Frage von astimegoesby 18.02.2011

Lichtschalter mit Leuchtdiode?

  • Antwort von Eichbaum1963 18.02.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ich würde sagen: vertausche mal die beiden Adern (Phase und Geschalteter). Nullleiter bleibt wo er ist (ich hoffe du hast da nen Nullleiter).

  • Antwort von user1319 18.02.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wenn das Licht an ist, dann ist es so hell, dass Du den Schalter ohne Leuchtdiode findest. Die Leuchtdiode soll Dir aber helfen, den Schalter im Dunkeln zu finden.

  • Antwort von trip069 18.02.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    ist das nicht so gedacht um im dunkeln den schalter zu sehen?

  • Antwort von trixieminze 23.06.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ein drittes Kabel ( Mittelpunkt ) muß her !

  • Antwort von elektrofuzzi49 20.02.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Du brauchst einen Kontrollwechselschalter. Denn ein Lichtmelder läßt sich nicht einfach umklemmen. Die Teile werden meist irgenwie am Schalter angesteckt. Je nach Hersteller verschieden.

  • Antwort von raster280 20.02.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    es handelt sich hierbei wohl um einen wechselschalter, du musst den lampendraht an den anderen ausgang anschließen, in der regel ist aber auf der schalterrückseite eh ein schaltbild

  • Antwort von carleone 18.02.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Die Diode ist innen umsteckbar auf Licht an oder aus.

  • Antwort von assimueller 18.02.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    so sollte dies doch auch sein. Willst Du das Licht aber zur Kontrolle, musst Du nur die beiden Kabel (Phasen) am Anschluss vom Schalter vertauschen

  • Antwort von Peppie85 27.02.2013

    hast du in der Schalterdose einen Nulleiter ?

    wenn nein, dann wird es ohne weiteres nicht gehen. in dem fall gibt es nur 2 Alternativen...

    1.) einen nulleiter nachlegen (lassen)

    2.) das geht aber nur mit alten kontrollschaltern z.b. von Merten, müsstest du die glimmlampe (oder LED) durch eine Taschenlampenbirne (möglichst niedirige Spannung) mit der gleichen Stromstärke wie die nachgeschaltete Deckenlampe ersetzen. bei der so genannten schweizer kontrollschaltung werden die kontrolleuchte, und die deckenlampe in reihe geschaltet.

    kleines Beispiel: die Deckenlampe ist eine 60 Watt glühbirne: die hat bei 230 volt eine stromaufnahme von 0,26 Ampere...

    ein wenig toleranz hast du... dem entsprechend dürfte diese Lampe für den Lichtschalter passen:

    http://www.reichelt.de/E10-E5-5-Sockel/L-3651/3/index.html?;ACTION=3;LA=2;ARTICL...

    bei der vewendung von Energiesparlampen musst du übrigens nach dem Betriebsstrom der Lampe gehen, nichf nach der angegebenen Leistung in Watt... der betriebsstrom sollte auf dem leuchtmittel aufgedruckt sein...

    lg, Anna

  • Antwort von Peppie85 18.02.2011

    das spielchen kenne ich is zu 99% ein merten schalter. da ist die verschaltung nämlich für den einsatz in der kontrollwechselschaltung aufgedruckt. in den klammern steht, wie der schalter für eine normale kontrollschaltung eingebaut wird...

    lg, anna

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!