/füchse als Fohlen, aber soweit ich weiß hat er auch noch nie eine (apfel)schimmel Stute gedeckt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde & reiten, 37

das kann man nicht abstimmen, jedoch genetisch erklären.

mit 50% wahrscheinlichkeit wird das fohlen schimmel, zu 25% wahrscheinlichkeit braun, zu 25% wahrscheinlichkeit fuchs.

nach deiner beschreibung der farbe und der farbe der vorfahren vererbt der hengst sich heterozygot. oder sogar bb, also rezessiv.

das fohlen wird weder ein rappe noch ein schecke.

bei agouti gross A wird es ein brauner, bei farbgen bb ein fuchs. schimmelfarbe, also das aufhellungsgen ist immer dominant. kommt drauf an, in wie weit es zu tragen kommt.

näheres erfährst du dort.

http://www.ingo-schendel.de/biologie/pferde-zucht/p-zucht-farbe/index.html

übrigens ist die sichtbare fellfarbe des pferdes nicht zwangsläufig auch seine genetische. apfelschimmel ist übrigens keine farbe.

das cremello gen ist beim trakehner selten - es kommt nur bei den nachkommen einer einzigen stutenlinie vor - verbunden mit dem smoky gen.

smoky black/cremello heisst farbtechnisch beim trakehner verband "hellbraun" oder ist ein lichtfuchs. lichtfüchse können - mit füchsen verpaart sogar rappen hervorbringen. diese rappen sind dann immer stichelhaarig. genetisch gesehen entsprechen diese pferde also nicht ihrer sichtbaren fellfarbe.

also - ich kann leider nicht mit abstimmen.

Expertenantwort
von WinniePou23, Community-Experte für reiten, 44

Huhu,

einen Schecken kann man schon einmal von vornherein ausschließen, da keiner der beiden das To-Gen ausgeprägt in sich trägt.

Die Chance für einen Schimmel liegt bei 50% wenn die Eltern der Stute, wie du schreibst, nicht beide Schimmel waren, sondern nur einer.

Für mehr müsste man die Farben der beiden Elterntiere und dessen Eltern und schon vorhandenen Nachkommen vorliegen haben. Dann kann man den (möglichen oder) sicheren Genotyp der Elerntiere bestimmen und die genauen Wahrscheinlichkeiten für die einzelnen Fellfarben ausrechnen. Und auf jeden Fall benötigt man die Farbe der Mutter. Also die Grundfarbe, die sie trägt und die als Fohlen noch sichtbar war. Das weiße Schimmelfell kommt erst später und verdrängt die Grundfarbe quasi, indem es sie ausbleichen lässt.

Liebe Grüße

Kommentar von DunkelElfe3344 ,

Ja das weiß ich das Apfelschimmel /Schimmel nicht mit der Farbe geboren werden. Ich habe die Stute schon als Fohlen gekannt ( sie ist 7) und sie kam al rappe zur Welt, der Vater ist ja auch rappe. Zur Mutter kann ich leider nichts sagen, ich haben noch nir ein Bild von ihr gesehen. aber ich Frage meine Freundinn mal (;

Kommentar von Aristella ,

DIe Mutter muss ein Schimmel gewesen sein. Schimmel vererben dominant, wenn der Papa sicher ein Rappe war und das Kind ein Schimmel ist, muss die Mama auch ein Schimmel gewesen sein.

Kommentar von DunkelElfe3344 ,

Ja, ich habe gefragt, die Mutter ist ein Schimmel :D

Antwort
von HanabiChan, 71
Vielleicht ein brauner

Hallo :)

Ich glaube man sagt auch, dass der Hengst am meisten vererbt, deswegen ist die Wahrscheinlichkeit höher dass ein dunkelbraunes, braunes Fohlen herauskommt. Fuchs und Rappe wären nicht unmöglich aber eher etwas weniger wahrscheinlich, genauso wie ein Schimmel. Ein Schecke ist schon eher unwahrscheinlich, aber man kann nie erahnen was die Natur vorhat und letztendlich dabei rauskommt. Unwahrscheinlich ist also nix aber die Wahrscheinlichkeit für ein braunes müsste mit am höchsten sein.

Ich wünsche der Stute deiner Freundin viel Glück und Gesundheit bei der Schwangerschaft und Geburt, sodass sie ein gesundes Fohlen auf die Welt bringt. :)

LG :)

Kommentar von ponyfliege ,

nein. jeder vererbt die hälfte seines chromosomensatzes.

man sagt nicht, dass der hengst mehr vererbt.

Kommentar von friesennarr ,

Ein Hengst vererbt 32 Chromosome - die Stute 32, wie könnte der Hengst dann mehr vererben?

Meist haben die Fohlen sogar bisschen mehr von der Stute (aber nicht genetisch) sondern sie wachsen bei der Stute auf und lernen von ihr.

Optisch ist es immer möglich, das einer mal bissl mehr nach Papa aussieht oder einer mal bissl mehr wie die Mama oder auch wie andere Vorfahren - ist bei uns Menschen nicht anders.

Kommentar von HanabiChan ,

So genau meinte ich es ehrlich gesagt gar nicht. Das mit den Chromosomen ist mir klar. Ich hab das nur schon ziemlich oft als Sprichwort gehört, dass man halt besonders stark sieht von welchem Hengst ein Fohlen kommt, da dieser "mehr vererbt". Ich bin kein Spezialist bei sowas, aber entweder sehe ich das falsch oder es wird generell meistens in der Zucht größtenteils nur vom Hengst geredet und geschwärmt. 

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 44

http://www.pferdefarben.eu/

Guckst du selber nach.

Kommentar von ponyfliege ,

;-))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community