Schülerpraktikum abbrechen - wie?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wahrscheinlich wissen die MTAs selbst nicht genau, was sie Dir für Arbeiten geben können. Frage doch mal, wenn Zeit ist - nach der Arbeit, in der Mittagspause oder wenn wenig los ist - ob es einfache Routineaufgaben gibt, die Du in Deiner verbleibenden Zeit übernehmen kannst. Bspw. wird doch viel desinfiziert, also auch der Stuhl etc., nicht nur die Geräte. Oder diese Läppchen, die der Patient auf die Brust gelegt bekommt (umbindet) müssen gereicht werden. Vielleicht kannst Du erst mal solche Routineaufgaben übernehmen. Wenn gar nichts los ist, frage mal, ob sie Dir Literatur empfehlen können (Bücherei oder Unibücherei), so dass Du in Pausen lesen kannst, was genau gemacht wird, um auch besser zu wissen, worauf Du achten kannst. Evtl. kann ja auch eine MTA ihr Lehrbuch aus der Ausbildung mal mitbringen. Ich stelle mir das sehr schwierig für beide Seiten vor, da so eine Praxis oft klein ist, die MTAs/ der Arzt während der Untersuchung nichts oder wenig erklären kann, weil noch auf den Patienten geachtet werden muss und die MTAs oft während der Untersuchung auch schon Aufgaben erledigen müssen. Ich würde mal fragen, ob es einfache Routineaufgaben gibt, die Du ohne große Einweisung übernehmen kannst und die den MTAs Arbeit abnehmen. Dies dürften größtenteils Putz- und Ordnungsaufgaben sein (etwas zurecht- oder zurücklegen etc.). Ich weiß nicht, ob Du an den Computer darfst aufgrund von Datenschutz der Patientendaten.

Hier ist ein kleiner Praktikumsbericht. Ich weiß nicht, ob es sich lohnt, den mal "zufällig" dabei zu haben, als Anregung für das Team, was man so machen könnte? ;-)

http://www.gymnasium-templin.de/gym/fileadmin/userfiles/Praktikum_12/Nina.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Babaninkizi
04.11.2015, 10:13

Ich habe schon oft nach Aufgaben gefragt, oder ob ich etwas unter die Arme greifen kann einfach nichts. Die Praxis hat 4 Ärzte und es gibt ca. 12 Medizinische Fachangestellte dort. Diese wechseln sich nach Behandlungen immer ab. Ich habe deshalb mal eine in ihrer Pause angsprochen und sie meinte sie hätte jetzt keine Zeit für mich. Sie saß dann einfach an ihrem handy und hat kaffee getrunken. Ich weiß einfach nicht mehr weiter.
Ich muss ja einen Praktikumsbericht anfertigen, der wie eine Klassenarbeit zählt und ich habe einfach nichts was ich dort reinschreiben kann.
Zum Thema Datenschutz, ich habe extra etwas dafür unterschrieben

0

Hallo!

In einem Praktikum ist es oft so, dass es nicht gerade "spannend" zugehst.. man wird relativ oft rumsitzen und/oder einfach bei irgendwas zuschauen (müssen) & das ist eigentlich fast normal!

Ich würde es durchziehen. Auch aus dem Grund, weil man später im Berufsleben auch nicht immer den Schwanz einziehen & aufhören kann, weil einem irgendwas nicht in den Kram passt ------------> das geht nicht! Deswegen ist es ganz gut, es einfach weiterzumachen & nicht aufzuhören.

Hinterher kannste außerdem stolz auf dich sein es durchgezogen zu haben.. ich befand mich mal in 'ner ähnlichen Situation & habe sie gemeistert.. es war echt nicht einfach, aber ich dachte mir --------> Augen zu und durch.. und hielt mich immer an den Freitagabenden oder den Wochenenden fest wo ich meine Kumpels treffen konnte oder was mit meiner damaligen Freundin unternahm!

Also: Durchziehen ----------> alles Gute, das packste schon ;)

Und außerdem.. was einen nicht umbringt härtet einen nur ab!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Babaninkizi
04.11.2015, 18:55

Ich bin auch ehrlich ein ehrgeziges Mädchen, habe bis jetzt egal wo ich ein Praktikum gemacht habe nur positive Bewertungen bekommen. Ich lege immer sehr viel Wert auf sowas und bin deshalb auch immer engagiert dabei und nett zu allen. Egal welche Arbeiten ich bekomme ich mache diese. Aber bei diesem Praktikum ist mir einfach ehrlich langeweilig. Ich darf nicht mal zuschauen ..

