Frage von Stancenation, 54

VW Tiguan als erstes Auto?

Hallo Comunnity!

Ich bin jetzt 18 jahre alt und will mir ein Auto zulegen. Habe im Internet recherchiert und einen VW Tiguan gefunden.. Preis 13'000 Franken und er hat schon 97'000 km auf dem Buckel.. Ausserdem würde ich auch öfters nach Italien oder in die Berge fahren.

Nun die Frage.. Sind 97'000 km schon zu viele Kilometer oder gerade noch so in Ordnung?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RefaUlm, 21

Das der tiguan sehr teuer im Unterhalt ist, sollte dir klar sein! Das Fahrwerk, die Bremsen und Reifen verschleißen bei einem SUV schneller und sind gleichzeitig auch noch teurer als bei einem normalen Pkw! Das dann schnell 2-3 tausend fällig sind vergessen die meisten leicht, weswegen sich bei solchen Dickschiffen viele Leute mit dem Unterhalt verschätzen und überheben...

Hol dir ein kompaktes Auto, wenn du Platz brauchst eine Limousine oder nen Kombi und falls du Fahrspaß willst nen leichten Roadster wie den MX-5...

Letzterer ist weitaus günstiger im Unterhalt und Versicherung als der Tiguan und wesentlich wendiger wodurch er auf den kurvigen Bergstraßen sowie den geschwungenen Landstraßen in Italien definitiv die bessere Wahl ist 😎

Antwort
von mmeier24, 18

Ein Verkauf mit diesem Km-Stand ist durchaus sinnvoll, ein Kauf hingegen nur unter ganz bestimmten Bedingungen. Man muss erwarten, dass Bremsscheiben, Auspufftopf, Zahnriemen (falls keine Kette?), etc. (also alle üblichen Verschleissteile) alsbald anfallen könnten. Wenn dies alles nicht gemacht wurde (für 13 T EUR zu erwarten!!), kannst du dies alsbald nachholen. ;-) Ich kaufe nur noch Occasionen mit rund 30 TK, das sind normalerweise EX-Leasingwagen (3j à 10 TK) die optimal gewartet und behandelt wurden. Ich habe so immer gute Erfahrungen gemacht. Bei meinem letzten Kauf (Lancia) hatte ich da bis 125 TK ausser Öl und Pneus kaum weiteren Kosten. Rund 100 TK mit sehr tiefen Kosten. Das kompensiert den etwas höheren Kaufpreis sehr schnell.

Antwort
von lesterb42, 26

Als Fahranfänger sind Beulen leider vorprogrammiert. Kauf dir ein Fahrzeug was technisch in Ordnung ist, für weniger Geld ca. 5-6.000 €.

Antwort
von troublemaker200, 22

Kommt darauf an...

Wurden alle Services eingehalten? Wieviel Vorbesitzer? Macht die Karre einen gepflegten Gesdamteindruck? Privat oder Händler?

Und ganz wichtig: wieviele km fährst Du pro Jahr?

Antwort
von HDXFTGHF, 30

97k Kilometer sind normalerweise schon ganz ok. Man sagt ja immer bis 200k Kilometer kann man einen Gebrauchten noch kaufen.
Darf ich fragen welches Baujahr das Auto ist ?

Kommentar von Stancenation ,

Baujahr 2009

Antwort
von keg80, 15

Würde ich als Fahranfängerauto abraten. Teure Ersatzteile, wenig Möglichkeiten in Eigenleistung zu reparieren und vllt etwas zu viel Power für einen jungen Bönsel....

Empfehle daher einen klassischen Fahranfängerauto wie Golf, Polo, MiniCooper, Seat Leon, Audi A1/A3, Opel Corsa.... günstige Haltungskosten, meistens kann man noch selber Schrauben und für 13.000 bekommt man noch einen mit wenig Laufleistung

Antwort
von billootze, 23

SUVs sind in jeder Hinsicht schlecht

Kommentar von troublemaker200 ,

Aha!! top Antwort

Kommentar von billootze ,

Schwer, langsam, Umweltschädlich, unpraktisch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community