Frage von handyfreak1310, 106

Englisch unfaire benotung?

Hey Community! Langsam hab ich echt panik, dass ich dieses schuljahr nicht schaffen werde. Der grund dafür ist das Fach Englisch. Ich habe das gefühl, dass ich dort nicht gerecht benotet werde. Schularbeiten immer 2er oder 3er, wiederholungen mittelmäßig gut und hausübungen hab ich zu 80% gemacht. Laut meinen berechnungen sollte ich zwischen einer 2 und 3 stehen, aber laut der Lehrerin stehe ich auf einer 5 (schlechteste note in österreich). Ich habe sie auch darauf angesprochen, und gefragt, wie diese note denn zu stande kommen soll. Ihre antwort war so ungefähr " deine leistung ist nicht gut genug für eine positive note". Kann es an einem ausraster meiner seite liegen? Sie hat mich vor ca 2 monaten provokant angemault, an einem tag, wo ich nicht gerade glücklich war. Dann kam der ausraster, welcher recht harmlos war. Faire benotung, oder nicht?

Antwort
von lillian92, 36

Darf ich fragen, welcher Schultyp und welches System in Englisch? (also ob man 50 oder 60 Prozent für die 4 braucht). Und welche Note hattest du letztes Semester? (Du darfst dich nämlich maximal um 2 Noten verschlechtern, sprich wenn du einen 2er hattest, dann kannst du nicht auf 5 kommen) Habt ihr außerdem irgendwann einmal Benotungskriterien erhalten? In höheren Schultypen haben die Schüler da nämlich bis zu einem gewissen Grad ein Mitspracherecht!

Du hast immer noch die Chance auf eine Paragraph 5 Prüfung. Das ist eine Prüfung, die der Schüler ein Mal im Semester einfordern kann, und eine Woche vorher vereinbart werden muss. Stoff ist Semesterstoff bzw Jahresstoff (je nach Vereinbarung). Diese Prüfung steht dir zu und ist keine Prüfung zwischen zwei Noten. Sie geht 15 Minuten und besteht aus zwei voneinander unabhängigen Fragen. Was viele nicht wissen: Du kannst bei dieser Prüfung auf einen Beisitzer bestehen, der das letzte Wort über deine Note hat – das ist dann ähnlich wie bei einer Wiederholungsprüfung am Jahresanfang.

In der LBVO steht außerdem klar und deutlich, dass das Verhalten des Schülers nicht in die Leistungsbeurteilung miteinfließen darf – dafür ist die Betragensnote da.

Solltest du trotzdem eine 5 kassieren, kannst du die Note bis zwei Wochen nach Schuljahresende beim Direktor schriftlich anfechten. Dann werden deine Schularbeiten etc noch einmal angesehen und du von jemand anderem neu benotet. Wenn das nichts bringt, kann man nach dem Direktor auch eine Instanz höher und damit an den Landesschulrat gehen.

Falls du Fragen hast, kannst du mich gerne Löchern. Ich kenne das österreichische Schulunterrichtsgesetz und was damit zusammenhängt so gut wie auswändig.

Kommentar von handyfreak1310 ,

danke :) 5. klasse gymnasium, 60 %, 3er im halbjahreszeugnis, ja kriterien haben wir bekommen, und bin die durchgegangen, laut dem katalog sollte ich zwischen ner 2 und 3 stehen

Kommentar von lillian92 ,

Gut, 60%-Regelung heißt, dass die Lehrperson keine schriftlichen Mitarbeitsüberprüfungen vornehmen darf – da bist du schon mal sauber aus dem Schneider, als dass dir das eine reinhauen könnte.

Wenn die Benotungskriterien klar sind, kannst du auf keinen Fall auf eine 5 kommen. Verlange im Notfall die Aufzeichnungen, die zu deiner negativen Note führen, einsehen zu können (das Recht hast du). Glaub mir, die Lehrerin kann dir bei 2en und 3en in den Schularbeiten mit dieser Regelung – und wenn diese noch so knapp waren, kaum eine 5 geben. Denn alleine deine SA-Noten beweisen, dass du das Fach zur genüge beherrschst, weshalb sie nicht mal mit der Teilbereiche-Regelung durchkommen dürfte.
Zu viele Fehlstunden wären Nicht beurteilt und keine 5.

Falls sich die Lehrerin uneinsichtig zeigt, rede auch mit dem Schulsprecher, der sollte dir im Notfall zumindest ein paar Nummern und Anlaufsstellen für den Ernstfall geben können.

Hier noch mal der Satz aus der Leistungsbeurteilungsverordnung Abschnitt 3 $11, wegen deines Ausrasters:

(5) Das Verhalten des Schülers in der Schule und in der Öffentlichkeit darf in die Leistungsbeurteilung nicht einbezogen werden.

Rede auch mal mit deinen Eltern – die solltenauch mal mit der Lehrerin reden. Zumal du eigentlich einen blauen Brief bekommen haben müsstest, da es ja auf das Endjahr zugeht und du noch im Pflichtschulbereich bist.

Die kann dir keine 5 geben – und wenn doch, hast du alle Mittel und Wege damit sie damit nicht durchkommt auf deiner Seite.

Kommentar von handyfreak1310 ,

danke für die ganzen infos :) meine mutter wird morgen ne email an die lehrerin schicken :)

Antwort
von 4ssec67, 34

Solche Lehrer sind echt die Hölle...Ich würde die Zeugnisnote abwarten und dann in Berufung gehen und das prüfen lassen. Selbst mit einer 5 mündlich, die du ja offenbar nicht hast, kannst du auf dem Zeugnis mit typischerweise 2-3en keine 5 bekommen. Das geht rein mathematisch nicht. Selbst wenn die mündliche Note mehr zählt muss es dann trotzdem, im schlechtesten Fall eine 4- sein.

Antwort
von dee8871, 36

Kannst sie drauf ansprechen dir vorzurechnen wie deine Note zustande kommt. Leher MÜSSEN dir darüber Auskunft geben. Steht sogar im Schulgesetz. Wenn sie sich dann noch nicht einsichtig zeigt kannst du noch zum schulrektor gehen und dich dort beschweren. Im äußersten Notfall kannst du noch mit einer Anzeige wegen Notenmanipulation drohen. Aber das sollte nicht notwendig sein. 

Kommentar von handyfreak1310 ,

werde.versuchen mich durchzusetzen :)

Antwort
von Junexo, 43

Trotz eines kleinen "Ausrasters" wie du es nennst, rechtfertigt es keine 5, wenn du immer genau diese Leistungen bringst.
Ich hatte mal das selbe Problem, und zwar bei vor meinen Abschlussprüfungen. Stand ungerechtfertigt auf einer 5, obwohl Tests immer 1-2 und mündl. Wiederholungen zwischen 1-3 waren. Gespräch mit Klassenvorstand und Direktor hinterher hat das Problem gelöst. Wenn du dich ungerecht behandelt fühlst, vorallem wenn es schon in so eine derbe Richtung geht, mach dich bemerkbar.

Kommentar von handyfreak1310 ,

naja, das ist so ne lehrerin, bei der mein kv und die direktorin keine chsnce haben sich durchzusetzen ^^´

Kommentar von Junexo ,

Der Direktor hat immer eine Chance sich durchzusetzen, wenn er will. Und wenn das nichts hilft, kann man sich immernoch an jemand höheres wenden, als einen Direktor. :)

Kommentar von lillian92 ,

Doch haben sie – im Notfall Prüfungsbeisitzer oder die Note anfechten. Das kann bis zum Landesschulrat bzw Bundesschulgemeinschaftsausschuss gehen. Lass dich da bloß nicht unterkriegen!

Antwort
von Mandarinenherz, 32

Du solltest mal mit deinen Eltern darüber sprechen und dich vielleicht mit einem Vertrauenlehrer zusammensetzen und Lösungen finden. Es kann nicht sein, dass ein Lehrer so etwas macht. Viel Glück!

Kommentar von handyfreak1310 ,

werd ich versuchen. danke :)

Antwort
von Zaburak, 35

Unfair

Beschwer dich.

Ich hasse solche Lehrer!

Willst du pistole, spaten und alibi?!😂😂

Manchmal versuchen Lehrer so zu benoten wie sie wollen

Antwort
von Jessy9898, 38

Wie ist es denn mit dem mündlichen?:D

Kommentar von handyfreak1310 ,

mitarbeit ist auch nicht gerade schlecht. melde mich mehrmals die stunde, gehöre dort zu den aktiveren

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für Englisch, 4

Hi. 

Wenn alles stimmt, was du schreibst und du uns nicht die Hälfte verschweigst, dann ist die Beurteilung in der Tat ungerecht, und du solltest mit allen Mitteln dagegen vorgehen. 

Konkrete Tipps hast du dazu ja schon bekommen. 

Viel Erfolg! 

earnest

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community