Frage von euge123, 84

Mein Kunstlehrer benotet unfair?

Ich habe letztens mein perfektes Kunstprojekt abgegeben. Meine Eltern und meine Schwester meinten, dass es mindestens eine 1-2 wird. Es stellte sich heraus, dass es nur eine 2-3 ist. Dabei ist mein Kunstprojekt (mein Modell einer Bushalte) perfekt gelungen und alle meinen, dass es um weiten besser ist. Meine Note liegt jedoch auf dem Durchschnitt was ich nicht verstehen kann da ich bisher nur im 1-2+ Bereich war (5.-8. Klasse). Es ist jetzt schon die zweite unfair bewertete Note. Ich weiß nicht, wie ich meinen Lehrer darauf ansprechen soll, da ich nicht sehr gute Fähigkeiten in Kritikgesprächen besitze. Ebenfalls will ich nicht, dass sich die Benotung noch weiter verschlechtert. Ich stehe jetzt genau auf einer 2-3 und kann/will auf keinen Fall eine 3 in Kunst, da es bisher immer gut lief.( 1-2+ Benotung) Bitte helft mir und gebt mir Tipps. Und nein ich will hier nicht arrogant wirken, weil ich mich wegen einer 2-3 aufrege.

Antwort
von Nordseefan, 53

Tja, mit Kunst,Sport,Singen, Handarbeit etc ist das immer so eine Sache: Beim einen Lehrer bekommst du ne 2, beim anderen für Exakt die gleiche Leistung eine 4.

Wenn du dich wirklich ungerecht benotet fühlst ( aber Achtung: nur weil deine Familie oder freunde meinen das müsste doch besser sein, das ist KEIN Argument) dann solltest du mal mit deinem Vertrauensleherer darüber reden.

Gegebenefalls hast du auch das REcht auf eine "Zweitmeinung" von einem anderen Kunstlehrer

Antwort
von Onyx746, 27

Vielleicht kannst du auch einen Vertrauenslehrer fragen, wie man Lehrer am besten auf so etwas anspricht.

Antwort
von Mignon2, 38

Offenbar ist dein Kunstprojekt doch nicht so perfekt wie du es beurteilst bzw. deine Eltern es sehen. Das ist völlig normal. Wenn man sich viel Mühe gegeben hat, findet man seine eigene Arbeit (fast) immer besser als andere Arbeiten. Wenn man objektiv an die Angelegenheit herangeht, wie ein Lehrer es tut, ist er natürlich kritischer als du selbst es sein kannst. Du betrachtest dein Werk verständlicherweise subjektiv als perfekt und deine Eltern unterstützen dich darin.

Der Lehrer muß dein Projekt aber im Vergleich zu anderen Projekten beurteilen und zu allen Schülern fair sein. Deshalb kann es durchaus der Fall sein, dass ihr unterschiedlicher Auffassung seid und dein Lehrer Recht hat. Wenn du früher bessere Noten hattest, bedeutet es nicht, dass das immer so bleibt und dass alle deine Kunstprojekte die gleiche Qualität haben.

Antwort
von halloschnuggi, 27

Da gibt es bestimmt Punkte auf die er achtet und die benotung danach richtet, ich denken nicht das er "gefällt mir nicht 3" gibt. Geh erst zu deinem Klassenlehrer, und dann zuk Kunstlehrer.

Kommentar von euge123 ,

Es kann aber doch nicht sein, dass Jemand der einen falschen unreelen Maßstab, unreelen Höhen und schlechter angemalten Wänden eine bessere Note bekommt. Außerdem wurde mir zum Teil von meinem Vater geholfen, der sowas beruflich macht. 

Kommentar von halloschnuggi ,

Ja du magst ja recht haben aber der lehrer benotet es ja bestimmt nicht nach seinem Geschmack.
Was für dich perfekt ist muss für andere nicht perfekt sein, das was du nicht schön findest muss auch nicht direkt hässlich sein. Das ist eben Kuns... Sich hier aufzuregen bringt nichts, sprich erst mit deinem Klassenlehrer, und dann mit deinem Kunstlehrer.

Antwort
von SlayTeX, 36

Versuch mal mit ihm darüber zu sprechen. Es ist ganz einfach seine Meinung dazu zu äußern mit ein bisschen Überwinung :).

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von bubblefisch, 14

1. sag niemals perfekt!!!
2. frag ihn doch erstmal so " Herr. X,
Wieso haben sie mir diese Note gegeben. Könnten Sie es mir bitte ausführlich erklären . Wenn er es nicht richtig Begründen kann ,darf er dir auch keine schlechte Note geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten