Frage von sotrue1999, 285

Sind Menschen mit Asperger Syndrom in der Lage Witze zu verstehen?

Ich dachte immer sie verstehen nur Ironie und Sarkasmus nicht weil sie sich nicht in andere hineinversetzen können. Aber ich hab gelesen dass die auch einfache Witze nicht verstehen. Merken sie garnicht erst wenn jmd einen Witz macht?

Antwort
von Pudelwohl3, 177

Das kann man so pauschal gar nicht sagen, weil es "den Asperger" gar nicht gibt. Alle sind unterschiedlich, keiner gleicht dem anderen, ganz so wie bei den Nichtaspergern also ...

Ich kenne Autisten, die einen sehr guten Sinn für Ironie, Sarkasmus und Witz haben. 

Antwort
von As3Komma1416e, 4

Nun ja, ich bin Aspie und ich liebe Ironie! Mein Problem ist, dass es den meisten NTs aufgrund mangelnder kognitiver Leistungsfähigkeit nicht möglich ist, mir zu folgen. Wenn ich über Witze nicht lachen kann, liegt das in der Regel daran, dass sie mir zu mittelmäßig sind. Selbst meine beiden Aspie-Kinder (7 und 8 Jahre alt) sind in der Lage Ironie zu benutzen! Verstehen tun sie es sowie so! 

Mein Gefühl ist eher, dass die meisten NTs keinen Zugang zur Ironie haben bzw. die richtig komplexen ironischen Garstigkeiten aus dem Hirn von Aspies stammen :-)

Im letzten August habe ich in einem Supermarkt auf die Frage "Haben Sie alles bekommen?" Mit einem Honigkuchenpferdegrinsen und pampigem Ton geantwortet "Es gibt bei Euch noch keine Lebkuchen, in Euerer Schwesterfiliale schon!" geantwortet. Es hat ganz schön lange gedauert, bis die Kassiererin kapiert hat worauf ich eigentlich hinaus wollte! :-)

Auf die Frage ob ich weiß wie spät es ist, antworte ich grundsätzlich wahrheitsgemäß mit "Nein". Meistens kommt danach die Frage ob ich eine Uhr habe, was ich je nach Laune mit "Ja" oder "Nein" beantworte, da ich ohne Uhr aber mit Smartphone unterwegs bin. Ihr glaubt gar nicht wie viele NTs einem nicht in die Augen schauen und dann sehr angepisst von dannen ziehen :-) Dabei wollte ich doch nur etwas SmalTalk treiben :-).

Antwort
von WPOAS, 181

Viele Menschen mit Autismus haben ein sehr wörtliches Verstehen, das heißt, sie nehmen Worte so, was sie ursprünglich bedeuten. Also zwischen den Zeilen lesen oder auch übertragene Anwendung von Begriffen ist für sie oft schwer. Und das ist aber unerlässlich, um einen Witz als solchen zu erkennen.

Dazu kommt, dass so manche Autisten - so auch ich - in Bildern denken. Wenn man das alles berücksichtigt, dann wird verständlich, dass sich viele Autisten mit Witzen, Ironie bzw. Sarkasmus schwer tun.

Wenn sie ein Wortspiel, ein Witz oder dergleichen aber einmal verstanden haben, dann wenden viele Autisten diese neue Erkenntnis auch gerne an.

Weitere Beispiele findest du auf meiner Website www.as-tt.de

Kommentar von sotrue1999 ,

Hey, ich kenne deine Website und finde es cool das du mir geantwortet hast ;). Also hapert es schon beim identifizieren als solchen?

Kommentar von WPOAS ,

Meistens ja!

Aber wie bei allen Symptomen von Autismus ist zu bedenken, dass es keine zwei gleichen Autisten gibt; was also auf den einen zutrifft, muss nicht automatisch auch bei anderen gelten.

Expertenantwort
von DottorePsycho, Community-Experte für Psyche & Psychologie, 232

Wo auch immer Du das gelesen hast, das stimmt so nicht. Die Bandbreite von Asperger ist ziemlich weit gefasst. Man könnte also sagen "je mehr Asperger, desto weniger Witzverständnis", aber als generelle Aussage kann man das so nicht stehen lassen.

Wir haben in der weiteren Familie einen Fall von Asperger, der reisst sogar selbst Witze - und nichtmal schlecht.

By the way: Er versteht auch Ironie und Sarkasmus und kann das auch selbst in seine Sätze einbauen.

Antwort
von verquert, 112

Wahrscheinlich haben sie nur einen ganz anderen Humor...

Antwort
von EmperorWilhelm, 151

Das ist falsch. Ich bin Asperger Autist (Diagnostiziert) und verstehe sowohl Ironie als auch Sarkasmus. Autismus ist ein unglaublich weites Feld, so dass solche veralgemeinerungen fast ausschlieslich zu Misverständnissen und Vorurteilenn führen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community