Frage von michi0507, 63

Mindestalter für den Segelflugschein in Österreich machen?

Ab welchem Alter darf man den Segelflugschein in Österreich beginnen zu machen und ab wann darf man selbst fliegen?

Mit welchen Kosten muss ich als 14-Jähriger rechnen und wie viel kosten dann nach den Erhalt des Scheins die Starts und Landungen?

Gibt es die Möglichkeit sich ein Segelflugzeug zu mieten oder muss man sich eines selber kaufen?

Danke für eure Antwoten,

Lg. Michael

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ramay1418, Community-Experte für Flugzeug, 36

Zur Gesetzeslage kann ich ein paar unwichtige Informationen geben: 

Mit 14 darfst Du Deinen ersten Alleinflug machen, mit 16 Jahren gibt es dann die Lizenz. 

So steht es in der EU-Verordnung 1178/2011, die für die EU, wozu ja auch Österreich gehört, und andere europäische Länder verbindlich ist. 

Das BAZL, das Schweizer "Bundesamt für die Zivilluftfahrt" hat dazu eine schöne Tabelle veröffentlicht, unterteilt in "Nicht-ICAO-konforme EASA- Lizenzen" und "ICAO-konforme EASA-Lizenzen", die es in dieser Art bei unserem Luftfahrt-Bundesamt nicht gibt und die ich in der Form auch nicht bei austrocontrol.at gefunden habe. Aber da die Ausbildung standardisiert ist, kannst Du ja mal dort reinschauen. 

Theoretisch könntest Du also mit 13 Jahren mit der Segelflugausbildung anfangen. 

Ausbildung geht gewöhnlich über zwei mögliche Wege: 

1. Flugschule. Teurer, aber schneller.

2. Verein. Billiger, weil Mitarbeit eingefordert und angerechnet wird, dafür dauert's etwas länger. 

Kommentar von michi0507 ,

Danke :)

Ich habe bei dem Verein nachgesehen, der bei mir am Nächsten ist. Dort steht, dass man die Ausbildung erst ab 15 beginnen kann. Da ich anfang Juli Geburtstag habe, wäre es halt besser, dass ich die Ausbilung schon im Mai beginne, weil ich sonst noch ein Jahr warten, muss. Denkst du, dass sie eine Ausnahme machen? Ich werde mich mal im Winter gut über die Segelfliegerei erkundigen, denn ich träume schon seit langen zu Fliegen und privat Pilot zu sein. Ich wusste, aber nicht, dass man den Schein schon so früh anfangen kann.

Kommentar von ramay1418 ,

OK, wenn der Verein das so festgelegt hat, wird er wohl seine Gründe haben. Vielleicht ist mal ein Unfall passiert. 

Du kannst ja mal fragen, ob es mittlerweile Änderungen seitens der EU gegeben hat; die Tabelle ist ja auch schon ein paar Tage alt - und beim BAZL nicht mehr zu finden. 

Noch besser ist es aber, sich beim Österreichischen Aero Club zu erkundigen oder einen Blick in die EASA-FCL zu werfen. Die kannst Du Dir über 

http://eur-lex.europa.eu/legal-content/EN/ALL/uri=CELEX:32011R1178

herunterladen. Einfach das PDF für Deutsch anklicken. 

Ich habe mir die Version gerade heruntergeladen und nochmals nachgeschaut. Ja, es könnte eine Auslegungssache sein: 

Im PART_FCL steht auf Seite L311/21:

ABSCHNITT C PRIVATPILOTENLIZENZ (PPL), SEGELFLUGZEUGPILOTENLIZENZ (SPL) UND BALLONPILOTENLIZENZ (BPL) 

KAPITEL 1 Allgemeine Anforderungen 

FCL.200 Mindestalter 

a) Bewerber um eine PPL müssen mindestens 17 Jahre alt sein; 

b) Bewerber um eine BPL oder SPL müssen mindestens 16 Jahre alt sein. 

Ein Mindestalter für den Ausbildungsstart habe ich jetzt in dieser Version nicht (mehr) gefunden, habe aber auch nicht wirklich danach gesucht. 

Bleiben also die 15 Jahre, die der Verein ansetzt. Das kannst Du also nur selbst herausfinden. Hinfahren oder anrufen und fragen. Und frage mal andere Vereine. Anrufen kostet ja nicht die Welt. 

