Frage von idktbhlol, 86

Meerschweinchen hat kahle Stellen und Juckreiz, Parasiten?

Hallo, habe gerade eben gesehen dass eines meiner drei meerschweinchen große kahle stellen hat, manchmal kurze haare oder einfach nur sehr dünnes fell (ist eigentlich ein langhaar meerschwein) Dazu muss ich sagen dass sie immer schon viel gehaart hat. Die stellen sind weder schuppig, schorfig, noch kann ich irgendwelche parasiten erkennen. (Hab schon erfahrung mit Haarlingen und diese hat sie definitiv nicht) Sie kratzt sich ständig, schüttelt ihr Fell und putzt sich. Ich bin mir sicher dass es sich um parasiten handelt, aber welche? Werde schnellstmöglich zum TA gehen, danke für Antworten.

Antwort
von wutzwutz, 36


Zur Antwort von "Cremo15" :Das mit dem Auswaschen und Desinfizieren aller Gegenstände ist unsinnig. Grabmilben sind wirtsspezifisch, d.h. sie können nur
überleben, wenn sie Haut und Körperflüssigkeiten des
Wirts/Meerschweinchen zu sich nehmen können. Werden die Tiere mit einem
Antiparasitika behandelt, dann vergiften sie sich daran und sterben.
Ohne Wirt sterben sie innerhalb 24 Stunden den Hungertod. Auch das
Reinigen der Kloecke ist unsinnig, Meerschweinchen suchen im Gegensatz
zu Kaninchen keine Kloecke aud. Sie lassen ihre Exkremente fallen, wo
sie sich gerade aufhalten. Die Milben leben in der Haut des Tieres,
nicht auf der Oberfläche.

Übrigens haben 90 % aller Meerschweinchen
einen latenten Grabmilbenbefall, der das Tier normalerweise auch nicht
stört. Ist aber die Immunabwehr z.B. durch Stress gestört, kommt es zur
Ausbreitung des Befalls. Es gilt also zu überdenken, ob die Haltung
optimal ist. Möglicherweise haben die Tiere zu wenig Platz oder es kommt
unter ihnen zu Stress durch Auseinandersetzungen, der die Ausbreitung
des Befalles ausgelöst hat.

Gehe bitte zum Tierarzt und lasse
diesen durch ein Hautgeschabsel und einen Tesa-Abklatsch-Test
feststellen, ob es sich um einen Grabmilbenbefall oder andere Parasiten
handelt. Auch einen Pilzbefall sollte er ausschließen. Die Behandlung
erfolgt mit einem Spot on für kleine Katzen und Hunde z.B. Stronghold,
Advovate oder Advantage. Eine veraltete Bekämpungsmethode ist das
Spritzen von Ivermectin/Ivomec. Bitte lasse Dir weder Bäder, noch
Emulsionen oder Pülverchen und Sprays aufdrängen, das alles hilft nicht
gg. Grabmilben und die Behandlung bedeutet unnötigen Stress für die
Meerschweinchen.



Antwort
von Cremo15, 30

Hallo,

nach deiner Beschreibung könnten es Milben sein. Bitte gehen mir deinem kleinen zum Tierarzt und lasse es dort gegen Milben behandeln.

Vor allem muß du alle Gegenstände die aus Holz sind aus dem Käfig entfernen und den Käfig mit heißem Zitronenwasser bzw leichtes Essigwasser gut auswaschen. Der Käfig darf danach nicht mehr nach Essig riechen bitte erste einmal gut ausdunsten lassen. Alles andere was aus Keramik bzw. Glas ist wie Futternapf und Trinkflasche gut heiß Ausspühlen.

Dann müßtest du diese Quälgeister los haben.

Guter Tip die Urin und Kotecke jeden Tag sauber machen und den kompletten Käfig einmal in der Woche dann kommen Milben erst gar nicht vor gerade im Sommer sehr wichtig.

