Wo gibt es Hunde-Trockenfutter mit wenig Protein?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Dein Tier kann gegen bestimmte Proteine empfindlich sein, aber sicherlich nicht gegen Protein im allgemeinen, Proteine sind lebensnotwendig, ohne geht es nicht. Es gibt keine Fütterung ohne.

Es gibt aber mittlerweile Hundefutterhersteller, die mit exotischen Fleischsorten arbeiten, allerdings macht es wenig Sinn, deinen Hund auf so ein Futter umzustellen, wenn nicht mal bekannt ist, auf was er negativ reagiert.

Ich glaube nicht, das es ein proteinfreies Futter gibt, da selbst Pflanzen Proteine enthalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vanillakusss
04.12.2015, 19:33

Ja, doch. So ein Futter kann sehr gut sein, die Kleine verträgt es sehr, sehr gut. Man muss es halt ausprobieren.

Pferd oder Wild gehen auch.

2

im allgeminen braucht ein hund mehr protein -als in den meisten industriefutter enthalten ist..

was wurde denn genau getestet. oft besteht eine futterunvertraglichkeit gegen getreide ,aber auch oft auf huhn etc.. dann wicht man auf futter mit fisch/wild etc aus..

wenn es schon trockenfutter sein muss -ich halte das futter von orijen fuer gut(das wird aber nur online vetrieben) oder von wolfsblut und dann nimmst du wild oder fisch! besserwaere es den hund zu brafen und dann ziege/wild/pferd und fisch zu fuettern -da ist man meist auf der guten seite!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meist reagieren manche Tiere  allergisch auf die allgemeine Zusammensetzung mancher Trockenfutter. Hauptauslöser sind Füllstoffe wie Getreide und chemische Zusätze. Ohne genauste Abklärung würde ich keinem Fleischfresser lebensnotwendige Proteine vorenthalten. Proteine sind nicht gleich Proteine. Die Qualität und Herkunft sind entscheidend. Warum nur auf Trockenfutter setzen? Magst Du nur aus der Maggitüte essen? Ein Versuch und Überwindung der Bequemlichkeit sollte eine allmähliche Umstellung auf Frischfutter im Sinne der Tiergesundheit Wert sein. Schau mal hier: http://www.bullys-futterwelt.de/Allergien-bei-Hunden

Es widerspricht sich, dass ein Fleischfresser auf seine Nahrungsgrundlage allergisch reagiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Hund reagiert nicht pauschal auf Proteine. Die sind wichtig.

Auf welches Protein reagiert er denn? Rind, Huhn, Fisch, sonst was?

Hast du schon einen Allergietest gemacht oder eine Ausschlussdiät?

Muss es unbedingt Trockenfutter sein? Das ist viel zu trocken, kann den Hund dehydrieren und somit die Nieren schädigen und die Magenschleimhaut reizen (Fazit: Gastritis).

Nassfutter (mit mindestens 70% Fleischanteil und ohne jegliches Getreide sowie Zucker) wäre eine bessere Alternative.

Noch besser wäre es, wenn du dich mal über die Rohfütterung (auch Barf genannt) informierst. Hier kannst du das Futter ganz auf die Bedürfnisse des Hundes ausrichten und auch spezielle Proteine/Fleischsorten meiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was heißt reagiert? Allergisch? Was wurde getestet?

Protein ist das wichtigste Nahrungsmittel für Hunde, daraus wird ihr sämtlicher Energiebedarf gewonnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tesori
02.12.2015, 20:49

Ja reagiert bedeutet allergisch und bei ihn ist es eine schlimme Allergie! Deswegen soll ich die Proteine herunterschrauben, und dazu möchte ich mich schlau machen welches trockenfutter am besten für ihn ist

0
Kommentar von Einafets2808
02.12.2015, 20:54

Da würde ich an deiner Stelle erstmal eine Ausschluss Diät machen. Und der Markt ist voll von Futter die wenig Protein haben, Google hilft da.

1
Kommentar von Einafets2808
02.12.2015, 20:59

Ich dacht mir schon das du das ließt, du hast ja das gleiche Problem mit Protein .

Danke für den Nachtrag Wotan 😘

1
Kommentar von Einafets2808
03.12.2015, 13:29

Ich weiß was gut was in den Futter enthalten ist. Dennoch gibt es Hunde die das nicht vertragen.

