Frage von KiritooVamp, 56

Was fasziniert Euch an Japan?

Bitte erzählt es mir wie kamt ihr dazu Japan so zu mögen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von janfred1401, 43

Ohaio gozeimas !

Ich war über drei Monate beruflich in Toyohashi. Eine schöne Stadt mit geschätzten 300000 EW. Also überschaubar und nicht mit Tokio zu vergleichen.

Was mich gefreut hat, war, dass viele Sachen negativ über die Japaner verbreitet werden, es aber nicht so extrem ist. Natürlich gibt es am Anfang ein vorsichtiges "Beschnuppern". Das ist bei uns ja auch nicht anders. Wenn man aber ein paar Tage mit den Leuten zu tun hat, merkt man schnell, wer gut drauf ist und umgänglich. Ich habe dort mit 30-40 Leuten zusammengearbeitet (Handwerker), nur einige konnten englisch, aber trotzdem hatten wir viel Spass. Die Sauberkeit in Japan ist auch in keinem anderen Land so zu finden. Und das positive daran ist, dass die Leute sich von sich aus so verhalten, also ohne Zwang oder Kontrollen.

Das  Essen war auch absolut gut, man hat genügend Auswahl an schmackhaften Sachen. Während der Arbeit für die Mittagspause hatte ich immer die Auswahl zwischen 2 Gerichten. War manchmal etwas gewöhnungsbedürftig, dann habe ich halt einfach scharf nachgewürzt.

Da ich gerne abends ein Bier trinken gehe, fand ich ziemlich schnell Kneipen oder Pubs und auch Biker Kneipen im euro/US Stil. Oft mit Live Musik, Country und Rock.  Einfach nur super. Als Motorradfreund kommt man in Japan sowiso auf seine Kosten. Jede Menge Motorradoldtimerfans die sich immer irgendwo treffen und ihre Maschinen vorführen. Verständigungsprobleme spielen da keine Rolle. Es wird dann mit Händen und Füssen geredet.

Interessant waren auch Zugtouren die ich an Wochenden unternommen habe. Mit dem Expresszug (komm jetzt nicht auf den Namen), aber auch weit ins Landesinnere mit Bummelzügen. Ausschilderungen in englisch? Fehlanzeige - Na und?

Ich war in über 40 Ländern, aber JApan steht zumindest unter den "Top 5" wo ich immer wieder gern hinfahren würde. Zusammen mit u.a.Brasilien und Australien. Also total unterschiedliche Länder.

Eine negative Sache: Ich mache gerne an meinen Aufenthaltsorten etwas Fitnesstraining im GYM. Da ich Tattoos an den Armen habe, wollte mich kein Studio aufnehmen. Und am Strand sollte man sich dann auch twas zurückhalten. Tätowierte werden in Japan geächtet. Ich nehme es den Japanern aber nicht übel.

Kommentar von KiritooVamp ,

Habe ich auch von gehört mit den Tattoos ! aber ich mag das Land dennoch über alles ! danke für deine Erfahrung 

Kommentar von KimieRaili ,

*Ohayō gozaimasu 


nicht übel nehmen :D bin da etwas pingelig.


Und mit dem Expresszug meinst du sicherlich den Shinkansen? :3

Kommentar von janfred1401 ,

Richtig. Die Concorde auf Rädern. Ich fand es immer so geil, wenn die Zugbegleiter ins Abteil kamen, und sich verbeugt haben. Beim Verlassen des Waggons wieder die Verbeugung.

Und natürlich das Anstellen am Bahnsteig in Schlangen, schon 10 minuten bevor überhaupt ein Zug einfährt :-)

Bei dem Gruss: gibt es da einen Unterschied, ob man Fremde begrüßt oder Freunde/Bekannte? Bzw. ob man jemanden dutzt oder in dritter Person? Denn wir haben wiklich niemals ein "u" hinter dem gozeimas gesprochen.

Antwort
von OrgRon, 25

Mich haben gleich mehrere Sachen beeindruckt.

Als ich das Land noch nicht besucht hatte, waren es die Tempel, die Gärten und die Art mit welcher Perfektion man in dem Land seinen Hobbies frönt.

Nachdem ich Tokio besucht hatte, sind mir noch weitere Sachen aufgefallen.

Der rücksichtsvolle Umgang miteinander. (du wirst es in Tokio schwer haben von anderen Menschen angerempelt zu werden :)

Die Sauberkeit in einer solchen Millionenmetropole. (und das obwohl es keine Müllbehälter gibt)

Aber vor allem die Höflichkeit, wenn man einkaufen geht. So etwas habe ich hierzulande nur selten erlebt. (einkaufen macht hier richtig Spaß, weil man von Verkäufern nicht ignoriert oder angemozt wird)

Kommentar von KiritooVamp ,

Klingt gut ich werde auf alle Fälle nach Japan gehen ich habe es meiner Schwester Verprochen..und das ziehen wir durch. Wie teuer wird das ganze?

Kommentar von OrgRon ,

Das kommt wirklich darauf an, was für Ansprüche ihr habt, wie lange ihr bleiben möchtet und was ihr euch in dieser Zeit alles ansehen möchtet.

Ich fliege gerne mal nur für ein paar Tage rüber, also maximal 2 Wochen und sehe mir dann lieber in einem engen Umkreis viele Dinge genauer an. Mit der Methode musste ich nicht allzuviel ansparen um überhaupt erstmal nach Japan zu kommen. 

Antwort
von maki1, 22

Kunst, Design und Architektur haben mich immer wieder auf Japan gestoßen. Mein erster Kontakt zu Japanern in Deutschland führte mich zu hochinteressanten Gesprächen und an mein erstes Sushi und Mochi erinnere ich mich als wäre es gestern gewesen. In Japan sind die Farben irgendwie anders, ich bilde mir ein, mehr Varianten an Grüntönen gesehen zu haben. Auch Gastfreundschaft habe ich in bester Erinnerung. Es ist auch nicht nur die Faszination der Fremdheit des Landes und Schönheit der Natur sondern auch die Faszination der Perfektion, zumindest was Handwerk und Gastronomie und Gärten angeht. Irgendwann klappt die Wahrnehmung um und man sieht die ganze Welt in einem völlig anderen Licht. Ich kann nicht aufhören an Japan zu denken. 

Kommentar von KiritooVamp ,

Ich will...defintiv..da hin ich will meiner Schwester den Wunsch erfüllen..sie ist Krank und ich will das sie Lächelt

Kommentar von maki1 ,

Das tut mir leid und wie schön, dass Du sich um sie kümmerst! Du musst das sehr sorgfältig planen und organisieren um nicht enttäuscht zu sein, denn der Kulturschock hat schon manchen Touristen getroffen. Fange am besten in Kyoto an und seht Euch alle Tempel an. Die kleinen Inseln wie Miyajima und Oshima sind auch wunderschön. Ich drücke Euch Daumen und hoffe auf ganz ganz viel Lächeln :-))

Antwort
von KimieRaili, 32

Zu aller erst weil mein Freund Halbjapaner  (Japaner/Schweizer) ist. :3 

Durch ihn hab ich die Kultur erst richtig kennengelernt.   

Ich habe davor schon Anime geschaut und hatte ein paar einzelne Manga im Schrank liegen aber hab mich damals nie so recht mit der Kultur beschäftigt.  Diese kenn ich aber inzwischen richtig gut dank ihm. :)

Was mich sehr fasziniert ist die Kreativität der Japaner. Wenn man die Werke in der Kunst oder im Animationsfilm-Bereich sieht, dann weiß man was ich meine.

Ebenfalls diese Verrücktheit, dank der es so viele skurrile Dinge gibt. :D 

Auch dieser Mix aus alt und neu in Japans Städten, welcher dort perfekt miteinander harmoniert, finde ich wundervoll. 

Ein Land mit super leckerem Essen (es ist lecker!! Und ja ich finde Natto, das sind traditionelle vergorene Sojabohnen, auch lecker. :'D), einer wunderschönen und mysteriösen Kultur und einer "ich spritz mir einen Donut in den Kopf"-Popkultur. Das ist einfach faszinierend. :D

Kommentar von KiritooVamp ,

Das sehe ich auch so !! und ja ich kenne mich da auch aus auch wenn ich noch nicht da war... :)

Kommentar von KimieRaili ,

Ich war schon da. :3 Den wahren Charakter des Landes kann man wirklich nur kennenlernen wenn man schon da war. Ich kanns auf jeden Fall weiter empfehlen. 

Antwort
von cookiesqzz, 47

Meine Frau und ihre Familie hat mich dazu bewegt das Land zu "mögen".

Gibt aber mehr Dinge, die man nicht mag, wenn man mal über einen längeren Zeitraum im Land ist.

Antwort
von ITsUnacceptable, 45

Ich mag gerne die Kultur (alt und neu)dort, es ist so faszinierend das eine Art doppelt Leben führen zb Tags über anzugträger und Abends lassen sie sich ein donat in den Kopf spritzen etc. Ach und es gibt so viele tolle skurille Dinge xD

Aber das Essen find ich nicht gerade der burner, es gibt schon sehr leckere Sachen aber vieles es sehr naja nicht gerade schmackhaft. XD

Antwort
von PinguinPingi007, 52

Weil ich dann Manga-Bücher mitbringen kann und weil die Landschaft schön ist.

Antwort
von Peterchen67, 45

Der Japanische Film ist teilweise äußerst spannend für Menschen, die nicht aus dieser Kultur stammen, da er häufig so viel anders ist als der europäische.

Kommentar von KiritooVamp ,

Das ist richtig, ich fühle mich seit ich klein bin mit Japan und den Menschen dort verbunden

Antwort
von llp2002, 54

Mangas, animes♥.♥ und dass alles immer so süß ist außerdem klingt die Sprache sooo sweet♥

Kommentar von KiritooVamp ,

kawaii ne <3

Kommentar von llp2002 ,

jaaaaa so moe (0.0)

Kommentar von KiritooVamp ,

hai !!! :D wow das ist nett, hier solche Leute kennen zu lernen !

Kommentar von llp2002 ,

ja fühl mich immer voll als "Outsider-otaku" ":)

Antwort
von Dailytwo, 52

Der Kulturen "Flash", modernste Technik trifft auf Jahrhunderte Alte Kulturen und Bräuche.

Antwort
von Krjhg, 44

Du schon wieder :D

Am Anfang waren es Manga und Anime, dann hatte ich Japanisch im Abi und habs studiert... also.. :D Mittlerweile hat sich das ein bisschen gelegt, aber die Sprache find ich immer noch super.

Kommentar von KiritooVamp ,

Immer ich ! du wirst mich hier  noch öfter sehen xD was dagegen? Ja , japanisch ist toll

Antwort
von Maserati9173, 48

Das Essen, die Sprache und die japanischen Frauen sehen auch nicht schlecht aus :)

Antwort
von JensGebauer, 50

Die ganze Kultur, der Lebensstil etc. Japan ist hammer! :D

Kommentar von KiritooVamp ,

Stimmt *-*

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten