Frage von implying, 558

Warum springt mein Auto bei Kälte nur sehr schwer an?

Mein Auto stand grade mal 24 Stunden vor der Tür, es ist nicht mal 0 Grad geworden und trotzdem sprang es heute Abend erst beim 5. oder 6. Versuch an. 

Glaube nicht, dass es die Batterie ist, denn bei jedem Versuch drehte sich der Anlasser etwas schneller bis es schließlich irgendwann zündete. 

  • Liegt das am Anlasser? 
  • Oder an den Zündkerzen? 
  • Oder doch die Batterie? 

Habe extra schon beim Ausmachen drauf geachtet, dass das Radio und Klima komplett ausgeschaltet sind. Auto ist 16 Jahre alt. Die Batterie dürfte etwa 5 Jahre alt sein.

Danke im Voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 520

Da die Batterie 5 -  6 Startversuche durchhält, und sich bei jedem Startversuch der Anlasser schneller dreht, kann es weder am Anlasser noch an der Batterie liegen.

Alles andere ist Glaskugellesen. Die verrät mir nichtmal, um welches Auto es sich handelt.

Kommentar von franz48 ,

Das ist bisher die einzige sinnvolle Antwort auf so eine Frage. 

Kommentar von implying ,

dachte nicht, dass weitere angaben notwendig wären bei so einem problem ^^ ist ein renault laguna (b56) bj99 mit 1,6L 16V

und was das öl angeht kann ich mich nicht erinnern wann es das letzte mal gewechselt wurde. hab das noch nie bewusst wechseln lassen, immer wenns laut anzeige fast leer ist füll ichs mit neuem auf. ist jetzt wieder bei der hälfte. hatte aber diese startprobleme in den 11 jahren die ichs fahre noch nie.

Kommentar von ronnyarmin ,

Das Öl solltest du schon laut Wechselintervall wechseln (lassen). Das ist aber ein anderes Thema, daher kann das Startproblem nicht kommen.

Anscheinend liegt bei deinem Auto ein Wartungsstau vor. Da ist nicht auszuschliessen, dass die Zündkerzen nicht mehr gut sind, die Zündkabel brüchig geworden sind, die Verteilerkappe und der Verteilerfinger ersetzt werden sollten, usw. Eben alle Dinge, die bei einer Wartung in Ordnung gehalten werden, nicht mehr 100%ig funktionieren. In der Summe kann daraus bei Kälte dein beschriebenes Startproblem herrühren.

Es kann auch sein, dass die von fuji415 beschriebene Kaltstarteinrichtung nicht mehr richtig funktioniert.

Kommentar von Walum ,

Wartungsintervalle gibt es doch nicht zum Spaß. Inzwischen haben sich überall Altöl-Rückstände angelagert. Irgendwann reißt der Schmierfilm. Dann hast Du einen besonders teuren Motorschaden.

Kontrollierst Du wenigstens die Bremsen regelmäßig?

Antwort
von JanRuRhe, 303

Wie alt ist das Öl? Wenn der Ölwechsel länger vergessen wurde, dann wird es besser nach einem Ölwechsel. Hat der Wagen noch eine Verteilerkappe? Unbedingt mal saubermachen . Und  nach 5 Jahren kann auch die Batterie schon schlappmachen,obwohl es nicht danach klingt.

Antwort
von peterobm, 487

die batterie dürfte etwa 5 jahre alt sein.

Damit hat die Batterie die BESTE Zeit hinter sich. Wird es noch kälter wird der Wagen sehr wahrscheinlich nicht mehr anspringen, er quält sich schon jetzt.

Antwort
von pbheu, 449

das öl ist in einem kalten motor noch dickflüssig, wenn du den motor anlässt, dreht der anlasser alles ein paarmal durch, und dann geht es immer ein bischen leichter.

Kommentar von implying ,

achso. also denkst du es wird auch weiterhin irgendwann anspringen wenn ichs lange genug probiere? letzten winter war das noch nicht so schlimm.

Antwort
von implying, 279

ernsthaft? die frage wurde bearbeitet? zwecks groß/kleinschreibung und gliederung?

...wenn man keine anderen hobbys hat xD

Antwort
von Paddy700, 403

Also bei mir ist der Anlasser kaputt, mein Motor dreht manchmal nicht wenn ich ihn an mache. Das ist ja bei dir nicht der Fall. So wie du es beschreibst, kann es die Batterie auch nicht sein. Bei über 0 Grad kann dein Tank auch nicht gefroren sein (Diesel kann im Winter einfrieren, wenn es dumm läuft). Ich vermute, dass es die Zündkerzen sind, kann aber natürlich auch was simples sein.. Bei Kälte geht ja öfter mal nichts am Auto ^^

Antwort
von allwissende98, 370

Das Öl ist beim Kaltstart noch sehr zähflüssig. Das kann ein Grund sein. Sonst die Zündkerzen wechseln. wenn du willst kannst du ein eher flüssigeres Öl reinmachen 5w-30 oder 0w-30
VG

Antwort
von Alopezie, 312

Die 5 Jahre alte Batterie ist nicht mehr die nicht mehr die neuste. Ich würde die austauschen.

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 413

Das liegt doch auf der Hand  bei Kälte schlägt sich der Treibstoff an den kalten Zylinderwänden und Kolben nieder  so das kein Zünd fähiges Gemisch mehr da ist  bzw. das zu wenig da ist das die Zündkerze es entflammen kann . 

Darum haben Motoren eine Kaltstarteintrichtung  bzw . eine Einspritzdüse die nur bei kaltem Motor und Umgebung aktiviert wird  . 

Bei alten Motoren gab es sogar einen Choke der gezogen werden musste . Und  eine Vergaser Heizung für dem Ansaugtrakt um das niederschlagen zu verhindern . 

Wen der Motor dann bei kalten Temperaturen nicht anspringt liegt da der Fehler  oder Bedienungsfehler das diese Einrichtung aktiviert . 

Keine Antwort kann in die Nähe . Anlasser Batterie Öl  zu weit weg . 

Antwort
von Papabaer29, 356

Bei Kälte laufen alle chemischen Reaktionen langsamer. Daher hat die Batterie weniger Spannung.

Kommentar von implying ,

aber wenns an der batterie liegt, wieso gehts dann mit jedem versuch besser? brauchte ja schon zweimal ne neue und da wars immer so, dass zuerst noch ein kleiner mucks kam und dann garnix mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten