Frage von diane41, 102

Pferd das steigen beibringen,schön oder gefährlich?

Hallo ich überlege seit einiger zeit ob ich meiner stute das steigen auf komando lehrnen soll,habe aber angst dass sie dies dann einfach beim reiten etc. macht?Wie kann ich das verhindern? Danke im vorraus glg diane

Antwort
von sukueh, 87

Deine Angst ist nicht unbegründet und eben deshalb wird eigentlich davon abgeraten, Pferden das Steigen beizubringen. Gerade, wenn man keinen Plan hat, wie man derlei Kommandos korrekt beibringt, würde ich es definitiv lassen. Im Internet irgendwelche Tipps nachlesen heißt noch lange nicht, dass damit sämtliche Probleme behoben sind. Was tust du, wenn dein Pferd nicht so reagiert, wie in deiner Anleitung steht ? Muss man sich nur auf Tipps verlassen, kann das genauso nach hinten los gehen, wie wenn man auf sämtliche Tipps verzichtet hätte.

Ich frag mich auch immer, was so erstrebenswert daran sein soll, sein Pferd gezielt zum Steigen zu bringen ? Was möchte man damit zeigen ? 

Mein Pferd darf steigen - und zwar dann, wenn er mit anderen Pferden spielt. 

Expertenantwort
von NanaHu, Community-Experte für Pferde & reiten, 64

Solche Lektionen sollten nur mit professioneller Unterstützung erlernt werden. Gerade bei Lektionen die eigentlich eine Drohgebärde darstellen, sollte man extrem vorsichtig sein.

Ob dein Pferd dafür geeignet ist solche Lektionen zu erlernen, oder du lieber darauf verzichtest, hängt vom Charater des Tieres ab. (Ich würde es meinem Pferd nicht beibringen - einfach zu dominant). Entscheidest du dich dafür deinem Pferd das Steigen auf Kommando bei zu bringen, ist unabdinglich das die Rangfolge zwischen dir und deinem Pferd eindeutig geklärt ist.

Um deine Frage abschließend zu beantworten die Lektion Steigen ist sowohl schön an zu sehen, als auch gefährlich.

Antwort
von LyciaKarma, 68

Ich würde es generell lassen, weil man sich da leicht mal vertut. 

Richtig beigebracht wird nicht das Steigen, sondern die Levade - und zwar aus der Piaffe heraus. Ich kenne wenige Pferde, die reell so weit sind, versammelt piaffieren zu können und nicht einfach nur die Beine irgendwo hochziehen.  

Du könntest erstmal alle Lektionen "nach unten" erarbeiten - also Kompliment, Knien, ablegen etc.  

Wenn das alles klappt, such dir einen Trainer, der Steigen nicht als Zirkuslektion sieht, sondern als Krönung der Ausbildung. Wie gesagt, das Ziel wäre eine Levade, nicht ein "vorne steil rauf, in der Luft mit den Beinen rumtreten und dann wieder auf den Boden knallen lassen".  Aber grundsätzlich ist es eher nicht zu empfehlen. 

Kommentar von diane41 ,

mein pony beherscht das kompliment,spanischen schritt und das hinlegen

Kommentar von LyciaKarma ,

Korrekterweise wird es, wie gesagt, aus der Piaffe erarbeitet. Dann kannst du ja noch eine Weile an der Versammlung arbeiten, bis du dir einen Trainer holst, der euch dann weiter bringt. 

Antwort
von onaclearday, 102

Das hängt sowohl von Deinen Fähigkeiten als auch vom Charakter Deines Pferdes ab - generell würde ich es eher nicht empfehlen, da man nur eine Kleinigkeit übersehen muss und schon trainiert man dem Tier etwas an, was schwer wegzubekommen ist oder sogar gefährlich sein kann. Du solltest Dir dazu Hilfe von einem Trainer oder ähnlichem suchen, damit jemand draufschauen kann, der eine etwas objektivere Sicht darauf bieten kann. Es wäre nicht das erste Mal, dass ein Pferd beim Reiten Angewohnheiten zeigt, die es in anderem Setting mal gelernt hat, und gerade beim Steigen kann das ja schon gefährlich werden. Zum Beispiel, um sich einer Übung zu entziehen oder Ungehorsam anzuzeigen.

Antwort
von Boxerfrau, 60

Ja so etwas kann durch aus und auch leicht passieren. Genauso wie der Spanische Schritt in die Hose gehen kann. Wenn es dumm läuft hat man ein Pferd was ständig mit den Hufen in der Gegend um sich schlägt. Weil man hat dafür ja schließlich mal auf Aufmerksamkeit bekommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community