Frage von skjs2016, 60

Platy dame sehr hektisch (trächtig). Geburt?

Jetzt habe ich schon wieder eine Frage an euch:-) Und zwar habe ich eine platy dame und die ist wie gesagt kugelrund. Heute konnte ich oft beobachten das sie sich nur im grünen versteckt und wenn man an sie heran tritt ganz hektisch hin und her "rast". Außerdem ist mir heute das erste mal aufgefallen das ihre (ich nenne es mal) hintere bauch Flosse aufgefächert ist. Ist das ein Anzeichen der Geburt? Dann muss ich nämlich schauen das ich die Babys gleich umsetzen kann. Vielen Dank ihr lieben!

Antwort
von Debby1, 33

Hallo,

ich glaube dass sie bald ihre Jungen zu Welt bringt, lass sie in Ruhe und Stress sie nicht noch zusätzlich, so eine Geburt ist ja nicht so einfach. Wenn Du die kleinen rausholst, machst Du Deinen Fischen damit noch mehr Stress, den so einfach lassen die sich nicht fangen. Ich dachte bei Deiner ersten Frage Du hättest es verstanden und lässt die kleinen da wo sie hingehören, im Aquarium.

Kommentar von skjs2016 ,

aber irgendwann ist mein Becken ja voll und da müssen sie ja umziehen... Wie lange miss ich denn damit warten?

Kommentar von Debby1 ,

Hallo,

ich weiß nicht wie groß Dein Aquarium ist und ich weiß auch nicht wie viele Fische Du hast, aber diese kleinen werden sich Dein Aquarium nicht übervölkern und wenn sie etwas größer sind kannst Du sie immer noch verschenken.

Antwort
von MuellerMona, 41

Es kann sein, dass ein kugelrundes Platy-Weibchen in den nächsten Stunden oder auch nächsten Tagen, ihre Jungen bekommt.

Ich frage mich jedoch, was du mit "an sie heran tritt" meinst. Lässt du denn deine Fische nicht in Ruhe und Frieden in ihrem Aquarium schwimmen? Wenn ich deinen Text so lese, bekomme ich den Eindruck, dass du mit den Händen unnötig ins Aquarium fasst und die Fische damit unnötig stresst.

Und warum um alles in der Welt musst du die Fisch-Babys nach der Geburt gleich umsetzen? - So kleine Fische ertragen ein Umsetzen oft schlecht und können dadurch sogar sterben.

Wenn du dein Aquarium ordentlich eingerichtet und dein Becken richtig bepflanzt / besetzt hast, können die Fisch-Babys problemlos bei den Eltern gross werden.

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Fische, 38

Hallo,

das kann auch ganz andere Gründe haben - normalerweise bekommt man die Geburt gar nicht mit, denn die Fische suchen dabei Schutz.

Und willst du die Kleinen jetzt doch in so einen gruseligen, viel zu kleinen Laichkasten packen?

Die Gründe, warum du das nicht machen solltest, habe ich dir ja schon geschrieben.

Kommentar von skjs2016 ,

Nein ich habe ein 30 Liter aquarium eingerichtet und die hälfte mit Leitungswasser die andere Hälfte mit aquariumwasser gefüllt. Dann haben die Platz und ruhe

Kommentar von MuellerMona ,

30 Liter sind zu wenig, um darin Fische zu halten. Und 30 Liter sind zu "instabil" um darin auch noch ordentlich Jungfische grossziehen zu können. Die Wasserwerte können zu schnell aus dem Gleichgewicht geraten und die Babys würden sterben.

Und wenn dein Aquarium mit den Eltern-Tieren gut eingerichtet ist, wäre dies die perfekte Umgebung zum Aufwachsen für die Babys.

Ich ziehe schon seit vielen Jahren meine lebendgebärenden Fische erfolgreich in Artenbecken auf. Die Kleinen schwimmen da immer mit den grossen Tieren in stark verkrauteten Aquarien. Die kleinen haben so die besten Überlebensmöglichkeiten, weil ich sie nie umsetzen muss und sie zwischen Artgenossen aufwachsen können.

Kommentar von dsupper ,

Aber das AQ ist ja nicht eingelaufen, es fehlen also die wichtigen nützlichen Bakterien im Filter. Setzt du dann Fische ein - auch Babys, die gefüttert werden, dann vergiftet sich das Wasser ganz schnell mit Ammoniak und Nitrit und der Nachwuchs stirbt.

Keine wirklich gute Idee!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community