Frage von asdlkfj234r, 39

Warum bauen anfänger schneller muskeln auf wie fortgeschrittene?

Woran liegt das, was ist am körper anderst als bei nicht anfängern?

Antwort
von reverse95, 29

Ich vermute, dass die Muskeln von Trainingsanfängern die Reize durch das Training noch nicht gewohnt sind und deshalb besonders leicht darauf reagieren und schneller wachsen.

Mit der Zeit kennt der Muskel den Trainingsreiz - auch, wenn man die Übungen wechselt und die Gewichte erhöht, ist es eben nicht mehr so neu, wie am Anfang. Dann muss man mehr "Überzeugungsarbeit" leisten, damit der Muskel noch wächst.

Kommentar von asdlkfj234r ,

Naja es gibt da aber viele möglichkeiten für abwechslung im training zu sorgen, ich selbst bin schon ein paar jahre dabei und spüre immer wieder aufs neue den reitz beim training, du musst dir nur was gutes einfallen lassen ^^

Kommentar von reverse95 ,

Ja, ich weiß. :) Ich meine nur, dass selbst die größte Abwechselung für den Muskel nicht mehr das gleiche ist, wie die allererste Trainingsbelastung.

Antwort
von AndiS19, 29

Weil jeder Mensch Muskeln hat, egal ob er die trainiert oder nicht. Sie sind einfach da ;)

Fängt man AN zu trainieren, reagieren die Muskeln, werden kräftiger und damit voluminöser.

Jemand der bereits trainiert ist hat schon einen gewissen Grad dessen, was man überhaupt noch ausbauen kann, erreicht. Und dann kommt eben irgendwann der Punkt an dem es schwerer wird aufzubauen oder man sogar sein genetisch erreichbares Limit ausgeschöpft hat.

Antwort
von Thelostboy342, 27

Weil es als Anfänger leicht ist sich zu steigern... Von 50 kg bankdrücken auf 70 ist leichter als von 150 auf 170 - das gleiche gilt im BB.

Ich glaube für Ronnie Coleman ists etwas schwieriger gewesen, sich bei 135 kg Bühnengewicht noch zu verbessern ^^

Antwort
von wassermelone100, 19

Das hängt mit der "bio" Protein synthese zusammen die jeder hat. In diesem Zeitraum wachsen die Muskeln. Bei Neulingen dauert die Protein synthese bis zu 72 Stunden an. Bei fortgeschrittenen bzw. Nur noch 36-48 std. o. noch weniger. Dadurch, dass die Zeit der Protein synthese immer geringer wird baut man auch langsamer Muskeln auf. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community