Frage von Chickensalad, 71

Schwangerschaftstest am NMT , wie funktioniert das bei Zyklen?

Ich hab eine rein logische Frage.

Man sagt ja, man solle am NMT erst testen. Allerdings nistet sich das Ei doch zyklusunabhängig schon um die 3.SSW ein, also warum sagt man dann, dass man am NMT testen soll und nicht in der 5.SSW ?

Weil theoretisch wartet ja dann jemand, der einen Zyklus von 39 Tagen oder so hat viel länger bis er testet, als jemand der einen 28er Zyklus hat, obwohl man ja gleich weit wäre ?

Ich würde nämlich schon gerne heute testen, habe einen 31 Tage Zyklus, NMT wäre bei mir erst am 08.11.15 ( also am Sonntag) , jemand mit 28er Zyklus könnte ja aber schon am 05.11.15, also Donnerstag testen ?

Antwort
von hupsipu, 71

Die zweite Zyklushälfte, also die nach dem Eisprung, ist bei allen Frauen in etwa gleich lang. Wenn Dein Zyklus also eher lang ist heisst das, dass dein Eisprung etwas später stattfindet. Und der Test misst eben ab einer gewissen Zeit, gerechnet ab dem Eisprung.

Antwort
von Evita88, 56

Weil theoretisch wartet ja dann jemand, der einen Zyklus von 39 Tagen oder so hat viel länger bis er testet, als jemand der einen 28er Zyklus hat, obwohl man ja gleich weit wäre ?

Du hast einen Denkfehler. 

Klar muss eine Frau mit einem 39-Tage-Zyklus "länger warten", bis sie testen kann, als eine Frau mit einem 28-Tage-Zyklus. Aber der Eisprung und die Einnistung ist bei der Frau mit einem 39-Tage-Zyklus ja auch später als bei einem 28-Tage-Zyklus, deswegen ist ihr Zyklus ja auch 39 Tage lang und nicht 28 Tage.

Der Eisprung findet normalerweise rund 14 Tage vor der nächsten fälligen Menstruation statt, bei einem 28 Tage Zyklus also etwa an Tag 14, bei einem 39-Tage-Zyklus etwa an Tag 25. 

Würde die Frau mit einem 39-Tage-Zyklus an Tag 28 testen, wäre der Test noch negativ, da sie drei Tage nach dem Eisprung noch gar nicht schwanger sein kann, selbst wenn die Eizelle befruchtet werden konnte und sich erfolgreich einnisten wird. Die Einnistung findet ja erst rund eine Woche nach dem Eisprung statt, erst dann ist man überhaupt schwanger und bevor das Schwangerschaftshormon nachweisbar ist, dauert es wiederum einige Tage, sodass ein Test etwa ab der Fälligkeit der Menstruation sinnvoll ist.

Die beiden Frauen wären daher gar nicht gleich weit.


Du solltest daher deinem 31-Tage-Zyklus entsprechend frühestens am Tag der fälligen Blutung testen (welche du für den 8. November berechnet hast) und nicht von einem 28-Tage-Zyklus ausgehen.

LG

Antwort
von Goodnight, 56

Der Eisprung ist 14 Tage vor der Periode egal wie lange der Zyklus dauert. Es ist so oder so nicht sinnvoll einen Test zu machen solange die Periode nicht 14 Tage ausgeblieben ist. In dieser Zeit ist eine Schwangerschaft höchst unsicher.

Antwort
von Hexe121967, 58

ich hab immer dann einen test gemacht, wenn  meine periode ausgeblieben ist.  erst wenn sich das befruchtete ei in der gebärmutter eingenistet hat produziert der körper das entsprechende hormon das auch durch einen test nachgewiesen werden kann und frau ist schwanger. der eisprung erfolgt ungefähr in der mitte des zyklusses, erst dann ist das ei befruchtungsfähig und nistet sich in der gebärmutter ein.  was jetzt ein NMT ist, weiss ich nicht wirklich.

Kommentar von Chickensalad ,

NMT ist ''Nicht-Mens-Tag''

ja aber den hat doch jeder an einem anderen Tag selbst wenn sie zur selben Zeit schwanger werden... und da müsste die Schwangerschaft ja gleich weit ausgebildet sein und somit ein Test bei beiden positiv...

Du hast meine Frage nicht verstanden..

Kommentar von Hexe121967 ,

ich glaube, du hast meine antwort nicht verstanden. jemand der am 5.11. seinen ersten nmt hat, hat nicht zur gleichen zeit einen eisprung wie jemand der 3, 5, oder 10 tage später seinen ersten nmt hat. es ist eben zyklusabhängig wann der eispung erfolgt und dementsprechend auch unterschiedlich wann sich das ei einnistet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community