1

Naja, was hast du dir denn vom Praktikum versprochen? Wenn du noch nie zu vor Arbeitserfahrung gesammelt hast und noch nicht dementsprechend ausgebildet bist, dann ist es in allen Berufen so, dass du zuerst mal nur viel zuschaust und nur ganz einfache Arbeiten erledigen darfst, die du ohne Vorkenntnisse problemlos ausüben kannst. Das wird auch in einem anderen Beruf nicht anders sein. Desweiteren muss dir bewusst sein, dass diese Leute arbeiten müssen und keine Zeit haben stundenlang zu plaudern, wie das die Lehrer in der Schule jeweils machen. Ein Praktikum ist eine super Gelegenheit einen Einblick zu bekommen. Wenn du dich da nicht ein wenig anpasst, wird dein nächstes Problem sein, die Ausbildung zu überstehen. Die dauert dann ein wenig länger als ein Praktikum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Babaninkizi
04.11.2015, 09:05

Ich erwarte auch nicht das mir jemand dort stunden lang etwas erklärt ? Mir reichen vielleicht 10 Minuten hauptsache ich steh nicht dum rum.. Mir muss auch nicht unbedingt etwas erklärt werden, mir reicht es schon zuzuschauen! Habe selbst schon viele Praktikas gemacht und keins war so wie dort!

0

Ok.. also aus dem kommentar hab ich gelesen, dass das ja gar nich mehr soo lange geht :D Naja.. ich würde sagen, geh auf nummer sicher.. wenn du in der schule keinen erreichst undso solltest du echt aufpassen.. weil wenn du das gar nich darfst und dann einfach machst ist das glaub nich soo cool ^^ Aber eh.. ich hatte auch mal solche leute bei meinem praktikum.. das ist das schlimmste was bei praktika passieren kann.. und bei mir wars so, dass ich mich echt angestrengt habe immer was zu tun und so also wie bei dir auch und dann ham die mir ne mega schlechte bewertung gegeben und meinten ich wäre nie pünktlich gewesen und total unfreundlich und so dabei bin ich kein einziges mal zu spät gekommen und war total freundlich.. Naja :D sowas ist eben manchmal unfair aber entscheident ist, dass man es trotzdem durchzieht.. Und wenn die dir auch ne schlechte bewertung geben sollten, dann rede auf jdn fall mit denen drüber und wenn sies gar nich einsehen dann geh zu deinem lehrer.. weil sowas geht gar nich.. Und mach am besten weiter wie bisher und lass dir nix zuschulden kommen.. dann können sie dir nix ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Babaninkizi
04.11.2015, 19:05

Du hast schon recht , aber es geht auch darum das ich am Ende einen Bericht abgeben muss, welcher wie eine Klassenarbeit zählt.. Was bitte soll ich da denn reinschreiben? Ich kann mir ja schließlich nichts aus den Fingern saugen..

0

Die sind aber wirklich garstig zu dir -. wie lange dauert das Schüler-Praktikum denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Babaninkizi
04.11.2015, 08:47

14 Tage und ich war jetzt aber von Montag - Mittwoche(heute) krank. Aber wirklich also mir gehts echt nicht gut. Es müssen insgesamt 80 Stunden sein und diese von Montag-Mittwoche fehlen mir jetzt natürlich die müsste ich dann auch noch nachholen..
Als ich dort angerufen habe, haben die noch nicht mal  gemerkt das ich nicht da bin. Richtig unverschämt!

0

Es dürfte doch bereits im Vorfelde klar gewesen sein, dass ein Schüler unter keinen Umständen an medizinischen Handlungen AKTIV beteiligt sein dürfte.

Das Zusehen und evtl. Verwaltungstätigkeiten unter Aufsicht muss Dir genügen, für den Moment.

Sprich ansonsten Deine Empfindung offen an. Häufig herrscht bei Mitarbeitern und auch Chefs eine gewisse "Betriebsblindheit" und sie verlieren den Blick für Anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Babaninkizi
04.11.2015, 08:53

Ich bin selbst schon an die Verwaltung und habe gefragt ob ich vielleicht nur zusehe dürfte was dort gemacht wird und wie das abläuft. Aber nein, wurde ebenso abgelehnt. Ich bin auch zufrieden wenn ich einfch zuschauen darf. Hauptsache ich steh nicht einfach rum. Die anderen aus meiner Klassen die ebenfalls in Arztpraxen Praktikummachen, dürfen Rezepte,Überweisungen und Atteste austellen. Sie dürfen ans Telefon und auch Termine vergeben. Oder einfach mit zuschauen was ich alles einfach mal nicht darf..

0