1

Unser Rüde musste auch eine Zeit Proteinarm ernährt werden (hatte eine Knochenhautentzündung) wir haben Diätfutter empfohlen bekommen, da diese häufiger Proteinarm sind, vielleicht findet ihr da ein passendes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mein hund ist auch proteinempfindlich. sobald mehr als 22%rohprotein im futter drin ist, kriegt er durchfall. ich füttere jetzt wolfsblut trf. dort gibt es verschiedene futter im niederen proteinbereich. da mein hund ein arbeitshund ist, mit einem hohen energiebedarf, ergänze ich das futter mit fett. wenn du dein futter nicht bestellen willst, musst du es vermutlich über den tierarzt beziehen. eine andere variante wäre ein versuch, den hund vegetarisch zu ernähren, dass war bei meinem letzten hund nötig und hat gut funktioniert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nochwas : Ich habe meinen Tierarzt gefragt,warum Tierärzte so schleccht oder garnicht auf Tiernahrung geschult sind und diesen Schrott wie RC usw. weiterempfehlen (Meiner hat übrigens keinen Vertrag mit einer dieser Firmen). Er lächelte mich an und sagte allen Ernstes: Wenn er jedem Beitzer was über hochwertige Tiernahrung und deren Zusammenstellung erzählen würde,dann könnten die meisten Kleintierpraxen schliessen. ....!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum willst du dem Hund Protein vorenthalten? Du weißt schon dass Protein der Hauptbestandteil von Fleisch, also der natürlichen Ernährung eines Hundes ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tesori
02.12.2015, 20:51

Ich will es ihn nicht vorenthalten. Bitte richtig lesen. Wenn ich allein schon schreibe das er drauf reagiert, sollte einem klar sein WARUM ich ihn nicht soviel davon geben darf

1
Kommentar von tesori
02.12.2015, 20:53

Ps. Das weiß ich lol nur ist er allergisch auf Protein und reagiert sehr schlimm darauf. Aus diesem Grund darf ich ihn nicht soviel davon geben. Deswegen suche ich nach einer guten Alternative

1
Kommentar von Einafets2808
03.12.2015, 12:00

@Andrastor

Wenn jetzt der Hund der FS wirklich eine schwerwiegende Protein Allergie hat, und ja das gibt es. Ist das kein Grund den Hund einzuschläfern. Ja Wahnsinn sowas zu lesen überhaupt.

Auch leben Hund nicht in freier Wildbahn, das geht mehrere Woche gut und wenn sie keinen Müll oder Essensreste mehr finden wars das. Du redest von einen domestizierten Hund, glaube mir Hunde sind nicht fähig erfolgreich zu jagen. Sicher wird da mal ein Maulwurf oder ne Maus abspringen. Aber so wie ihre Vorfahren der Wolf, wird kein Hund in der Lage sein beispielsweise Großwild zu erlegen.  

Man kann einen Hund mit fertig Futter ernähren und die Nährstoffe und Mineralien die das Tier benötigt künstlich hinzufügen. Ob das auf Dauer gesund ist , ist das was anderes. Fakt ist der Hund bekommt was er brauch.

Meiner wird nach dem Prey Model gefüttert, bekommt nur Rohfleisch.

Aber wusstest du das ein Border Collie der rein pflanzlich ernährt wurde, zu den ältestes zählt seiner Rasse? Komisch oder der hat TF pellits bekommen aus Gemüse , sämtliche Nährstoffe und Mineralien wurden dazu gemischt und er wurde so alt. Er hatte glaube ich ebenso einen Protein Allergie.

Ich will nicht beschreien das jeder seinen Hund Vegetarisch ernähren sollte, um Gottes Willen. Aber es gibt Ausnahmen !!! Aber den Hund einzuschläfern, also mal ehrlich.

2

Ok, auch wenn ich nicht genau weiß, was dein Hund hat, gebe ich meinen Senf dazu.

Meine Kleine hatte schon immer Magen-Darmprobleme, sie hat früher kaum gefressen du wenn musste es pures Fleisch sein, zubereitet natürlich.

Um es kurz zu machen, sie verträgt Vieles nicht uns ich musste sie mit einem Allergiefutter füttern. Mit einer einzigen, seltenen Proteinquelle und etwas Gemüse dazu.

Das Futter gibt es bei Terra Canis, Springbock, Pferd, Wasserbüffel und Känguru. Ich muss sagen, das das Futter extrem gut vertragen wird, probiere es mal aus. Es ist leider teurer als das andere Futter aber es ist echt ein Versuch wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung