Frage von Washington01, 110

Pferd benutzt Leckstein nicht?

Hey, ich habe meinem pferd einen himalaya salzstein gekauft.. allerdings hat sie den stein noch kein einziges mal benutzt... muss man sie daran gewöhnen, wenn ja wie? oder mag sie das einfach nicht?

Expertenantwort
von Sallyvita, Community-Experte für Pferde, 27

Pferde lecken nicht an Salzecksteinen, weil sie ihren Mangel kennen. Einige lecken gerne an den Steinen, weil sie es mögen daran zu lecken. Wieder andere müssten eigentlich daran lecken, weil sie schon ein gewisses Salzdefizit haben, tun es aber nicht, weil sie nicht auf die Idee kommen, an dem Stein in ihrer Box zu lecken, oder weil es ihnen einfach nicht schmeckt.

Pferde, die nicht an Salzecksteinen lecken, kann man Viehsalz übers Futter streuen. 

Sportpferde zum Beispiel bräuchten im Sommer, nachdem sie heftig geschwitzt haben, schon ca. 80 - 100 Gramm am Tag. Das leckt aber kaum kein Pferd irgendwo runter. Aus diesem Grunde bekommen Sportpferde meist Elektrolyte und Viehsalz über ihr Futter gestreut.

Wichtig ist aber bei der Salzfütterung, dass immer ausreichend Wasser zur Verfügung steht. Denn auch Pferde verspüren mehr Durst nach Salz - genau wie wir Menschen. Denn auch bei ihnen wirkt Salz stark säuernd und der Magen muss gespült werden, damit er keinen Schaden nimmt. Deshalb darf man es mit der Salzfütterung auch nicht übertreiben - viel hilft viel, gilt hier nicht.

Die Himalaya-Steine sind ganz hübsch, decken aber vieles nicht ab, was Viehsalz liefert. Als Mineralien-Lieferant sind diese Kristalle sogar unbrauchbar. und weil sie eben gewachsene Kristalle sind, können sie auch Einschlüsse haben, die dem Pferd noch nicht mal schmecken.

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 65

mit mögen hat es nicht viel zu tun.

wenn dein pferd salz brauchen würde, würde es den leckstein benutzen.

allerdings halte ich himalayasalz für suboptimal. er besteht annähernd ausschliesslich aus natriumchlorid, ist also sehr einseitig.

ein salzstein aus viehsalz wäre besser, weil der auch noch reichlich ansdere mineralien, vor allem kalium, etwas magnesium und einige spurenelemente enthält. viehsalz gehört zu den bittersalzen. bittersalze sind wertvoller. im gegensatz zum reinen kochsalz (auch himalyasalz ist nur unwesentlich was anderes) verdicken sie das blut nicht.

du kannst den stein hängen lassen - aber dein pferd wird wohl kaum daran gehen.

du könntest den stein jemandem spendieren, der schafe, ziegen, alpakas oder lamas hat.

frag mal jemanden, der gerade einen neuen normalen salzstein gekauft hat, ob du mit einem messerchen ein bisschen zum probieren abkratzen darfst. du wirst feststellen, dass es auf der zunge etwas kribbelt - und ausserdem schmeckt es salziger als salzig (ja, das geht!).

Kommentar von Washington01 ,

Viehsalz hatte ich auch schon, ebenfalls vergeblich! Der Tierarzt meinte ich solle ihr einen Himalaya Stein kaufen, doch sie benutzt es einfach nicht..

Kommentar von Punkgirl512 ,

Echt, ein Tierarzt hat dir das gesagt? 

Hat er dir wenigstens gesagt, wieso?

Antwort
von karottenpony, 73

Hallo, 

Der Salzleckstein ist ja dafür da um den ''Salzgehalt'' des Pferdes ausreichend zu haben...(doof formuliert). Also wenn dein Pferd schwitzt, schwitzt es ja sozusagen Salz und das muss es wieder zu sich nehmen. Vielleicht hat dein Pferd schon so genügend Salzvorrat. 

Oder sie nimmt ihn eben einfach nicht an, kennt es oder mag es nicht. Mein Vollblüter benutzt seinen auch nicht ;-) 

GlG karottenpony (vielleicht nicht die Antwort die du dir wünscht, bin da absolut kein Experte ist nur meine Vermutung) 

Antwort
von pinked, 44

Mein Pferd benutzt seinen auch nicht, oder nimmt ihn garnicht wahr, wer weiß 😁😂

Kommentar von Urlewas ,

Dann wird es wohl kein Sakz benötigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten