Frage von charlymicky10, 166

Soll ich das Pferd als Reitbeteiligung nehmen?

Hallo, ich weiß, dass das meine Entscheidung ist, aber ich würde gerne Meinung wissen wollen. Ich bin gestern einen Friesen als RB probegeritten. Er reagiert halt auf die kleinsten Hilfen und wird klassisch geritten und nicht englisch, deswegen könnt ihr euch vorstellen, dass das Probereiten nicht so toll war, aber von mal zu mal wurde es besser. Wenn ich ihn nehmen würde, würde ich von der Besitzerin Unterricht bekommen, da sie selbst Reitlehrerin ist. Vom Umgang her ist der ganz brav und die Besitzerin ist auch nett. Trotzdem bin ich mir unsicher, weil ich eine langfristige RB suche und Angst habe, dass das eine falsche Entscheidung war und wieder eine neue RB suchen muss. Meine jetzige RB muss ich aus verschiedenen Gründen verlassen.

Antwort
von sunnysammy, 107

Ich finde das klingt toll. Klassisch reiten ist, je nachdem wie es ausgelegt ist dem "englischreiten" nach den Richtlinien der FN sehr ähnlich. Noch dazu wird das Pferd quasi ständig von einem besseren Reiter (der Besitzerin) Korrektur geritten, du bekommst auch regelmäßig Unterricht. Wenn das Tier lieb und brav ist ist das quasi wie ein 6er im Lotto.

Kommentar von charlymicky10 ,

Danke, du hast bestimmt recht

Kommentar von DonkeyDerby ,

Ich schließe mich sunnysammy an!

Kommentar von gretaundjulchen ,

ich mich auch- schnapp sie dir!

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde & reiten, 104

Ich vermute, du hast nur Zweifel, ob dein Können reicht? Dann verlass dich auf das Urteil der Besitzerin! Solang eDu bereit bist, dir von ihr was sagen zu lassen, ist alles gut.

Außer, die " Chemie" stimmt nicht. Dann würde es nicht gut gehen bei so enger Zusammenarbeit.

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 43

Ob es die richtige oder die falsche Entscheidungg war, kannst du niemals wissen. Das entscheidet immer die Zeit.

Von dem, was du schreibst, würde ich sagen: Nimm das Pferd.

Antwort
von Tierfreund0801, 71

Hallo,

also wenn du auf dem Friesen nicht gut reiten kannst, dann würde ich mir vielleicht eher eine andere Reitbeteiligung suchen. Denn wenn du auf ihm nicht gut reiten kannst ist das ja schlecht für ihn und für dich. Aber wenn du meinst, das es immer besser wird und du gut mit ihm sympatieren kannst,  dann wäre das eine sinnvolle Idee diese Reitbeteiligung zu bestätigen. Aber du musst ganz allein auf dein Herz hören. Meine Tipps sollen dich nicht beeinflussen.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen ;)

LG Lisa

Antwort
von Boxerfrau, 66

Ich denke bei einer RB sollte es von Anfang an Click machen und man sollte sie nicht nehmen wenn man von Anfang an das Gefühl hat, das es nicht passen könnte. Damit erspart man sich ein schlechtes Gewissen und dem Besitzer das er wieder seine Energie in die Suche stecken muss und anderen Mädchen die eine Rb suchen das es wieder ein Pferd weniger gibt das sie reiten könnten weil der Besitzer keine mehr sucht, weil er die Nase voll hat und sein Pferd lieber alleine versorgt.

Kommentar von charlymicky10 ,

Muss nicht sein. Bei meiner jetzigen RB hatte es Click gemacht und jetzt? Wir zwei passen nicht mehr zueinander und dazu ist die Besitzerin voll komisch geworden (nur zu mir und es sind auch noch andere Gründe warum ich sie verlasse). Bei meiner anderen RB hat es kein Click gemacht und er ist einfach ein Traumpferd. Ich würde ja nur ihn machen, aber er ist schon so alt und da will ich ihm manche Sachen einfach nicht mehr zumuten. Das Pferd hat übrigens noch mind. eine andere RB.

Kommentar von Boxerfrau ,

Es kann immer sein das sich im Leben was ändert und es dann nicht mehr passt. so ist halt der lauf des Lebens.... klar kann es sein das man sich mit dem Besitzer verwirft oder merkt das man doch was anderes will... Hatte ich früher ja auch Reitbeteiligungen. Allerdings sollte man doch zu mindestens am Anfang das Gefühl haben, ja das passt.

Kommentar von Boxerfrau ,

Aber noch was zu dem Thema, würde mir genau überlegen ob ich eine RB nehme die mehre Reitbeteiligungen hat. Das geht meistens nicht gut...

Antwort
von beast, 66

In dem  Moment, wo Du Bedenken hast - solltest Du keine Zusage machen. Infolge Deiner Bedenken "verspannst" Du dich und  reitest nicht locker. Das wiederum überträgt  sich auf das Pferd.....  Du tust mit Deiner Zusage weder Dir, noch dem Pferd einen gefallen.

Antwort
von Ellilaaa, 4

Ich würde sagen das ist super du bekommst auch noch reitunterricht. Das er anders geritten wird als du es bist ist denke ich nicht so schlimm da wirst du bald reinkommen wenn es schon nach ein paar versuchen besser geklappt hat.
Das kriegst du schon hin 😌

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community