Antwort
von HomerSimpson3, 33

Hallo,

Ich kann dir leider nur sagen wie es bei uns in Deutschland ist, ich denke es ist in Österreich ähnlich:

In Deutschland kann man ab 14, bei Sondergenehmigung mit 13 beginnen.
Die Ausbildung ist in drei Abschnitte unterteilt, nach der A-Prüfung darfst du schon alleine Fliegen. Das dauert ungefähr ein halbes Jahr. Ich meine, die letzte Prüfung für den Schein darf man ab 16 machen.

Was es kostet, hängt davon ab, od du zu einem Verein oder zu einer Flugschule gehst: In der Flugschule ist es teurer, aber du musst nur Fliegen. Der Verein ist günstiger, aber du musst auch am Boden mithelfen.
Ich bin im Verein und es kostet 300€(ermäßigt 250€) Beitrittsgebühr+300€(erm. 250€) Jährliche Flugpauschale +50€(erm. 30€) monatlicher Mitgliedsbeitrag.

Die Ausbildung ist bei uns inklusive, muss also nicht zusätzlich bezahlt werden.
Da wir eine Flugpauschale haben, wird nicht nach Start und Landung abgerechnet.

Du brauchst kein eigenes Flugzeug bei uns, nur wenn du nicht teilen kannst. Wir haben Vereinsflugzeuge, die kann jeder benutzen.

So ist es in unserem Verein, das variiert natürlich von Verein zu Verein.
Ich hoffe ich konnte dir helfen, auch wenn ich keine klare Antwort zur Situation in Österreich gegeben habe.

Mit freundlichen Grüßen

Homer

Kommentar von michi0507 ,

Danke.
Ich denke dass dann ein Verein die bessere Wahl ist.
Wenn ich mit anpacken muss, stört mich das nicht. Außerdem ist das mit den gemeinsamen Flugzeugen eine gute Idee. Nan wird sich untereinander dann halt absprechen müssen und an schönen Sonntag könnte es ja auch mal eng werden oder?

Kommentar von HomerSimpson3 ,

Was ich vergessen habe: Wir fliegen nur am Wochenende, da es dauert den Flugplatz aufzubauen, das lohnt sich nicht für 2 Stunden am Nachmittag. Wir kommen mit den Flugzeugen gut klar. Schüler fliegen mindestens 2-3 Mal an einem Tag. Niemand muss ungeflogen nach Hause gehen.

Kommentar von michi0507 ,

Danke für deine Antwort :)

Wie lange bleibt man durchschnittlich in der Luft von Start bis Landung und wie hoch fliegt man dabei?

Kommentar von HomerSimpson3 ,

Wie lange man fliegt, kommt auf die Erfahrung und die Thermik an. Es gibt auch welche, die Starten morgens und landen abends. Die Platzrunde dauert bei uns ungefähr 5 Minuten. Die fliegt man als Schüler. Die Höhe kommt auf den Standort an. Manchmal gibt es auch gesetzliche Einschränkungen wir fliegen ungefähr 400-500 Meter über Grund. In den Bergen kann man auch viel höher fliegen.

Kommentar von michi0507 ,

Wie oft sollte man im Verein anwesend sein. Da ich Schüler bin, habe ich "nur" von mitte Juni bis mitte September Zeit, weil ich sehr viel lernen muss. Reicht das aus?

Kommentar von HomerSimpson3 ,

Man muss auch nicht jedes Wochenende kommen, aber wenn man kommt, dann den ganzen  Tag. Du kannst auch einmal im Monat kommen, allerdings ist dann natürlich der Lerneffekt nicht  besonders und du musst trotzdem Zahlen. Im Winter fliegen wir Wetterbedingt nicht, da wird die Wartung und der Theorieunterricht gemacht.

Darüber solltest du dich aber am besten bei deinem nächsten Verein informieren, da das unterschiedlich gehandhabt wird.

Antwort
von hfvhertell, 10

Hast ja von Homer schon eine ausführliche und richtige Antwort, der wenig hinzuzufügen ist. Außer : Das Segelfliegen ist ein Gemeinschaftssport, einer allein kann nichts, sondern damit du oder ein anderer in die Luft kommen kann müssen mindestens 3 - 4 Menschen aktiv sein ! 1. Ein Windenfahrer oder F- Schlepppilot  2. ein Startleiter (er kann auch die Fläche halten beim Start) 3. dein Fluglehrer, der mit dir fliegt. 4. du selbst als Flugschüler. Erst viel später, wenn du den Flugschein und den selbst startenden Motorsegler hast und das Flugfeld von der Genehmigungsseite es zulässt, kannst du alles allein tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community