Gruß  Cremo

Antwort
von pruddle, 49

Hi!
Von wo ist dein Kleines denn? Zooladen-Schweinchen haben auch oft einen Pilz, das würde ich nicht komplett ausschließen, vllt. hat es sich da irgendwas in der Richtung eingefangen.
Evtl. Haar-/Pelzmilbe oder Räudemilbe, beide mit bloßem Auge nicht zu erkennen.
Tesa-Abklatsch beim TA, evtl. mit der Woodschen-Lampe ableuchten und eine Hautschuppe/Haare von der kahlen Stelle entnehmen und in ein Labor einschicken.

Kommentar von idktbhlol ,

sie war damals aus dem zooladen, haben sie jetzt jedoch schon seit 3 jahren, kann also nicht der grund sein. ich hoff das ist nich zu lästig für sie und sie übersteht den TA und die behandlung gut :/

Kommentar von pruddle ,

Das ist schon arg lästig, sollte aber, sobald es medizinisch behandelt wurde, kein weiteres Problem sein.
Du musst bei Parasiten-/Pilzbefall auf jeden Fall besondere Hygienemaßnahmen einhalten:
Milben:
http://www.diebrain.de/Iext-milben.html
Pilzbefall:
http://www.diebrain.de/Iext-pilze.html
(ich würde einen Pilz nicht ausschließen, ältere Tierchen mit schwachem Immunsystem kriegen das ganz gerne mal bzw. sie kriegen es aufgrund einer Vorerkrankung, gesunde, gut ernährte und artgerecht gehaltene Schweinchen kriegen sowas eig. nicht)

Gute Besserung an die Kleine.

Antwort
von LotteMotte50, 23

Dein Meerschweinchen hat höchstwahrscheinlich Milben, geh zum Tierarzt der tropft ein Medikament hinter das Ohr und wiederhohlt das ganze ungefähr nach 10 Tagen nimm aber vorsichtshalber die anderen Tierchen mit damit sie auch behandelt werden können, diese Milben können durch Stress verursacht werden, mir hat mal ein Tierarzt gesagt wenn das nicht behandelt wird können die sich tot kratzen sie kratzen so lange bis sie umfallen viel Glück 

Antwort
von Baghira666, 51

Zum Tierarzt solltest du auf jeden Fall schnellstmöglich. Das klingt nach Milben, aber Ferndiagnosen funktionieren nicht und ich bin auch kein Tierarzt.

Denke daran, wenn es tatsächlich ein Parasiten Befallen ist, die Ursache zu finden und den Herd zu beseitigen. Käfig desinfizieren und Einrichtung am besten in den Backofen, natürlich kein Plastik.

Hoffe deinem kleinen Fellbüschel geht es bald wieder besser.  :)

Kommentar von idktbhlol ,

danke! Werde mich weiter erkundigen und bald zum tierazt gehen, käfig werde ich auch reinigen.

Kommentar von Negreira ,

Bitte sag nicht "bald" sondern umgehend, d. h.. morgen. Wenn eines Deiner Meeris Parasiten hat, steckt es womöglich auch noch die anderen an. Gute Besserung für das Schätzchen.

Kommentar von Goldsuppenhuhn ,

Weshalb weiter erkundigen und bald zum Tierarzt? Dem Tier geht es offensichtlich nicht gut, d. h. Du solltest schnellstmöglich zum Tierarzt.

Bitte komme nicht auf die Idee, das Tier auf eigene Faust zu behandeln und ihm irgendwelche Parasitenmittel von Fressnapf & Co. zu verabreichen. Es muss eine gesicherte Diagnose gestellt und dann fachkundig behandelt werden.

Antwort
von MeerisLiebe, 29

Da könnten viele Plagegeister im spiel sein! 

Geh zu einem vernünftigen Tierarzt und lass die kleine Prinzessin mal durchchecken.

Es kann sich um einen Pilz handeln, aber auch um Pelz- oder Grabmilben.

Lg Veronika

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community